Was mache ich mit meiner Tochter?

18 Antworten

Zu Hause ist deine Tochter halt so, wie sie ist und draußen ist sie doch etwas schüchterner. Ist doch nicht schlimm. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Kinder mit allen Kindern spielen, egal ob sie ruhig oder sprachfreudig sind.

Sei froh, dass du so ein sprachfreudiges Kind hast. Stell dir mal vor, es würde kaum reden, nicht im Kiga, nicht in der Schule, das wäre doch entsetzlich.

Sie drüber hinweg, du musst ja nicht immer zuhören und deinen Kommentar abgeben.

Sie fühlt sich zuhause sicher und wohl und erlaubt sich, dort zu sein wie sie ist... pur und evtl. unerträglich auch mal über die Stränge geschlagen... Das ist ein gutes Zeichen, wenn auch nicht immer unanstrengend... :o)

Abgesehen davon ist das wieder mal so eine Phase... ich warte auch sehnsüchtig darauf, dass meine Jüngste 7 wird... dann werden die Kinder wieder sehr viel "erträglicher"... von wegen der Frechheit... (man beachte bitte immer die Häkchen.. es ist rein liebevoll gemeint :o))

Wenn Deine Tochter schon fast sechs ist und so viel redet - dann REDE doch mit ihr.

Frag sie, warum sie nicht mit den Leuten und den anderen Kindern redet, sondern nur mit Dir?

Und melde sie zur Schule an. Jetzt!

Wo können sich Jugendliche 15/16 Jahre abends noch treffen, wenn sie nicht in die Kneipe dürfen?

Meine Tochter hat das Problem, daß sie erst 15 ist und mit ihrer Freundin die genauso alt ist meist auf einen Alla Hopp Spielplatz gehen und sich dort mit anderen Jugendlichen treffen wo auch welche dabei sind die randalieren. Natürlich kann die Polizei nicht unterscheiden wer nun zu den guten und wer nun zu den bösen gehört wenn sie mal vorbeikommt und Kontrolle macht. Daher ist meine Tochter nun auch aufgeschrieben worden, als wieder mal was kaputt gemacht wurde. Ob da was kommt weiss ich nicht, denn nachweisen kann man ihr nichts. Das Problem habe aber viele Jungendliche daß sie nicht wissen wo sie sich abends wenn es dunkel wird drausen aufhalten sollen. Denn für die Kneipe habe sie nichts das Geld und zudem sind sie dafür zu jung. Der Jugendtreff ist nicht mehr, denn den haben sie auch mit Flüchtlingen belegt und en jugendlichen den Olatz weggenommen. Finde ich echt schade. Wo können sich jungendliche denn noch treffen? Zu Hause geht es wohl kaum, da es mehr als 10 Leute sind. Das Jugendzimmer ist dafür viel zu klein und ein Partykeller muß man erst haben. Den hat niemand.

...zur Frage

Ich bin genervt von einer Helicopter-Mutter

Hallo,

meine Tochter hat seit dem Kindergarten eine beste Freundin. Daher haben wir Mütter uns auch angefreundet. Wir verstanden uns immer gut, wobei wir in Erziehungsfragen oft nicht der selben Meinung waren. ich bin eher locker und sie ist total streng. Wenn meine Tochter mal mit einer fünf in Mathe nach Hause kam, was bisher nur einmal vorkam, mache ich da kein Staatsakt draus. Sie ist ja eigentlich eine gute Schülerin. Kein Grund für mich, sich aufzuregen. Bei meiner Bekannten ist da anders, sie flippt schon aus, wenn ihre Tochter eine drei hat, egal welches Fach. Sie hat noch eine ältere Tochter, die auf dem Gymnasium ist. Mit dieser wird die jüngere auch immer verglichen, was ich persönlich total falsch finde.

Dann hat meine Tochter ihren 11. Geburtstag gefeiert, mit Übernachtung. Fünf Mädels durften bei uns schlafen. Das Highlight für die Mädels: Wir hatten gerade 7 Welpen. man kann sich die Begeisterung vorstellen. Nun ja, meine Bekannte hat tierische Angst vor Hunden, daher war sie auch noch nie bei uns. Sie hatte große Bedenken, ihre Tochter zu uns zu lassen. Erst als die Mädels und ich bettelten und den vater auch informierten, stimmte sie zu. Abends durften die Mädels noch auf den Spielplatz, bis 10:00 Uhr. Alleine natürlich, sind ja schon alle 11, 12. Als meine Bekannte das hörte, war sie nicht begeistert. zuhause darf ihre Tochter nämlich nicht alleine aus dem haus, darf auch den Schulweg nicht alleine gehen, nur mit ihrer großen Schwester.

Nun sind die Mädels aber in einem Alter, wo sie auch mal alleine in die Stadt fahren wollen oder mal ein Eis essen. ich erlaube das, wenn sie sich an bestimmte Regeln halten, z.B. Pünktlichkeit und eine SMS, wenn sie dort gut angekommen sind. Bisher hatten wir noch nie Probleme. So, das Mädchen meiner Bekannten darf dies alles nicht. Also was passiert? Meine Tochter unternimmt immer mehr mit anderen Mädels. Letzte Woche rief dann meine Bekannte an und erzählte mir, dass ihre Tochter weinend nach hause kam, weil meine Tochter ihr gesagt hätte, dass sie ihr auf die Nerven gehen würde, weil sie an ihr hinge wie eine Klette. Und die anderen Mädels würden schon übe sie lachen. Tja, ich hätte am liebsten gesagt, kein wunder, aber das ersparte ich mir doch. Ich fragte meine Tochter dazu. Sie meinte dann, dass das Mädchen ihr schon seit Wochen wie eine Klette hinter her läuft, sich in der pause eng an sie stellen würde, in der Stunde neben sie setzt ohne zu fragen. das würde ihr total auf die Nerven gehen und das hätte sie ihr dann auch gesagt. Ich unterrichtete dies meiner bekannten. Diese will das nicht wissen und stellt nun meine Tochter so hin, dass sie ihre Tochter mobben würde. ich hatte dann keine Lust mehr auf das Gespräch und beendete es. Für mich ist das alles etwas lächerlich und ich finde es auch nicht gut, wenn Mütter sich da einmischen, das macht es nur noch schlimmer, gerade weil die anderen Mädchen ja schon über sie lachen.

Sollte ich mich da nun einmischen oder nicht?

...zur Frage

Mein Kind ist nur noch frech und gibt Widerworte

Hallo an alle, bis jetzt war ich stiller Mitleser, aber nun möchte ich gern mal mein Problem schildern, in der Hoffnung, das auch ich gute Tipps bekomme!

Ich bin seit Geburt alleinerziehende Mutter von einem nun 3,2 Jahre altem Sohn. Mein Sohn war schon immer sehr willensstark und nun bin ich maßlos mit ihm überfordert: Unser Alltag ist jeden Tag aufs neue der reinste Horror. Seit er in die Kita geht, ist er frech wie nichts Gutes, schimpft mit mir rum, schmeißt mir die übelsten Schimpfwörter an den Kopf, dann bin ich doof und er haut mich gleich wenn er nicht das bekommt, was er will.

Ich beschreibe mal einen Tag: Morgens wird aufgestanden, es ist noch alles gut und Kind ist gut zufrieden. Dann machen wir uns fertig und da fängt das Genörgel schon an. Ich will dies nicht und ich will nicht in die Kita Er bleibt dann auf dem Boden liegen und ich komme nicht mehr an ihn ran. Wenn er sich beruhigt hat, gehts in die Kita, da fängt er an zu kreischen und lässt nicht von mir ab, bis die Erzieherin ihn mir abnimmt. Mittags wenn ich ihn dann abhole, will er nicht mit nach Hause und es gibt nur Geschrei bis nach Hause. Zu Hause angekommen geht das Schreien in die nächste Runde und auch lauter. Dann will er mich nicht mehr sehen und will zum Papa usw: Wenn er sich danach wieder beruhigt hat, kommen wir gut miteinander klar. Aber wehe es kommt wieder eine Situation in der er was haben möchte und bekommt es nicht. Dann ist wieder Geschrei angesagt, und das eine halbe Stunde. So geht es den ganzen Tag. Ich weiß nie wann der nächste Wutanfall kommt und wie ich mich überhaupt noch verhalten soll.

In der Kita ist er auch total frech und haut andere Kinder ohne Grund. Gestern z.Bwaren wir in einem Indoorspielplatz und ich habe ihn beobachtet. Da redete er mit einem anderen Kind in seinem Alter und auf einmal bekommt das Kind von ihm eine auf den Kopf, ohne Grund! Oder heute auf dem Spielplatz war er frech. Wir freuten uns auf einem schönen Tag und mein Kind macht es immer wieder alles zunichte. Erst war er rutschen und andere Kinder standen hinter ihm, da dachte er sich, da bleib ich nun einfach sitzen und die anderen können nicht rutschen. Auch nach meiner Aufforderung zu rutschen, tat er es nicht! Genauso mit Platz machen oder warten, nein, es wird gedrängelt oder im Weg stehen geblieben, sodass keiner mehr durch kann. Oder es werden wie aus heiterem Himmel Aloch oder Bl**mann geschrien!

Das ist überall so. Egal wo wir sind, es geht nie ohne das er sich so benimmt. Mir ist das schon peinlich und ich fürchte mich mittlerweile schon, irgendwo mit ihm hinzugehen: Und er reagiert ja auch immer anders. Wenn er etwas nicht soll, reagiert er mal mit Schimpfereien, hauen oder mal gar nichts. Ich habe momentan auch echt Schwierigkeiten ihn in manchen Situationen einzuschätzen. Er hört einfach auf nichts. Möchte so gern das es wieder einigermaßen harmonisch bei uns zugeht. Ich weiß aber nicht wie ich es anstellen soll!

Was soll ich tun?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Bekannte ist komisch.. Eurer Meinung nach das Verhalten normal bei ihr?

Hallo, ich habe eine gute Bekannte(57) die ich schon seit Ca. 2 Jahren kenne. Des Öfteren hat sie mir von ihrer Tochter erzählt(ist 35 und redet schon seit 4 Jahren nicht mehr mit ihr) und was sie halt so an "Erziehungsmaßnahmen" hatte.Sie hat zum Beispiel erzählt, dass sie ihre damals 8-jährige Tochter ins kalte Wasser in die Badewanne getunkt hat, weil sie schrie als sie sich von ihrem damaligen Mann scheiden ließ "Ich bin mit meiner Tochter damals in Wien zum Spielplatz gefahren und sie begann zu schreien als ihr Vater weg war. Mich hat es nicht interessiert, extra herzufahren und die Tochter beginnt zu schreien. So fuhr ich mit ihr zurück nach Hause, ließ kaltes Wasser in die Badewanne und tunkte sie hinein... Danach war sie still und wir sind auf den Spielplatz gefahren." Dann war es kurz vor Halloween so, dass in meiner Heimatstadt von einem Mann aus dem Piercingstudio Zettel ausgeteilt wurden, wo halt draufstand "Alle Piercings um 20% billiger und ab 17 Uhr Party und Kuchen gratis" oder so. Ich hab das meiner Bekannten gezeigt und gesagt dass halt sowas ausgeteilt wurde . Daraufhin hat sie gesagt "Eine Frechheit, so einen Zettel an Jugendliche (ich,16) auszuteilen, damit sich diese verstümmeln bzw dastochern lassen können, so einen Blödsinn! Meine Tochter wollte sich auch mal piercen/tätowieren lassen und ich habe ihr gesagt wenn sie das macht dann schlage ich sie, das wusste meine Tochter auch und hat sich das nie getraut, obwohl sie es immer wollte. Denn sie wusste ich schlage sie. Als sie 28 war hat sie mir erzählt dass sie sich vor 3 Jahren verunstalten hat lassen, aber sie es sich bisher nicht getraut hat, es mir zu erzählen." Ich habe sie darauf gefragt "hast du sie dann nicht geschlagen wenn sie sich mit 25 verunstalten hat lassen?" Daraufhin " nein konnte ich nicht weil sie schon volljährig war". sie hat bzgl des verunstalten schon mehrere blöde Bemerkungen abgegeben vorallem wenn sie Leute damit( bunte Haare wie grün blau etc und zahlreiche Dastocherungen) auf der Straße sieht ... Mir ist das eigentlich ziemlich egal es ist zwar lustig zu schimpfen aber eigentlich ist es mir egal wie jemand ausschaut... Dabei meint sie immer "welche Probleme diese Leute haben müssen wenn die so gehen?" Dabei arbeiten aber meistens dastocherte Leute im Gegensatz zu ihr :)

Anderer Teil der Frage folgt in einer Antwort gleich unten :)

ist so ein Verhalten normal ?

lg und danke fürs Antworten!:))

...zur Frage

13 jährige tochter läuft tagelang von zu hause weg jugendamt keine hilfe

hallo ihr lieben ich bräuchte mal euren rat ein bekanntes pärchen von mir hat eine 13 jährige tochter die ständig von zu hause weg läuft aber ich fange mal von vorne an das mädel ist 13 jahren kommt aus einen sehr guten elternhaus was ihr bisher jeden wunsch erfüllt hat was sie wollte seit cica 9 monaten hat das mädel einen neuen freundschaftskreis und da fingen auch die probleme an sie kam nicht mehr pünktlich nach hause aus 1 std verspätung wurden auch mal 3 std wenn die eltern versucht haben mit ihr zu reden wurde sie sehr laut und unverschämt und provokativ ....die eltern sind immer ruhig gewesen haben sie noch nieeeee geschlagen und plötztlich ief sie nach einen gespräch weg sie haben sofort die polizei verständigt das mädel war 3 tagen bei einen volljährigen in der wohnung bis die polizei sie fand dannach haben sie das kind wieder nach hause gebracht die eltern sind dann mit ihr zum jugendamt um sich hilfe zu holen dort behauptete das kind dann das es ihr zu hause schlecht gehen würde und viele andere dinge die einfach erfunden sind also nichts böses sie musste wieder mit nach hause die eltern haben dann noch mal mit ihr geredet und es ging 2 wochen gut sie sind gemeinsam in den urlaub gefahren und dort war alles super schön die kleine war wie ausgewechselt kaum in deutschland gelandet ging es am selben tag noch los und sie fing nun auch noch an betrunken nach hause zu kommen nach einer ruhigen diskution haute sie wieder aber diesmal 5 tage bis sie gefunden wurde die eltern haben dann mit dem jugendamt verabredet sie erstmal in ein heim zu geben aber auch dort hat sie gemacht was sie wollte kam zu spät nach hause war frech hielt sich an absolut keine regel nach 2 wochen wollte sie wieder nach hause die eltern holten sie ab es ging 6 tage gut da war sie wieder weg wenn sie zu hause ist ist sie so respektlos lässt extra glässer vor den füssen der mutter auf den boden fallen lässt nachts fremde jungen ins haus rein während die eltern schlafen und so weiter da die eltern am ende ihrer kraft waren haben sie das jugamt gebeten sie in ein heimzu stecken gesagt getan dort war sie 3 wochen davon hat sie cica 4 tage dort verbracht da sie ständig nicht nach hause kam und immer wieder gesucht worden ist es gab dort auch keine konsequenzen für sie nun ist sie wieder zu hause da das jugendamt gesagt hat das ihnen die veratwortung zu gross sei sie ist am montag wieder nach hause gekommen und ist seit mittwoch schon wieder verschwunden polizei unternimmt auch nichts grossartiges wir wissen nicht mehr weiter irgendwer muss doch helfen wofür gibt es den ein jugendamt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?