Was mache ich mit meiner alten Katze?

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Hallo,

wenn Deine Tochter die Katze kuschelt, ist es ja so dass nur Du Dich ekelst. Wir haben auch einen Sohn, der küsst und kuschelt auch unseren inkontinenten Kater. Hygienisch ist es nicht, aber Dein Tier wird es Danken. Krank wird Deine Tochter auch nicht davon.

Ich würde vorschlagen dass Du Deiner Katze was Gutes tust. Bring ihr mal anderes leckeres Futter mit, Bürste Sie (das regt den Putzdrang an) - vielleicht einmal mit einer leicht feuchten Bürste (nicht naß!). Hinterher wird sic sich vieleicht etwas putzen.

Ich kennes es wenn ein Kind in die Familie kommt, verschieben sich die Prioritäten - und selbst wenn Deine Katze nun nicht alt und krank wäre würde sie dir nicht mehr so viel bedeuten wie vor der Geburt Deiner Tochter.

Lass Dir gesagt sein: Es gibt nichts schöneres, als wenn Kinder mit Tieren aufwachsen - auch diese alte Katze und die kurze Zeit die Euch zusammen bleibt wird Deine Tochter prägen.

Ich drücke Dir die Daumen dass Du Deinen Ekel überwinden kannst und die Konsequenzen des hohen Alters akzeptierst.

Wir haben ja noch eine kleine Katze. Die ist nun 3 JAhre alt. Sie kuschelt noch nicht mit dem Baby. Aber unser Kind wird von der Katze akzeptiert.

Ich liebe meine Katzen, besonders die Alte, total und möchte um keinen Preis der Welt, dass sie krank sind oder leiden.

Ich bin früher selbst mit Katzen aufgewachsen und weiß, wie schön es ist. Deswegen ist es mir wichtig, dass meine Tochter mit den Beiden groß wird. Egal, wie alt die Tiere sind.

Ich kämme die Alte oft, gehe auch mal mit einem feuchten Tuch über ihr Fell. Abend ist immer kuscheln angesagt! Das tut uns beiden sehr gut. :o)

0

Ich möchte den Anderen nichts mehr hinzufügen. Was du deinen TA vielleicht noch fragen solltest wäre ob er nicht evtl. zu dir nach Hause kommt? Es wäre schöner für die Katze, so ganz ohne Transportstress. Bei uns gibt es solche TA´s. Viel Kraft!

Hallo rikeflori

Du hast beschrieben welche Krankheiten oder Gebrechen Deine Katze hat. Du hast aber nicht geschrieben, ob sie darunter leidet. Es gibt ja durchaus Medikamente die helfen.

Mir kommt es so vor, als wenn Du das Problem mit der Katze hat, denn für Tiere ist das alles nur natürlich, die denken nicht nach, ob sie stinken. Natürlich ist es unangenehm, das kann ich voll und ganz verstehen, aber solang sie nicht leidet und das alles als gegeben hinnimmt (immerhin kann sie ja sogar aufs Klo), dann lass sie doch bei Euch bis sie gehen muss oder wirklich leidet, dann zum TA.

Und tagsüber braucht sie schon ein bischen Beschäftigung, dann wird sie auch nachts müde sein und schlafen.

Aber sei doch mal ehrlich: ist es nicht schön, wenn sie dich weckt weil sie was futtern möchte? Du hast Glück mit diesem Tierchen und Du verstehst es auch. Ich denke, dann wirst Du auch verstehen, wenn sie "nicht mehr will". Das wirst Du als tierliebe Frau sicher merken und dann ist der richtige Zeitpunkt. Oder meinst Du, der wäre jetzt?

Ich wünsche Dir, dass deine Nase noch ein wenig durchhält, damit die Katze sich noch zu Hause fühlen kann.

Ich weiß wie schlimm es ist, wenn man sich von seinem Tierchen trennen muss, aber ich weiß auch, wann es Zeit wird sich zu verabschieden.

Alles Gute, Dir, Deiner Familie und Deiner Katze, Bea26

Hallo rikeflori ich bin erst seit heute hier registtiert (ich brauch Hilfe im Arbeitsrecht ) Ich selbst habe vor 4 Jahren mit meiner Katze die gleichen Symtome gehabt Sie war 17 Jahre und fühlte sich im Haus und Garten pudelwohl.Nach vielen Arztterminen und schweren Herzens ließen wir sie dann einschläfern,sie bekam in unserem Beisein eine Spritze und wir haben sie dann im Garten unter ihrer Lieblingsbank begraben.Es ist zwar verdammt hart aber laß die Kleene gehen,bevor sie sich quält,denn es fängt ja schon bei der lieblingsbeschäftigung dem putzen an.Lieben Gruß Meloniko

Wir werden die Große auch bei uns im Garten begraben und sie wird ein Rosenstämmchen bekommen. Klar fällt der Gedanke nicht leicht, aber ich denke auch, es wird das beste für sein.

Muss schließlich auch an meine Tochter denken. Denn eine unsaubere Katze, ist nicht schön und mein Baby soll keine Probl deswegen bekommen.

0
@rikeflori

hallo rikeflori,ich finde es gut das die Tiere nicht leiden müssen wie leider gottes viele Menschen.Und wenn ihr dabei seid spürt sie bis zuletzt auch eure LIEBE und das ist doch das wichtigste, und ihr behaltet sie so in Erinnerung wie sie ist und nicht wie es mal wird.Toi Toi Toi und alles liebe für euch Meloniko

0
@rikeflori

hallo rikeflori,ich finde es gut das die Tiere nicht leiden müssen wie leider gottes viele Menschen.Und wenn ihr dabei seid spürt sie bis zuletzt auch eure LIEBE und das ist doch das wichtigste, und ihr behaltet sie so in Erinnerung wie sie ist und nicht wie es mal wird.Toi Toi Toi und alles liebe für euch Meloniko

0
@meloniko

Danke für die tröstenden Worte! Heute Morgen hat sie wieder neben das Klo gemacht. Auch wenn sie grad vorher zum pischen im Klo war. Es tut mir so weh, das zu sehen und auch teilweise die Blicke von ihr...

0

Puh, das hört sich aber schlimm an. Für euch, aber auch für die Katze. Ich würde mit dem Tierarzt sprechen und ihn um eine Einschätzung bitten, wie sehr die Mieze leidet. Ist dieser Zustand für sie nicht mehr lebenswert, würde ich über eine Einschläferung nachdenken. Ich weiss, das ist hart und eine schwere Entscheidung! Aber vielleicht besser für sie!?

So schwer es fällt, aber ich denke, jetzt ist der Zeitpunkt, zu dem Ihr Euch von dem kranken Tier verabschieden solltet. Es leidet große Qualen, wenn es ein Nierenleiden hat. Katzen leiden stumm, und dann meint man, dass es ihnen vielleicht doch nicht so schlecht geht. Erlöse sie von ihren Schmerzen. Wenn sie sich schon nicht mehr putzt, ist das ein schlimmes Zeichen. Mache es Deinem Mann klar. Ich weiß, welch schwerer Gang das zum Tierarzt ist, habe es schon mehrmals hinter mir. Es ist einfach furchtbar. Aber tu es dem armen Tier zu Liebe.

Hallo,

wir sind Besitzer von 4 Katzen, unser Kater hat auch dieses Problem, nur das der auch noch Pipi neben das Katzenklo macht.

Sehr viele Katzen verlieren im Alter das Gehör, der Riechsinn lässt nach, sie können nicht mehr gut gucken und sie werden Inkontinent.

Das ist eine Eigenschaft die nicht schön ist, aber wenn ein Tier alt wird, bringt es - wie auch bei Menschen Probleme mit sich.

Ich kann Dir folgendes Raten: Lass auf keinenfall die Katze einschläfern und gib sie auch nicht weg. Mach es Ihr etwas einfacher. Ich würde Ihr einen bestiimmten Bereich aussuschen, dort steht Ihr Körbchen, das Katzenkloh und auch Ihr Fresschen + Wasser. Warm sollte es auch sein.

Deine Katze hat ein umgerechnetes Menschenalter von 96 Jahren, schenke Ihr ein schönen Gnadenplatz. Denke immer daran, Du hast Deine Tochter, Deine Freunde, Deine Familie, Deine Arbeit, und alles Mögliche - Deine Katze hat nur Dich.

Liebe Grüße von Nadine

Wir haben leider nicht den Platz, um ihr ein ruhiges Zimmer herzurichten. Wir haben eine 3Zimmewohnung und da klappt es leider nicht. Sonst wäre das ein sehr schöner Vorschlag. Weg geben würde ich das Tier auf keinen Fall. Da ich weiß, dass sie denn sofort sterben würde. Und das ist ja nicht das, was ich will.

Das große Problem ist ja, nicht nur, dass sie so viele Gebrächen hat und unsauber ist, nein sie putzt sich nicht mehr und riecht extrem teilweise. WEnn die Katze denn zu meiner Tochter geht und mit ihr kuschelt, finde ich das echt ziemlich wiederlich!!!! Meine Tochter liebt die Katze und wenn die Katze meine Tochter nicht mögen würde, würd sie gar nicht erst zu ihr gehen und sich das Fell durchwühlen lassen. ODER???

0

Biete ihr weiterhin ein schönes und angenehmes Leben, und verräume sie nicht, weil sie aufgrund ihres Alters nicht mehr die kleine, liebe Katze ist.Das hat sie nicht verdient.Erleidet sie aber Schmerzen, dann sprich mit dem Tierarzt, zu dem du sowieso regelmässig gehen solltest. Erst wenn er meint, dass du sie von ihren Qualen, die sie ja jetzt nicht hat, erlösen sollst, dann nimm Abschied. Ich wünsch dir viel Kraft.

Ich könnte mir vorstellen, dass sich das Problem bald von selbst erledigt. 19 Jahre ist aber auch ein stolzes Alter. Mein Kater wurde 17, eines Tages verabschiedete er sich von uns, legte sich auf sein Fell und starb.

Wenn es zu schlimm wird, kannst Du sie immer noch einschläfern lassen.

Meine Katze ist jetzt 18.Ich war vor kurzen auch mit ihr beim Tierarzt,weil sie angefangen hat überall hinzupinkeln.Der Arzt stelle Demenz und eine Blasenschwäche fest.Er überlies uns die Entscheidung sie einschläfern zu lassen oder es mit einer Vitaminspritze noch einmal zu versuchen.Nach der Spritze ging es eigentlich ein paar Wochen ganz gut.Nun geht das Theater wieder los.Ich rieche morgens schon,daß sie wieder irgentwo hingemacht hat.Ich hatte eigentlich vor,es ihr die letzten Tage noch so schön wie möglich zu machen und sie erst einschläfern zu lasen,wenn es wirklich nicht mehr geht.Langsam fange ich aber an,mich mit den Gedanken zu befassen sie gehen zu lassen.Mein Laminatboden wird dadurch auch nicht schöner.Ich überlegte schon,meine Katze über Nacht ins Bad zu sperren.Das bringe ich aber auch nicht übers Herz.Habe bis jetzt die Pinkelstellen immer mit Essig geruchsfrei bekommen.Mitlerweile werden es aber immer neue Pinkelplätze.Ich denke,es wäre für alle die beste Lösung,die Katze einschläfern zu lassen.

Diejenigen, die hier für's Einschläfern sind sollten mal über Folgendes nachdenken: Fändet ihr es toll, wenn ihr euren Kindern unbequem werdet, dass sie dann entscheiden euch zum sterben wegzugeben? Man Leute, ihr habt Verantwortung für die Katze! Jetzt wo sie euch braucht, weil sie selber nicht mehr alles so gut kann, müsst ihr für sie da sein und ihr helfen. Eure Hilfe heißt nicht sie zum TA zu bringen, damit der sie einschläfert, weil ihr euch vor ihr ekelt. Eure Hilfe heißt ihr Liebe zu geben, mit ihr zu kuscheln, wenn sie das mag, ihr genug und das richtige Essen zu geben etc. Ich kann euch nur wünschen, dass eure Tochter sich nicht mal so sehr vor euch ekelt, dass sie euch abschiebt!!!

Also, jetzt will ich doch mal was klar stellen!!!! Ich will meine Katze nicht loswerden!!!!!!! Wie oft soll ich das noch sagen?????????? Ja sie ist alt und ja sie ist sehr unsauber. Und nein, ich weiß nicht, ob sie sich quält und ob es ihr grad gut dabei geht. Ich liebe dieses Tier und mir tut es nur so leid, dass sie so abbaut grad. Meiner Tochter ist es egal, ob das Tier riecht. Sie schmust und kuschelt auch so mit ihr. Klar finde ich es nicht grad toll, wenn die Katze nen beschierten Hintern hat, ich es nicht rechtzeitig mitbekommen habe und sie dann bei meiner Tochter auf der Spieldecke liegt und da alles einsaut. Oder wer findet das klasse????? Ich bin keine verantwortungslose Person! Habe das Gefühl, ich werde hier so dar gestellt. Mich kennt hier keiner und ich wollte nur Hilfe oder Ratschläge bekommen. Sonst hätte ich mich hier nicht offenbart! Was ist eigentl so falsch daran, seine Meinung zu sagen? JEder, der hier was geschrieben hat, hat nur das gesagt, was er meint. Und das finde ich nicht falsch! Ich muss mit meinem Mann selber wissen, was wir mit der Katze machen. Es gibt Tage, da ist die Katze abwesend, kommt nicht zu uns und will ihre Ruhe haben. Gestern Abend hat sie sich 4x (!!!!) übergeben. Wir geben ihr alles das, was sie will und braucht.

0

is die frage ob nicht doch die tochter "schuld" ist. vielleicht ist die mietz eifersüchtig und fühlt sich vernachlässigt? klar kann deine tochter persönlich nix dafür.

wenn die katze allerdings schon so alt ist, sprich mal mit dem tierarzt. vielleicht ist noch ein anderes leiden hinzu gekommen. wenn ihr wirklich das gefühl habt sie leidet, solltet ihr sie vielleicht gehen lassen...

Also mit meiner Tochter hat das ganze echt nichts zu tun. Die Katze lässt sich von meiner Kleinen im Fell rumwühlen und kommt freiwillig zu ihr. WErde nachher mal beim Arzt anrufen und ihm schildern, was Sache ist. Ich kann nichtmal sagen, ob das Tier wirklich leidet oder nicht. :o( Bin aber bereit sie gehen zu lassen!!!!!!!!!!!!!!

0

So lange sie nicht leidet würde ich MEINE katze auf keinen fall einschläfern lassen. stell dir das mal bei alten menschen vor. viele sind auch inkontinent, etc. aber haben noch interesse am leben und freuen sich über eure gesellschaft und zuwendung!

Das macht der Tierarzt sowieso nicht!

0
@Malkia

ich habe alles gelesen und jetzt das Gefühl, dass die Katze "weg" soll, weil sie stinkt und zu "unhygienisch" für das Baby ist... die Verfasserin der Frage betont ja immer wieder, dass sie garnicht wisse ob die Katze sich quält... ich will nicht angreifen, aber wenn die Miez vielleicht mehr im Weg ist als krank, vielleicht mag jemand anderes sie noch pflegen bis der TA sagt es geht nicht mehr für das Tier... hm...

0
@Chinadoll

Die Katze soll nicht weg!!!!!!!!!!!!! Dafür gehört sie zur Familie und ein Mitglied der Familie schiebt man nicht einfach ab.

Aber würdest du es schön finden, wenn dein Kind 9 Monate alt ist, die Katze super unsauber und riecht, und das Baby mit der Katze kuschelt will!?! Ich versuche ja schon, wenn die Mieze auf Klo war, ihr den Po sauber zu machen, damit da nichts mehr ist und sie alles voll schmiert! Wenn du die Zeit hast, ein kleines Kind, Haushalt und eine alte kranke Katze unter einen Hut zu bringen, allen gerecht zu werden und dann auch noch 1 Stdch am Abend für dich hast, sag mir bitte wie du das schaffst!!! Ich kann nicht dauernd hinter Katze herputzen. Meine Tochter will schließlich auch Zeit von ihrer Mama haben und nicht, dass sie ewig am putzen ist.

0
@rikeflori

Immerhin hast du noch ein Stündchen für dich. Aber den Eindruck hab ich auch. Deine Tochter hat kein Problem mit dem Gestank, das ist doch toll. Gibts nicht Katzenhosen, so wie für Hunde? Du gibst Dein Kind doch auch nicht weg, wenn die Windel stinkt. Ich hoffe, du wirst nicht mal krank, dass sich jemand vor Dir ekelt. Das mein ich NICHT böse.

0

Hast Du mit dem Tierarzt schon gesprochen??? Welche Lösung ist seiner Meinung nach die beste für die Katze???

Das ist das Alter. Gestalte ihren Lebensabend noch so schön wie möglich. Das sie am Tag viel schläft, ist normal für ihr Alter auch das putzen läßt nach.
Die Erfahrungen habe ich mit meiner alten Lady auch gemacht.

Sie wird wahrscheinlich nicht mehr lange leben, solange sie keine Schmerzen hat solltet ihr sie pflegen. Das gehört dazu. Wenn sie leidet lasst sie einschläfern.

Da wird Dir kein Tierarzt böse sein, wen Du Sie einschläfern läßt. Die Katze hat einsehr hohes Alter. Da sollte man Sie sich nicht noch die letzten Jahre quälen lassen. Nierenleiden ist eine sehr qualvolle Krankheit. Asthma auch. Laß Dir da nichts von irgendwelchen angebl. Tierschützern erzählen, so läßt man ein Tier nicht mehr herumlaufen.

Mußte ich auch machen, aber ich wollte ja auch nicht, das sie sich noch so quält.

0

Ich bin ja bereit, sie gehen zu lassen!!!! Auch wenn es mir überhaupt nicht leicht fällt. Aber wem fällt es leicht, das Tier, was schon so lange als Familienmitglied bei einem ist, gehen zu lassen?!

Wir müssen echt mal schauen, wie es wird und ob wir sie denn erlösen lassen! Rufe nachher beim Arzt an.

0

sprich mit dem Tierarzt, damit sich das Tier nicht quälen muss

hmmmm..... ich würde mir rat bem fachmann hohlen

Ich würde sie einschläfern lassen, statt ihr beim Leiden zuzusehen.

Das bestimmt der Tierarzt, wenn er der Meinung ist, sie hat keine schwerwiegende Krankeit, dann macht er das nicht. Es muss ja nicht sein, dass sie leidet.

0

Was möchtest Du wissen?