Was mache ich gegen Flugangst?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Angst kann man beim Fliegen von mehreren Dingen haben, z.B. von dem Flugzeug oder von der Höhe. Auch die Tatsache, dass man keine Kontrolle hat, trägt zur Angst bei.

Ich fliege die Strecke regelmäßig und kann nur Gutes berichten. Die Flugzeuge für Transatlantikflüge sind auf dem neuesten Stand und werden ständig benutzt und gewartet.

Angst davor, dass man keine Kontrolle über das Flugzeug hat, hat eine gewisse Berechtigung, weil es ja stimmt. Doch in der U-Bahn oder dem Bus ist das genauso. Also, denk einfach, Du sitzt im Bus.

Start und Landung sind die kritischen Punkte, an denen etwas schief gehen kann. Doch hier verlässt man sich heute meistens auf Computer. Selbst das Aufsetzen wird nicht mehr von Hand gemacht (nur noch für Trainingszwecke). Das ist sanfter und sicherer.

Angst vor der ungewohnten Aussicht und der Höhe kann man am besten dadurch verlieren, dass man sich mit den Bildern vertraut macht, die einen erwarten. Dazu kannst Du Videos anschauen, in denen Du den Flug miterleben kannst. Hier wäre ein Beispiel für viele:

Ich habe schon 2-Meter-Typen erlebt, die im Sitz neben mir beim Start Schweissausbrüche bekommen haben. Und beim Blick aus dem Fenster denke ich auch manchmal daran, dass es ein Restrisiko gibt. Aber die Angstgefühle gehen vorüber. Nur Mut! Einfach öfter fliegen :-)

Fahr doch einfach mal an den nächsten Flughafen und beobachte das Treiben. Vielleicht bietet dein nächster Flughafen auch Seminare an gegen Flugangst. Das kann ja ganz verschiedene Ursachen haben.

Ich kann dir sagen, dass Fliegen wir Busfahren ist. Man sitzt und wartet einfach nur. Das Essen ist auf Langstrecke eigentlich ganz gut, man hat Bordkino und wird mit allerlei Getränken verköstigt...

Ein Flug nach Kanada dauert gute +/- 10 Stunden. So lange kann der Körper keine Angst aufrecht erhalten. Wenn du erstmal im Flieger sitzt und der abgehoben ist und die erste Mahlzeit serviert wird, wirst du sehen, dass deine Angst weg ist.

Hallo xxchipxx,

auf diese Reise würde ich auf keinen Fall verzichten. Gegen Flugangst kann man so einiges machen, es fragt sich halt worauf man anspricht. Ich würde mit der einfachsten Methode beginnen. Das ist ein mentales Training mit Hilfe eines Hörbuchs. Du findest es auf der Seite http://www.flugangst-besiegen.de. Wenn das nicht hilft, gibt es Flugangst-Seminare bei den Fluggesellschaften, aber die sind nicht ganz billig. Leider helfen sie auch nicht jedem. Und dann kann man noch eine Therapie machen, aber das ist nicht nur teuer unter Umständen, sondern auch sehr aufwändig. Mein Mann hat zuerst ein Flugangst-Seminar besucht und viel Geld ausgegeben, leider ohne Erfolg. Ihm hat dann das mentale Training geholfen, wesentlich billiger und einfacher. Du musst es halt versuchen.

BG ilonaluna

es gibt spezielle angebote gegen flugangst, das bieten auch flughäfen an. geh mal zum flughafen und erkundige dich mal. wäre echt schade, kanada ist super

eine rückführung , wo du in einer früheren existenz gestorben bist, beseitigt das problem.vorausgestzt es wird richtig gemacht.lg

Geh mal auf die Website der Lufthansa. Die bieten neben Kursen gegen Flugangst auch einen Videofilm an. Ich habe mir den angeschaut, mir hat es geholfen. Vor dem Flug helfen Dir Bachblütentropfen "Rescue" aus der Apotheke, Dich zu beruhigen.

Es gibt Flugangstseminare, aber die sind ziemlich teuer.

Billiger sind Entspannungsübungen, Muskelrelaxation nach Jakobsen zum Beipsiel.

Hab ich mal in einen Ratgeberbuch gegen Flugangst gesehen.

es gibt seminare gegen flugangst, besuche doch so eins !

Was möchtest Du wissen?