Was mache ich gegen Aufregung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

also is die aufregung quasi vorfreude. erstmal... genieß es. wennst mal älter wirst dann sind geburtstage nur noch "normale" tage - und später sogar lästig.

wenn ich mich früher auf was bestimmtes gefreut hab und des kaum noch ausgehalten hab, dann hab ich ne liste geschrieben. dort standen dann die stunden drauf die ich noch warten muss. bzw von den letzten 5 stunden immer in 10-min schritten.

und dann immer was durchgestrichen. wenn ma mal 3h beschäftigt war und dann 3h wegstreichen kann is des irgendwie cool und man sieht dases immer näher kommt. ok, hilft jetzt nicht... aber strahlt doch ne art entspannung aus :|

Hallo Leli,

Deine Aufregung kann ich gut verstehen. Als ich 11 wurde war ich auch ziemlich aufgeregt. Ist zwar schon lange her, aber ich kann mich noch gut daran erinnern. Mir hat es in solchen Situationen immer geholfen, wenn ich ein Glas kaltes Wasser in kleinen Schlucken trinke.

Kennst Du übrigens "Die Sendung mit der Maus"? Die Maus ist in diesem Jahr schon 40 Jahre alt geworden. Bestimmt war sie auch ganz schön aufgeregt. Heute Abend um 20:15 Uhr findet auf ARD eine kleine Geburtstagsparty statt. Vielleicht erlauben Deine Eltern Dir die Sendung zu sehen. Das lenkt ein bisschen ab. Die Wissensshow ist für Kinder ab 7 Jahren geeignet.

Für morgen wünsche ich Dir schon jetzt eine schöne Geburtstagsfeier und alles Gute im neuen Lebensjahr.

Viele Grüße, JK

lenke dich ab.mach einen ruhigen spaziergang hör ruhige musik,sodass du nicht mehr denkst.

Was möchtest Du wissen?