was mache ich den jetzt in der situation?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

das tut mir unendlich leid, dir geht es sehr schlecht. Es sind ja warme Temperaturen draußen, deshalb muss man von der eigentlichen Arbeit einfach mal weg gehen, einfach raus, durch die Gegend schlendern, oder vielleicht ist im Dunkeln ja eine beleuchtete Gegend, wo du joggen kannst, oder eine einsame Gegend wo du einfach aaahhhh einfach losschreien kannst, wo das niemand sieht!

Dein Pflichtbewusstsein in Ehren, absolut toll und weiter beibehalten, aber: Wenn du zu Hause Schlimmes erlebst, du hast ja nichts zu verlieren, sprich dieses zu Hause = deine Eltern an! Die müssen sich doch um dich kümmern und dich unterstützen! Auch wenn es in der Schule "drunter und drüber geht"  schließe ich daraus, dass es dir gar nicht gut geht. Ich würde a) mal überlegen, ob du morgen wirklich zur Schule gehst, oder dich von einem Arzt krank schreiben lassen wirst - dennoch ist das ja immer blöd, du musst den Stoff nachholen, evtl. eine Arbeit nachschreiben, was noch schlechter ist, als eine schlecht geschriebene Zensur. Bei dir zu Hause stimmt etwas nicht, du kannst dich ohne dass deine Eltern davon erfahren, bitte dort erwähnen - mal vom Jugendamt unabhängig beraten lassen. Mach dort einfach einmal einen Termin aus und sage, dass deine Eltern dies nicht wissen sollen. Die haben oft einen guten Rat! Es tut mir so leid, wenn du weinen musst und dich nicht auf deine Arbeit konzentrieren kannst, solltest du parallel dazu deinen Hausarzt aufsuchen - im Übrigen kannst du auch hier sagen, deine Eltern sollen nichts erfahren, der hat dann Schweigepflicht. Dann überweist der sich zu einem Facharzt für Psychiatrie, keine Angst! Das liest sich jetzt so als hättest du ein an der Klatsch, nö!

Der hilft dir nur vielleicht mit einem leichten Medikament weiter, oder mit einer Psychotherapie. Du, keine Sorge, dass machen viele Menschen, sogar in beruflicher gehobener Position! In Amerika gilt sogar jeder krank, der keine Psychotherapeuten hat. Also, das ist ein heutiges Gesellschaftsproblem, wovon viele betroffen sind, deshalb keine Panik. Ich zähle dir hier nur Möglichkeiten auf, aber erkenne, dass du verzweifelt bist! Folglich erste Schritte: Entweder vertraust du dich deinen Eltern an, oder zweiter Schritt mach einen Termin beim Jugendamt aus, sag denen, dass deine Eltern nichts wissen sollen, dann sagen die auch nichts, und frage mal nach, was die dir raten!

Ich wünsche dir alles Liebe und Gute Shoshin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Ich hab mir schon mehrere von deinen Fragen gelesen und du tust  mir wirklich doll leid... Was dein Bruder mit dir antut ist wirklich schlimm... Wissen deine Eltern davon? Wechsle meiner Meinung nach die Schule und sag Mall deinen Eltern wegen dein behinderten Bruder Bescheid der dich s**uel belesstigt... Wieso verstehst du dich mit deinen Letern nicht? Ist dein Bruder älter als dich??? Du musst dein Leben ein bisschen detaillierter beschreiben ich könnte dir eine genauere Antwort geben als die folgende:

Ich denke dass du jemand braucht der dich unterstützen soll. So ein Freund zum zusammen sein oda so... Glaub mir, wenn man jemanden zum Lachen und vertrauen hat ist alles besser...

So jetzt die Frge woher bekomme ich den Traum-Freund??!

Ehrlich gesagt ist das eine Frage der Zeit??? Frag Mall ob du Schule wechseln kannst, dann kannst du von Vorne starten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Zweifelsfalle sind lehrer auch nur menschen mit denen man reden kann. Du kannst ja versuchen ihnen klar zu machen das du einige private schwierigkeiten hast. Sie werden es bestimmt verstehn :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das zwanghaft jetzt weiterzulernen bringt jetzt nichts am besten du suchst dir irgend eine Ablenkung guckst einen film z.B. und dann versuchst du es nochmal in ruhe wenn du dich etwas beruhigt hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?