Was mache ich nur falsch ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich gehe mal von der Annahme aus, dass Dich diese Sache so belastet, dass Dir eine ernsthafte Meinung dazu wichtig ist.

Meiner Meinung und Erfahrung nach ist Zickigkeit tatsächlich der "springende Punkt" bei/für Unbeliebtheit. Das Wort zickig beinhaltet - wie viele andere Wörter auch - eine ganze Reihe von Verhaltensmöglichkeiten oder Reaktionen auf irgend eine Situation. Wahrscheinlich ist Dir gar nicht bewusst, dass Du zickig bist und willst es auch gar nicht sein, und deshalb kannst Du es selber auch gar nicht  beurteilen. Die einzige Möglichkeit für Dich, es herauszufinden - immer vorausgesetzt diese Zickigkeit ist der Grund Deines Nicht-gemocht-werdens - ist, Deine Klassenkameradinnen zu fragen (natürlich einzeln), ob sie Dich zickig finden. Lasse Dich auf keine Diskussion ein, warum Du diese Frage stellst, sondern beharre auf eine konkrete Antwort!

Was noch gut wäre, auch einigen männlichen Schulkameraden diese Frage zu stellen, dann hättest du einen Vergleich und/oder Beweis. Und Du wärst sicher erstaunt, was dabei "heraus kommt"!

Ein anderer Grund für Unbeliebtheit könnte auch sein, dass man sich in alle möglichen Angelegenheiten einmischt oder mitmixt in Situationen, die einen nix angehen. Das könntest Du alles bei Dir mal beobachten. Du hast also durchaus die Möglichkeit - und es gibt noch einige mehr davon - es selber fest zu stellen, was an Dir nicht ganz "koscher" ist in den Augen Deiner Mitschüler. Aber die schnellere Vorgehensweise bleibt natürlich die Befragung. Die wäre als erstes meine Empfehlung. Wenn das nichts bringt, würde ich meinen Kopf noch einmal für Dich anstrengen, um andere Gründe für Dein Problem heraus zu finden. Erstmal viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unbeliebt machen kann man sich aus 1000 Gründen.

Ob es in Deinem Fall nur einer oder fast alle sind wird Dir niemand beantworten können, der Dich und Dein Umfeld nicht kennt.

Der beste Rat ist immer noch, niemals zu versuchen jemand zu sein, der man in Wirklichkeit ist.

Wer seine erfrischende Natürlichkeit nach außen zeigt wird meistens als sympathischer Mensch wahrgenommen.

Und noch eins möchte ich gern loswerden. Mach dir weniger Gedanken über Deine Ernährung und die Menge, die Du zu Dir nimmst. Damit nervst Du nicht nur Dich selbst sondern oft auch Deine Mitmenschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
paulchen1237lo 26.10.2016, 14:38

ich Rede ja nicht mit meinen Mitmenschen darüber sondern nur mit der Community 

0

Brauchst du wirklich die Anerkennung der anderen?

Wie auch immer bist du zum Beispiel eine Besserwisserin?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
paulchen1237lo 26.10.2016, 14:39

Nein ich bin eher die ruhige

0

Was möchtest Du wissen?