Was mach ich nach der Ausbildung?

2 Antworten

Der Arbeitgeber sollte dich spätenstens drei Monate vor Ende der Ausbildung informieren ob er dich übernehmen kann oder nicht. Sollte er das nicht tun oder weil du dich jetzt schon umsehen willst, solltest du ihn direkt darauf ansprechen, dann weißt du woran du bist.

Die meisten wollen natürlich Berufserfahrung, deshalb solltest du wenn die Möglichkeit besteht erst mal noch etwas bei deinem alten Arbeitgeber bleiben. Bewerben würde ich mich trotzdem bis das fest steht das du bleiben kannst.

Studieren kannst du natürlich auch immer noch...

Was könnt ich den eventuell studieren? Weißt da vielleicht etwas?

0
@xXDubstep2Xx

Das kommt drauf an wie dein Schulabschluss ist und was du machen möchtest. Soll es in die Richtung gehen wie deine Ausbildung? Oder was ganz anderes?

Eine Weiterbildung zu deinem Beruf wäre doch auch möglich.

0

Ich hab einen Realschulabschluss danach habe ich ein Berufskollege besucht in Fachrichtung Informatik, da ich nicht wirklich begeistert war wollte ich in die kaufmännische branche. Deswegen würde ich gerne in Richtung kaufmännisch studieren

0

Als Kauffrau im ezh findest du doch überall was...;) guck das du deine Ausbildung gut abschließt und dann passt es bestimmt...:)

Einzelhandelskauffrau danach Industriekauffrau bzw Kauffrau für Büromanagment?

Hallo :) Aktuell bin in in der Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel bzw Einzelhandelskaufrau... Meine Frage wäre ob ich danach mich für eine richtige Arbeit als Industriekauffrau bzw Kauffrau für Büromanagment bewerben kann oder ob ich wenn ich da arbeiten möchte nochmal 3 Jahre lernen muss ? Weil Buchhaltung kommt ja auch in meiner Ausbildung aktuell dran :)

Und wenn ich eine Ausbildung machen muss, kann ich diese irgendwie verkürzen auf 1 bzw 2 Jahre anstatt nochmal 3 Jahre zu lernen?

...zur Frage

Wie kann ich meine Bewerbung als kauffrau im Einzelhandel nach der Ausbildung schreiben?

Hallo, ich bin momentan azubine in einem einzelhandel unternehmen und bin seit juli diesem jahre ausgelernte verkäuferin, und bin jetzt im 3ten Lehrjahr zur kauffrau im Einzelhandel und mache eben nächstes jahr meine Prüfung. Da ich wahrschlich nächstes jahr nicht fest nach meiner ausbildung übernommen werde und ich selber nichr dort bleiben möchte muss ich mich weiter bewerben als kauffrau im Einzelhandel als vollzeitkraft , aber ich weiß nicht wie ich das schreiben soll. ich hoffe jemand kann mir helfen.

danke im vorraus

...zur Frage

Veranstaltungskauffrau.. ein Job mit Zukunft?

ich würde gerne eine ausbildung zur veranstaltungskauffrau machen, aber hat dieser Job überhaupt eine Zukunft? oder sollte ich doch lieber etwas wie kauffrau im groß- und einzelhandel erlernen? :)

...zur Frage

Ist eine Ausbildungsverkürzung Ohne anschließender Übernahme sinnvoll?

Ich mache eine ausbildung als kauffrau f. Bürokommunikation jetzt wollte ich verkürzen um ein halbes Jahr, habe jedoch erfahren das meine Arbeit mich nach der Ausbildung nicht übernehmen wird wenn ich verkürze allerdings kriege ich keine 100%ige Sicherheit von meinem Chef das wenn ich NICHT verkürze dann übernommen werden... Jetzt ist meine Frage , gibt es überhaupt vernünftige Unternehmen die Frische Lehrlinge ohne Arbeitskenntnisse nehmen? Ich weiß nicht was ich machen soll , bin hin und hergerissen...

Hatte das Problem schon mal jemand und kann mir einen Rat geben? Danke !

...zur Frage

Frage zur Ausbildung Einzelhandelskauffrau

Es gibt im Einzelhandel zwei Ausbildungserufe

  • Verkäuferin

  • Kauffrau im Einzelhandel

Ich hae die Ausbildung Kauffrau im Einzelhandel begonnen. WEnn ich jetzt nach zwei Jahren aufhören (hat Gründe) habe ich dann Ausbildung Verkäuferin ?

...zur Frage

Fachinformatiker Ausbildung? Wie sehr rentiert sich die Ausbildung?

Kann mir jemand sagen , ob sich eine Ausbildung zum Fachinformatiker rentiert? Klar eine Ausbildung rentiert sich immer, aber den Job gibt es irgendwie wie Sand am Meer

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?