Was mach ich gegen Migräne?

11 Antworten

Ne kühlende Augenmaske hilft für den Moment eigentlich immer ganz gut. Ansonsten hab ich meine Migräne mit Muskelentspannung nach Jacobson in den Griff bekommen. Man fühlt sich bei den Übungen zwar echt wie der letzte Mensch, aber wenn dus erst mal drauf hast, kannst du deinen Körper in solchen "Schmerzfällen" ganz gut kontrollieren, sodass ne richtige Migräne eigentlich gar nicht mehr auftritt.Zumindest bei mir sind mittlerweile leicte Kopfschmerzen das höchste... Gib bei google einfach ma Muskelentspannung nach Jacobson oder progressive Muskelentspannung ein. Gibt auch recht günstig CDs dazu im Internet. Dann musste nich so viel lesen :)

Ich schwöre auf Akupunktur. Kam selbst mal in eine Studie rein (zum Glück). Nach 10 Sitzungen brauchte ich keine Dunkelkammer und keinen Eimer mehr! Das war vor ca. 10 Jahren. man könnte sagen es hat geholfen. Manuelle Teraphie kann Verspannungen an den richtigen Ansätzen nehmen. Nur Masage kann man vergessen. Ist mehr was für die Seele. Frage dich noch, wo die Verspannungen her kommen.

Hast du wirklich vor 10 Jahren Glück gehabt Die neue Akuunkturstude hat ergeben, dass es nichr wirkt. Ursache statt Akpunktur wurde Nadelstechen erprobt. Geht heute noch schneller. siehe nächster Beitrag.

0

Schläfen mit Mittel+Zeigefinger massieren und Malzbier trinken..hilft mir immer wunderbar und frische Luft natürlich..

Migräne - Behandlungen?

Hallo Zusammen,

ich leide seit ca 8 Jahren an Migräne und habe mir schon einige Gedanken zur Behandlung gemacht. Allerdings möchte ich hierbei die Ursache beheben und nicht nur gegen den Anfall selbst Medis nehmen. Meine Schmerzen waren am ersten Tag auf der rechten Seite hinter dem Auge hochziehend und am nächsten Tag auf der linken Seite zudem bahnen sich die Schmerzen langsam an und wurden immer heftiger und Heisshunger, dann Appetitlosigkeit und zu letzt die Übelkeit (ohne Erbrechen).

Meine erste Behandlung gegen die Migräne hatte Zufolge, das die Migräne hormonbedingt ausgelöst wird, immer 1-2 vor oder während der Periode. Laut dem damaligen Arzt lag es am Verhütungsmittel, welches ich bereits 3 Jahre vorher (ohne Migräne) eingenommen hatte. Auf Grund der Diagnose hatte der Arzt mir eine andere Pille (Minipille) verschrieben, bei der die Periode und somit die Hormonschwankungen ausblieben.

Nun litt ich also wirklich nicht mehr alle 3 Wochen 2 Tage lang unter Migräne, sondern höchsten 2x im Jahr. Ich habe dann die Pille komplett abgesetzt, bezüglich einem Umzug ins Ausland und der dortigen Aussage des Arztes, dass die Migräne ohne Pille ganz weg gehen sollte. Das hat auch gepasst, hatte wirklich nur noch selten mal leichte Migräneanfälle, welche aber mit etwas Ruhe und Schlaf schnell weg waren

Nun wurde danach eine Endometriose festgestellt weshalb ich wieder die Minipille Visanne nehmen muss. Ich nehme diese jetzt seit 4 Jahren und hatte nur 1-2 Migräneanfalle weil ich die Einnahme zu Oft vergessen hatte. -> Passiert eben :)

Seit ca nem 3/4 Jahr habe ich wieder Migräne. Der Schmerz ist anders. Nun beginnt die Migräne am Hinterkopf kurz über dem Halswirbel und zieht bis zur Kopfmitte. Hinter der Stirn fühle ich auch einen Schmerz aber überwiegend schmerzt es im Hinterkopf - Kopfmitte. Die Schmerzen sind wieder langsam ansteigend und mit übelkeit verbunden. Kopfschmerztabletten helfen reichlich wenig. Ein Anfall geht normalerweise 2 Tage.

Nun hat mein F-Arzt bezüglich der Migräne die Pille komplett ausgeschlossen, wobei seine Begründung darin liegt, dass ich diese ja 4 Jahre ohne Komplikationen genommen habe.

Ich habe 2 verschiedene Treptane ausprobiert welche Herzrasen und Müdigkeit verursachten, somit ist Arbeiten damit nicht möglich.

Wie behandelt ihr eure Migräne? Oder hat jmd schon eine Vitalstofftherapie gemacht? Gibts hier jmd der auch die Visanne Minipille nimmt?

Ich habe derzeit eine Auswertung am Kopfschmerzzentrum Zürich am laufen um herauszufinden um welche Art Migräne es sich handelt. Allerdings würde das auf eine Operation herauslaufen welche die Versicherung nicht übernimmt.

Daher suche ich nach natürlichen Behandlungsmethoden. Jmd schon Vanille genommen? Wie nimmt man Vanille gegen Schmerzen ein?

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit Migräne tabletten?

Wer kann mir gute Migräne tabletten empfehlen?

...zur Frage

Welche Tabletten helfen bei Migräne (Kopfschmerzen)?

...zur Frage

Ibuprofen abhängig-was tun?

Hallo,ich habe ein seeeeehr großes Problem!!!Seit ca. einem Jahr nehme ich täglich eine Ibu 400,weil ich Kopfschmerzen habe.Diese Kopfschmerzen kommen,wie ich glaube von den Ibu selber.......Ich bin süchtig nach Schmerzmitteln!Meine Frage an euch:Wie kann ich diese Sucht bekämpfen?Ich kenne die Risiken von Schmerzmitteln und möchte daher auch die Sucht bekämpfen!Wäre nett,wenn ihr mir mal schreibt,wie ich so einen Entzug durchführen kann.....Nehme die ibu seit einem Jahr!

LG

p.s.bitte keine dummen Antworten oder "geh zum Arzt"-das weiß ich selber

...zur Frage

Was kann man gegen Migräne mit Aura tun?

Ich (15), männlich habe seit einem halben Jahr Migräne mit Aura. Hat das jemand auch und kann mir helfen? Was kann man dagegen tun? Ich will keine Tabletten nehmen. Kann das wieder weg gehen?

Mir ist halt auf gefallen, wenn ich einen Energie Drink oder Cola drinke, bekomme ich dann 1 Tag nach dem ich es getrunken habe, Migräne mit Aura. Das Problem ist, dass dann der ganze Tag gelaufen ist wenn ich Migräne bekomme.

...zur Frage

Ich habe einige Fragen zur Migräne, wer kennt sich damit aus?

Hey Leute ich hatte vor ca. 2 Wochen Migräne und jetzt habe ich etwas Angst das das oft Auftritt und mich einschränkt :(

Hier ein paar Fragen: kann man mit Migräne Auto,Motorrad etc. fahren ?

Kann jeder Mensch Migräne bekommen ?

Kann man was tun damit Migräne für immer verschwindet ?

Warum und unter welchen Umständen tritt Migräne auf ?

Ich bin 14, ist es bei mir nur wegen der Pubertät ?

Was kann man allgemein dagegen tun ?

Ist das nur eine einmalige Sache gewesen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?