Was mach ich beim Joggen falsch?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Such' Dir einen Lauftreff und lass die Leute dort Deinen Laufstil anschauen.

Ansonsten können (!) solche Schmerzen darauf hinweisen, dass Du zu abrupt mit der Ferse auf den Boden aufkommst. 

Schau Dir mal die Übungen vom Lauf-ABC an, insbesondere zum Kniehub und zum Anfersen. Das kann evtl. etwas bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Max,

mein Nutzername verrät ja was ich Dir gleich für einen Vorschlag machen werde: Jogge barfuß! Wenn Du dabei mit der Ferse aufkommst machst Du das nicht lange - dass tut weh!!

Wie damit anfangen? Sofort! Suche Dir vorerst einen glatten, ebeneb, harten Untergrund aus der natürlich frei von Scherben und anderen Dingen frei sein sollte die Dich verletzen könnten. Beim Suchen einer geeigneten Strecke auch barfuß gehen und versuchen mit dem Ballen und nicht wie in Schuhen gewohnt mit der Ferse aufsetzen. Die Strecke sollte vorerst nur wenige hundert Meter lang sein. Dass ist für den Anfang auf alle Fälle ausreichend.

Du läufst die Strecke in aufrechter Körperhaltung, setzt mit dem Ballen flach unter Deinem Körperschwerpunkt auf und erst danach setzt Du die Ferse ab. Versuche so leise wie möglich zu sein. Du wirst begeistert sein wie leicht es sich läuft.

Um den Ballengang zu erlernen gehe so oft wie möglich barfuß und auch hier flach mit den Ballen aufsetzen und dann Ferse absetzen. Das wird für Dich erstmal ungewohnt sein und Du wirst es in den Waden spüren. Solltest Du einen Wadenmuskelkater bekommen (wahrscheinlich) mit dem Joggen vorerst aussetzen und nur moderat barfuß gehen bis der Muskelkater abgeklungen ist.

Den Laufumfang nur allmählich steigern. Parallel kannst Du auch mal mit Laufschuhen joggen um die Unterschiede herauszufinden und vor allem was Laufschuhe eben nicht machen können.

Nun wirst Du bestimmt sagen barfuß auf harten Untergründen da gehen die Gelenke kaputt weil keine Dämpfung. Wenn Du es richtig machst dann erfolgt die Dämpfung über das Längs- und Quergewölbe und die Belastung für die Gelenke ist barfuß geringer als in Laufschuhen.

Wenn Du ein paar Wochen immer mal wieder barfuß gejoggt bist und keine Probleme auftreten dann sollte Deine Fußmuskulatur und auch die Bänder die die Sprunggelenke sichern soweit gekräftigt sein dass Du z.B. auf unebenen Feld- oder Waldwegen oder auch Sand joggen kannst.

Ich muss es nochmal sagen: bitte langsam anfangen weil ich möchte nicht etwas empfohlen haben und dann gibt es dadurch Verletzungen.

Zum Abschluss möchte ich noch ein Video verlinken:

Probiere es aus mit dem Barfußjoggen und Deine Knieschmerzen werden der Vergangenheit angehören.

Gute Besserung!

Tobi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naginata
14.07.2017, 20:34

Du warst schneller 

1
Kommentar von BarfussTobi
15.07.2017, 01:06

Habe noch etwas gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=4VMqOFbE_ks&t=84s

Was mir nicht so richtig gefällt ist die Werbung für Schuhe die man angeblich zum Barfußlaufen benötigt. Obwohl der Mensch für das Laufen ohne Schuhe ausgelegt ist möchte man an "barfuß" doch etwas verdienen.

Sicherlich ist barfuß nicht überall gerne gesehen und zum Barfußlaufen gibt es auch gewisse Temperaturuntergrenzen aber man sollte Bedenken bevor man Barfußschuhe nutzt ist es erforderlich dass man vorher den Barfußlaufstil erlernt hat um nicht wieder in die ursprünglichen Gewohnheiten zurückzufallen.

Also erst richtig barfußlaufen lernen und dann im Winter auf Barfußschuhe zurückgreifen.

0

Hi,

könnte auch an falschen Schuhen liegen.

Wenn du vorher nicht viel Sport gemacht hast, könnte es auch normaler Muskelkater sein. So wie du schreibst deutet es aber auf irgend eine "fehlerhafte" Bewegeung hin, wo die Belastung dann vor allem im Schienbei sehr hoch ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm mach am besten ein paar Trainingsübungen für die Wadenmuskulatur. Hatte ich am damals wo ich angefangen habe hat mir sehr geholfen. Zudem versuche den Fuß ab zu rollen.

MfG

Jan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naginata
14.07.2017, 20:26

Falsch, falsch, falsch

1

Gerade wollte ich dir Antworten aber BarfussTobi war schneller.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BarfussTobi
14.07.2017, 20:48

Es wird immer von falschen Schuhen geschrieben. Der richtige Laufschuhe ist gar kein Schuh und dafür ist der menschliche Körper ausgelegt.

Was ist an Laufschuhen denn so falsch: Genau das was an anderen Schuhen auch falsch ist: Die Ferse steht höher als der Ballen und dadurch wird ein Aufsetzen mit der Ferse aufgezwungen. Dann haben viele Laufschuhe eine Abrollhilfe, d.h. die Zehen werden dauerhaft angehoben(ich glaube das nennt sich Dorsialflexion) und das scheint auch eine Ursache der Überlastung der Schienbeinkanten zu sein.

1

Was möchtest Du wissen?