Was mach ich bei herzstillstand einer person, die eine brust-op (herzklappen-op) hatte?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Meine Nachbarin kam vor einer Woche aus dem Krankenhaus (Herz-OP nach Infarkt) und ist dann zusammengebrochen. Der Notarzt kam und hat dann auch Herzmassage gemacht obwohl da einige Wunden auf der Brust waren. DIe Frau hat zwar nicht überlebt aber wenn es falsch gewesen wäre hätten die Notärzte das wohl nicht gemacht.

Ganz klar eine Herz-Lungen-Wiederbelebung. In der Ersten Hilfe gilt immer der Grundsatz "life before limbs" also "Leben vor Knochen".

Ein paar Minuten ohne Kreislauf führt zu irreparablen Hirnschäden, nach ca. 8 - 10 min. ist der Patient i.d.R. hirntot. Dann würde ihm auch das ungebrochene Brustbein nichts mehr helfen.

Risiken (erneute Fraktur des Sternum) sind in der Ersten Hilfe immer das kleinere Übel. Im Rettungsdienst gibt es hierfür ein Gerät, das nicht nur den Thorax komprimiert, sondern auch aktiv dekomprimiert (ACD). EIne Anwendung desselben in der Ersten Hilfe (Abfluß-Pömpel aus dem Sanitärgeschäft) mit dem Du den Brustkorb nur mäßig komprimierst und dafür aktiv dekomprimierst wäre eine denkbare Alternative, ist aber für den Ungeübten technisch nicht ganz einfach...

AMBU Cardiopump - (Medizin, Erste Hilfe)

Was möchtest Du wissen?