Was mach ich bei Ablehnung eines Behinderungsgrades durch das Versorgungsamt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo goldi07546,

Sie schreiben:

Was mach ich bei Ablehnung eines Behinderungsgrades durch das Versorgungsamt?

ich hatte 30% Behinderung zugesprochen bekommen,jetzt alles wieder weg,hatte auch widerspruch eingelegt und was jetzt tun , Ablehnung kam.

Antwort:

Behinderung/Schwerbehinderung wird auf gar keinen Fall in Prozent, sondern ausschließlich in Grad der Behinderung (GDB 30) ausgewiesen!

Die Bewertungen des GDB erfolgen durch den medizinischen Dienst des zuständigen Versorgungsamtes auf der Basis Ihrer eingereichten Arzt-/Entlassungsberichte in der Regel nach Aktenlage!

Demzufolge kommt es darauf an, welche Arztberichte Ihren Antrag auf Behinderung/Schwerbehinderung unterstützen!

Notfalls müßen Sie von Ihren Ärzten glasklare, aussagefähige Arztberichte organisieren und erneut beim zuständgen Versorgungsamt vorlegen!

Lassen Sie sich ggf. vom VDK unterstützen!

https://www.vdk.de/deutschland/pages/teilhabe_und_behinderung/9196/der_schwerbehindertenausweis?do=print

Unter folgendem Link finden Sie die GDS/GDB-Tabellen, dort können Sie in etwa ablesen, welche GDB-Werte zu Ihren gesundheitlichen Gebrechen passen:

http://www.versorgungsmedizinische-grundsaetze.de/GdS-Tabelle.html

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlch wird der bereits zugestandene GdB nicht wieder entzogen - oder bist Du wieder gesund?

Wende Dich an den VdK.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
frodobeutlin100 02.10.2017, 09:59

das geht schon, wenn eine Befristung vorgelegen hat

1
beangato 02.10.2017, 10:05
@frodobeutlin100

Ok.

Bei mir war das jahrelang befristet  - ich weiß gar nicht mehr,wie ich das gemacht hae, dass es immer weiterlief.

Jett habe ich den GdB auf Dauer.

0

Dann bleibt nur noch eine Klage vor dem Sozialgericht. 

Dazu müssen aber sehr gute Arztberichte vorliegen, die beweisen, dass tatsächlich dir dieser (abgelehnte) Behinderungsgrad zusteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

.... dieser Vorschlag ist aus dem Bescheid zu ersehen. Einfach noch einmal nachschauen (lassen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann war es vermutlich befristet und die Nachuntersuchung hat ergeben, das der GdB nicht mehr gegeben ist

Gegen die Widerspruchsentscheidung kannst du klagen - ob es allerdings sinnvol ist, ist die Frage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?