was mach frage zur Situation?

4 Antworten

Wenn du das ganze nochmal mit Absätzen und Satzzeichen schreibst lese ich gerne bis zum Schluss durch, so ergibt das alles nämlich keinen Sinn.

Wie soll man einen sooo langen Text ohne Absätze und ohne Punkt und Komma lesen??? Das ist eine Zumutung für die Augen. Wenn du dir keine Mühe mit der Frage gibst, dann erwarte von den Usern bitte nicht, dass sie sich die Mühe machen, das Geschreibsel zu lesen und dir zu antworten. Wie es in den Wald hineinruft, so schallt es nämlich heraus!

ca. 400 Worte ohne Punkt und Komma und unter Vernachlässigung jeglichen Satzbaus .... wer soll das denn lesen ?

Da bekommt man ja Augenkrebs!

Wie komme ich aus der f+ Geschichte heraus?

Ich bin 18 und er 19. Wir hatten beide noch keine Beziehung, nur f+.

Wir sind auf die gleiche Schule gegangen hab ihn aber nie wirklich gesehen. In den Sommerferien war mir langweilig und habe vielen Leuten gesnapt. Er hat mir dann auch immer zurück gesnapt und wir haben uns echt gut verstanden. Wir haben dann auch sehr viel geschrieben und wir haben uns sehr gut verstanden. Es ging dann um f+ und wir haben viel über Sex geredet und wollten das miteinander machen.

Es hat aber Monate gedauert bis wir uns endlich getroffen haben. Es war sehr schön und er hat auch gesagt, er will es bald wieder machen. Als er nach Sex und Kuscheln nach Hause gegangen ist, hatte ich überhaupt kein verliebtes Gefühl (wie damals bei meiner f+ gleich nach dem 1. Mal). Dann war erstmal Funkstille. Wir haben nicht mehr geschrieben wie früher und als ich gefragt habe, ob er wieder Lust hast, war er total genervt und er war echt scheie zu mir. Nach 2 Monaten habe ich ihm wieder geschrieben und es war alles wieder gut. Er hat gesagt er war so gestresst, weil er da angefangen hat zu arbeiten und er hatte keine Zeit mehr. Dass wir keinen Kontakt hatten, hat ihn auch genervt und er musste oft an mich denken.

Die Woche haben wir wieder fast jeden Tag geschrieben und er hat gesagt, er freut sich dass wir wieder Kontakt haben. Wir hatten jetzt auch wieder Sex, es war sehr schön, aber jetzt schreiben wir wieder total wenig und ich habe Angst, dass er wieder kein Bock hat. F+ ist ja eigentlich auch unverbindlich und es ist erst 2 Tage her. Ich will ihm jetzt nicht unterstellen, dass er wieder kein Bock hat, außerdem muss man ja nicht jeden Tag schreiben, aber ich habe einfach kein gutes Gefühl.

Er hat auch gesagt, er will, dass ich offen mit ihm rede und ich weiß einfach nicht ob ich das jetzt ansprechen soll. Ich weiß selber nicht, was ich will. Ich bin echt nicht verliebt und will keine Beziehung, so wie er. Aber wenn er jetzt eine andere hätte wäre ich mega traurig. Ich freue mich auch immer wenn wir schreiben (er auch hat er gesagt) und als Freund mag ich ihn auch. Ich genieße den Sex, bin nicht verliebt, aber habe so Angst, dass es vorbei ist und wir dann gar kein Kontakt hätten. Ich weiß auch nicht was er genau fühlt und will. Er sagt, er musste oft an mich denken, schreibt gerne mit mir und er hat echt mit vielen Mädels zu tun, die was von ihm wollen. Dennoch hatte er über 2 Jahre nichts angefangen und jetzt gerade mit mir. Dann war er aber so scheie zu mir und dann schreiben wir wieder eine Woche lang nicht.

Ich kann die Sache einfach nicht einschätzen. Was vermutet ihr? Wie gesagt, ich bin nicht verliebt, will aber auch Sex, dennoch die Freundschaft nicht verlieren und auch nicht, dass er mit anderen rummacht. Er hat gerade mit mir Sex und will mit mir schreiben, aber dann schreibt er wieder ewig nichts. Sind Jungs einfach so? Soll ich das ganze auch ansprechen? Hab Angst, dass die Sache für ihn dann zu ernst wird und er kein Bock mehr hat.

...zur Frage

Abneigung gegen Sextoys?

Hey leute, Ich bin 23 Jahre /m und habe irgendwie ein problem mit sextoys... Ich sehe es nicht als Konkurenz oder ähnliches, denoch weiß ich nicht was ich von halten soll.

Der Sex zwischen uns ist gut sie kommt auf ihre Kosten genießt es jedes mal wenn es soweit kommt. Allerdings werde ich oft zurückgewiesen stressbedingt zum Teil.

Das zieht mich irgendwie runter... sie liebt den Sex mit mir zeigt aber auch keine Eigeninitiative das sie mal von dich kommt.

Sie hat ein paarsextoy das sie mit mir zum ersten mal zu 2 ausprobiert hat. Sie meinte sie bräuchte keine toys allerdings benutzt sie es fegelmäßig alleine.

Ist soweit nicht so schlimm weil SB ist ja normal. Allerdings fühle ich mich dabei irgendwie gekränkt. Und Frage mich an was das liegt. Ich habe ein gesunde Selbstvertrauen ich weiß was ich tu und kann.

Aber das Gefühl irgendwie zu haben ich bin nicht ganz so atracktiv da ich meist abgeblockt werde und sie es sich dann kurzerauf mal selber macht macht mich irgendwie fertig...

Ich hatte ihr vor geschlagen das wir das Teil vllt öfter einbeziehen können ich damit klar kommen möchte. Irgendwie funktioniert das aber nicht so ganz...

Letzte Nacht bin ich angekommen und wurde abgeblockt danach sagte sie mir ich wollte doch das Teil öfter benutzem. Ich sagte zu ihr das ich Zeit brauche ich das machen wenn sie es unbedingt will ich mich zwa nicht zwinge das zu tun aber auch Zeit brauche.

Ich bin eine rauchen gegangen und als ich rein kamm ins Bett lag sie nackt da, davor blockte sie mich ab. Das Teil dabei. Dachte mir soweit so gut und fragte sie was jetzt los sei. Ihre Antwort war sie müsste sich ja irgendwie die lust holen in einem freundlichen noch genervten Ton. Ich war irgendwie geknickt hab es mir aber nicht anmerken lassen.

Den Sex selber könnte ich dadurch auch nicht sonderlich genießen... es war schnell als es zum Akt selbst kamm da es mit dabei war, und das Gefühl war auch nicht das was es eigentlich ist.

Könnt ihr mich irgendwo verstehe ? Was in meinem Kopf vor geht is es Angst ersetzt zu werden ? Die allgemeine Situation offt abgeblockt zu werden und dann kommt noch das ? Weiß nicht wie ich mit allem klar kommen soll... es verletzt mich irgendwo einfach :/ nicht das Gefühl zu haben ich reiche ihr nicht durch das Teil sondern hab ich das auf das allgemeine bezogen.

Danke schonmal.

...zur Frage

Mädchen gesagt dass ich sie liebe was jetzt?

Ich habe heute endlich meiner großen Liebe gesagt dass ich sie liebe und habe gefragt ob sie es auch tut... Sie hat geschrieben "nicht direkt" da nach hat sie geschrieben "bin überfordert mit der frage" ich wollte nicht aufdringlich wirken und hab geschrieben kannst ja heute abend antworten ich Weiss nicht was ich tun soll kennen uns schon länger

Bin 14 Jahre alt siebaucg

...zur Frage

Warum hat er nach dem ersten Sex schon keine Lust mehr?

Ich bin 19 und er auch. Wir kennen uns ganz oberflächlich aus der Schule und schreiben seit dem Sommer miteinander. Wir haben uns echt gut verstanden und über alles mögliche geredet und kamen dann auf das Thema F+.( Wir hatten beide schon mal eine). Wir haben sehr viel über Sex usw. geredet und wollten es auch echt machen. Ich hatte Bock drauf und der auch (hat er auch oft gesagt und man hat es gemerkt). Trotzdem hat es Monate gedauert bis wir uns wirklich getroffen haben, da immer etwas dazwischen kam und wie ich glaube, bzw. weiß, dass er doch Angst hatte (wegen vielen Dingen: zu früh kommen, da lange kein Sex mehr, von Eltern erwischt werden,..). Dann haben wir uns im Dezember wirklich mal getroffen und hatten Sex. Da ich mir sehr unsicher bin, habe ich ihn davor auch sehr oft gefragt, ob er wirklich Bock auf eine lange F+ hat (also nicht nur 1x Sex und dann nie wieder).

Er hat ja gesagt, aber es hat ihn damals schon etwas genervt, dass ich das so oft gefragt habe. Wie dem auch sei, haben wir uns getroffen und hatten Sex und es war echt schön, er hat auch gesagt, es hat ihm gefallen und er möchte es bald wieder machen.

Was ich noch sagen muss: wir haben fast jeden Tag miteinander geschrieben und er hat auch gesagt, er freut sich wenn ich ihm schreibe, aber seit wir uns getroffen haben, schreibt er gar nichts mehr wirklich.

Ich hab ihn auch gefragt, woran es liegt und warum er keine Lust hat sich wieder zu treffen, da er ja gesagt hat, er will es bald wieder machen. Da hat er nur geschrieben, dass er momentan anderes im Kopf hat.

Irgendwie mache ich mir Gedanken.. Ich habe dann im Abstand von ca. 3 Tagen dann wieder gefragt, ob er nicht mal wieder Lust hat und warum er nicht schreiben möchte, aber er hat nicht geantwortet. Deswegen habe ich 3 Tage später wieder gefragt und er hat gesagt, dass er momentan einfach kein Bock hat und er will auch nicht mit mir schreiben und es nervt, wenn ich andauernd frage... weswegen hat er nicht gesagt.

Ich mache mir einfach so viele Gedanken, ich bin echt nicht verliebt, aber wir haben immer so viel geschrieben uns es war echt schön und seit dem Treffen (es ist knapp 1 Monat her) hat er keine Lust und hat mir auch direkt gesagt, dass er keine Lust zu schreiben hat und es nervt wenn ich ihn frage.. Ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich würde es schon gerne klären, aber das nervt ihn ja. Was könnte überhaupt mit ihm los sein?

P.S. Er hat aber auch geschrieben, dass er momentan keine Lust hat, aber generell und er nur keine Lust hat wenn ich ihn andauernd frage. Aber dass er gar nichts schreibt ist so komisch.. Aber irgendwie müssen wir das ja klären. Ich wollte jetzt ein paar Tage nichts schreiben und dann fragen, aber wie? Ich will ihn ja nicht nerven und es soll nicht so ernst rüber kommen. Soll ich ihn anschreiben und fragen, ob alles klar ist, oder wieder direkt fragen, was denn los sei, weil er gar nichts mehr schreibt?

...zur Frage

Sind tiefgründige Gespräche eine gute Basis für eine Liebe oder der Weg in die Friendzone?

Mir fällt es leicht Gespräche mit tiefgründigen und emotionalen Themem mit Frauen zu führen. Ich dachte immer das wäre gut, weil sich die Damen so verstanden und geborgen fühlen, was ja Stabilität für eine Liebe wäre. Aber leider kam ich so immer in die Friendzone und sie haben sich von dem oberflächlichen Macho verführen lassen. Wie seht ihr das?

...zur Frage

Was soll ich machen....Freundin wendet sich ab, nachdem ich ihr meine Selbstmordgedanken gebeichtet habe?

Niemand weiß irgendwas davon, nach außen hin sieht man mir das nicht an, aber ich habe sehr viele Tiefpunkte in denen ich nicht mehr weiter machen will.

Ich habe mich nicht getraut das jemanden zu erzählen, bis ich es dann letztendlich doch gewagt habe. Ich kenne meine Freundin seit 8 Jahren, bis jetzt sagte ich immer das ich einfach nur ein schlechter Moment hatte, in welchem Ich überreagiert habe....

Ich habe es schon ein paar mal versucht zu Beenden, wie möchte ich jetzt nicht schildern...

Nun dachte ich es ist an der Zeit, etwas zu ändern und ich hab mir überlegt wie...

Kurzversion: Ich wollte es ihr eig. sagen an einem Zeitpunkt an dem wir eh geplant zusammen wären. Nun ist es leider anders gelaufen....Ich hab es einfach nicht ausgehalten und bin unangekündigt zu ihr gefahren....sie wollte mich zuerst auch nicht reinlassen (weil es 10 Uhr unter der Woche war), aber nachdem ich sie am Telefon erreicht habe und ich ihr meine Situation versucht habe ist sie zu mir raus gekommen. Sie hat mich auch gleich in den Arm genommen....Ich konnte zu diesem Zeitpunkt auch nicht mehr viel sagen (Ich habe eig. nur geheult). Sie sagte das ich mir professionelle Hilfe suchen sollte, dass es richtig sei den ersten Schritt zu gehen und das sie immer für mich da sei.

Nur hörte es damit aber nicht auf.... als ich mich etwas beruhigt habe fing sie davon zu reden das es zu viel für sie sei und sie Zeit für sich bräuchte... zum Nachdenken

Ab diesem Zeitpunkt brach das was noch übrig war.... Sie trostete mich aber weiter und sagte sie wolle mich nicht verlieren und es noch keine Finale Entscheidung wäre (mich zu verlassen nehme ich an).

Sie bot mir an bei ihr zu schlafen weil ich nicht wirklich in der Lage war zu fahren, aber da sie noch bei ihren Eltern wohnt und diese dies mitbekommen würden bin ich doch gefahren...

Am nächsten Tag fragte sie mich wie es mir gehen würde....

Am Tag darauf wollte ich nochmal das Gespräch aufsuchen und Schrieb ihr frühs (ca. 7). Da ich mich entschloss mir richtige Hilfe zu suchen und ich ihre Unterstützung wollte (das sie mich zum Arzt begleitet oder ähnliches)

Es kam keine Antwort und auf meine Anrufe reagierte sie nicht...also bin ich zu ihr gefahren ...keiner Zuhause....Dann hab ich sie sehr oft angerufen da ich schon bei ihr vor der Haustüre stand und ich wollte nicht umsonst gefahren sein.

Als Antwort kam "Lass es bitte du machst es nicht besser gerade" "Du machst gerade alles schlimmer" "Denkst du ich hab Zeit und nerven für das was du gerade abziehst" " lass mir doch einfach mal ein bisschen Zeit"

So jetzt geht es mir noch schlechter wie vor meiner Beichte, ich habe die Person die ich liebe vorerst verloren...

Jetzt stelle ich mir die frage was soll ich machen? Ich habe angst das meine Mutter oder Vater sich vlt. auch von mir abwenden..........und ob es je besser werden kann....und wie soll ich jetzt mit der Beziehung fortführen nachdem sie mich mehr oder weniger im Stich lässt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?