Was los mit mir? Verliere mehr und mehr die Kraft!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo!

Zuerst einmal würde mich interessieren, wo Du Dir Hilfe geholt hast und was man da zu Deiner Geschichte gesagt hat!! Du leidest nämlich an Depressionen, die durch die Trennung von Deiner Freundin ausgelöst worden sind. Es gibt viele Gründe, warum man an Depressionen erkrankt. Das kann eine schwere Kindheit sein, Gewalterfahrungen, frühkindliche Trennungserlebnisse, aber auch der Verlust von Arbeitsplatz, der Tod eines geliebten Menschen, usw. , sowie DAS ENDE EINER BEZIEHUNG! Normalerweise schaffen wir es, nach einer gewissen Zeit der Trauer, damit umzugehen. In dieser Zeit kann man leicht in eine depressive Phase kippen. Bedenklich wird es dann, wenn es, wie bei Dir schon so lange andauert und immer schlimmert wird. Dein Zusammenbruch an Deinem Geburtstag war sozusagen "der traurige Höhepunkt" Und gleichzeitig ein Alarmsignal! Dieses überfordert sein mit der Trennung, Deine Blockade, all diese Dinge, lassen Dich gefährlich nahe an ein Burn Out schippern. (wenn es nicht schon eines war, an Deinem Geburtstag..) Wenn man dann niemanden hat, mit dem man darüber reden kann, wo man sich verstanden fühlt, dann macht es das nur noch schlimmer. "Du sollst Dich nicht so haben", zB,, was ist denn das für eine Aussge? Hat denn niemand besorgt reagiert, das Du schon soviel abgenommen hast? Du brauchst dringend Hilfe! Bitte sage nicht, daß das nichts bringt. Wenn es so war, dann hast Du an der falschen Stelle Hilfe gesucht. Das kann passieren, aber es darf Dich nicht daran hindern, WIEDER HILFE ZU SUCHEN! Am besten wäre eine stationäre AUfnahme in einer Klinik und glaube mir bitte, nach dem, was Du schreibst, wenn Du das einem Arzt erzählst, bekommst Du sehr schnell einen Platz. Was Du brauchst ist vor allem Ruhe, Schau doch einmal bei Wikkipedia oder sonst wo im Netz nach, was bei einem unbehandelten Burnout passieren kann! Vielleicht erleichtert Dir das Deine Entscheidung noch einmal Hilfe zu suchen und anzunehmen! Und bitte glaub mir, wenn Du es bis jetzt nicht geschafft hast, mit der Trennung umzugehen, an dem Punkt, an dem Du jetzt stehst, geht ohne prof. Hilfe nichts mehr! Es ist für die wenigsten Menschen angenehm wenn sie zugeben müssen, etwas nicht allein in den Griffe zu bekommen ! Und vor allem ist es nichts, wofür man sich schämen muß!! Im Gegenteil: es zeugt von Mut und Verantwortung sich selbst gegenüber, wenn man Hilfe in Anspruch nimmt!

Alles liebe, Anne

Ja ich habe nächste Woche einige Termine obwohl ich ehrlich sein muss nicht wirklich die Lust habe dorthin zugehen. Habe es auch gemacht weil die Lehrer es meinten ich könnte es ja mal probieren und dann schaue ich mal wie es wird die Woche.

1
@junge1318

Ein sehr, sehr guter und wichtiger Anfang!! Wir alle haben oft nicht Lust zu dem , was sein muß!! Aber das ist nicht so wichtig: wirklich wichtig ist, DASS WIR ES TROTZDEM TUN, egal worum es geht! Bitte gehe diesen Weg weiter! Du wirst schnell merken ob es Dir hilft!! EIN SCHRITT NACH DEM ANDEREN, laß Dir Zeit, aber verlier bitte "Dein"-DAS Ziel aus den Augen: DU SOLLST EINES TAGES WIEDER GLÜCKLICH SEIN KÖNNEN! Denn Du hast es - wie wir alle- verdient! Alles liebe wünscht Dir Anne

0
@hacky11

..Ps.. Na, das ist ja fast wie ein "Freudscher Versprecher!" Ich meinte natürlich...."Verlier dein Ziel NICHT !!! aus den Augen!

0

Dass Deine damalige Freundin Schluss mit Dir gemacht hat, hat Deinem Selbstwert-Gefühl wohl einen argen Schlag versetzt. Einem Schlag, von welchem Du Dich, erstaunlicherweise, selbst nach einer doch relativ langen Zeitspanne, nicht erholt hast. Nr. 1 halte Dir ehrlich den Grund ihres sich von Dir Lossagens vor Augen Nr. 2 Du hast anscheinend Depressionen. Konsultiere einen Psychotherapeuten. Alles Gute.

Kopf Hoch,...

Wer aufgibt, hat schon längst verloren!

Gib dich nicht auf, du musst vielleicht einfach mal raus,.. Ablenkung, und,und,und...

Treff dich mit Freunden, geht Feiern, Lebe und denke nicht an morgen. :)

LG

sirbenni

Was möchtest Du wissen?