Was liegt der Jugend so sehr am Klimawandel?

 - (Schule, Natur, Umwelt)

15 Antworten

  • bei Vielen aus einer Überzeugung
  • bei anderen weil es cool ist die Schule zu schwänzen.
  • weil man den Freund treffen kann ohne dass es die Eltern verhindern können

Aber ich denke die meisten aus ÜBERZEUGUNG und falscher Information.

Es ist unbestritten, dass man weg muss von fossilen Brennstoffen aber bitte mit Sinn und Verstand und nicht aus einer falschen Panik.

Projekte müssen auf Für und Wieder geplant werden, sonst stehen Windräder still weil keiner den Strom abnimmt.

Wir müssen auch mit dem Haushalt leben und die Wirtschaft muss funktionieren damit wird das Kapital haben um die Energiewende voranzutreiben.

Alle vergessen auf einmal dass wir jüngst wegen Griechenland vor der größten Krise in der EU standen und die nächsten sind nicht weit entfernt. Wenn die Wirtschaft nicht funktioniert dann sind unsere Kinder und Kindeskinder nicht nur von der Klimakatastrophe sondern auch noch von Armut bedroht.

Man WAYKOW, eine wenigen überlegten Antworten hier, bis jetzt.

Ganz unrecht hast du nicht, aber ich denke das die Wirtschaft ihren Teil dazu beigetragen hat, das es so ist wie es ist. Produzieren ohne die Folgen für die Umwelt zu bedenken. Schaue dir Läden wie Primark an, die produzieren für den Müll und der Preis ist so gestaltet das kaum jemand widerstehen kann. Die Kunden sind dann die Bösen. Nicht anders arbeiten Drogendealer, erstmal mit günstigen Preisen Kunden locken und dann sagen, was kann ich dafür wenn die abhängig sind.

1

Weil sie von der politischen Meinungsmache inzwischen konditioniert worden sind, daß für sie "Klima" als Stellvertreterbegriff für Umweltschutz fungiert, der uns ALLE angeht, die wir das Leben mögen.

Die Falle dabei ist, daß der sogenannte angebliche Klimaschutz verhindert, daß wir uns mit dem eigentlichen Schutz der Natur, der Arten und ihrer Lebensräume beschäftigen.

Kinder glauben noch alles, was in den Medien gesagt wird. Oft auch noch Jugendliche.

Die Falle dabei ist, daß der sogenannte angebliche Klimaschutz verhindert, daß wir uns mit dem eigentlichen Schutz der Natur, der Arten und ihrer Lebensräume beschäftigen.

Umwelt und Klimaschutz sind untrennbar miteinander verbunden.

Erwachsene glauben nicht alles was in den Medien gesagt wird ? Wann beginnt den die Kritikfähigkeit genau? Gibt es da ein bestimmtes Alter, wann die einsetzt?

1
@Grautvornix

Ich glaube nicht, daß es ein bestimmtes Alter gibt. Aber viele fangen an zu denken, sobald sie widersprüchliche Informationen aus unterschiedlichen Quellen hören, oder, wenn irgendetwas sehr seltsam und unglaubwürdig erscheint.
Deswegen müssen die Propagandisten auch behutsam vorgehen, und das Volk zunächst vorbereitend "anfüttern". An dieser Anfütterung kann der aufmerksame Beobachter oft schon erkennen, was "sie" vorhaben.

0

Zu einem kleineren Teil, weil es ihnen wirklich um die Sache geht. Zu einem größeren Teil, weil es eben gerade angesagt und modern ist und weil man dadurch ein paar Stunden schwänzen kann.

Bezeichnend, wenn die jungen Klimaschützer von Mama oder Papa zur Demo gefahren werden oder wenn sie sich nach der Demo gleich noch in entsprechenden Läden mit Billigklamotten aus Fernost eindecken.

Was möchtest Du wissen?