Was lernt man 10. Klasse in Französisch?

4 Antworten

Hast Du in der sechsten Klasse angefangen?
Was für Bücher verwendet ihr?
In welchem Bundesland gehst Du zur Schule?

Wie Du sicherlich schon gemerkt hast, kann das jetzt niemand so pauschal sagen.

In Baden-Württemberg hat man seit der sechsten Klasse die zweite Fremdsprache (Französisch oder Latein). In der zehnten Klasse, für die meisten das letzte Lernjahr, weil sie es in der Kursstufe abwählen, macht man nur noch wenig Grammatik und auch nur noch Vokabeln, wenn sie themenbezogen notwendig sind. Ansonsten haben wir ein Buch gelesen, einen Film geguckt und uns über die Kultur unterhalten. Das Buch (l'oasis) und der Film (la haine) hatten politische Hintergründe und das wurde so auch im Unterricht thematisiert (z.B. Fremdenfeindlichkeit, Arbeitslosigkeit, banlieues).

Für diese Aufgaben erfordert es natürlich, dass man die Sprache richtig sprechen kann. Ich beispielsweise bin eher schriftlich und in Grammatik gut, was sich nicht so als Vorteil erweist. Lange und schwere Texte sind beinahe an der Tagesordnung, zumindest an meiner Schule.

Das hat doch nichts mit der Klassenstufe zu tun. Das kommt darauf an, dein wievieltes Jahr das in Französisch ist, mit welchem Buch ihr arbeitet, wie viel Wochenstunden ihr in den Jahren vorher hattet, die wievielte Fremdsprache es ist, ... etc.

Die Frage wird dir hier also niemand konkret beantworten können.

Fängst du die Sprache neu an, oder willst du sie weiternehmen?

17

Weiterhin nehmen. Was kommt da so konkret dran?

0

Was möchtest Du wissen?