Was legt ihr in die Schultüte :)?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Einen Füller zur Einschulung? Käme hier (NRW) schlecht, die Kinder beginnen in der Regel erst im 2. Schuljahr mit Füller zu schreiben und sollten den auch vorher selbst im Schreibwarenladen ausprobieren. Eine Uhr finde ich auch zu früh, die meisten Kinder können sie nämlich erst ab 8 Jahren lesen- und haben dann einen anderen Geschmack als mit 6! Gaaaaanz sinnvoll und leider nicht ganz billig- ein time-timer: http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=time-timer&tag=googhydr08-21&index=aps&hvadid=3888844855&ref=pdsl1reyeo3znq_e damit lerne die Kinder ganz schnell wieviel Zeit sie noch haben, da die Uhr die schon verbrauchte Zeit anzeigt- Zeit visualisiert sozusagen. Wirklich schön auch: personalisierte Buntstifte: einfach mit einem Lötstift den Namen des Kindes auf Naturholzbuntstifte brennen. Und natürlich immer die Eltern fragen, eine Schulerstlingsausstattung kostet heute locker 150€ und mehr- bei meinem Sohn habe ich vor 2 Jahren gut 70€ ausgegeben um die Erstausstattung zu bekommen (ohne Ranzen natürlich). Die Kinder brauchen zum Beispiel extra Hallenturnschuhe mit heller Sohle und Klettverschluß- da dürfen es zur Einschulung auch Markenturnschuhe sein. Und neben der Einschulung nicht das normale Leben des Kindes vergessen- etwas für das Lieblingshobby usw. Wir haben unserem Sohn nie erzählt, dass nun der Ernst des Lebens beginnt (wie furchtbar für 6 jährige), sondern sein erstes großes Abenteuer alleine startet- und dann gab es eine Abenteuerausrüstung: Trinkflasche, Kompass, Fernglas (extra günstig für Kinder)- das kommt auch bei Mädchen gut an.

Sprech Dich mit den Eltern ab, denn allein Schultasche, Sportbeutel, Federtasche usw. kosten meist schon nicht grad wenig. Viele kaufen daher auch ganze Sets mit lustigen Motiven, so daß Schultasche, Sportbeutel, Federtasche etc. etc. das gleiche Design haben. Manchmal sind auch Federtaschen noch unbefüllt bei solchen Sets. Vielleicht ist es ja für die Eltern OK, wenn Du den Sportbeutel füllst? Mit Knetmasse, Tuschkasten oder was auch sonst immer in den Augen der Eltern noch fehlt. Auch Großeltern beteiligen sich zumeist an der Schulerstausstattung, daher wissen die Eltern im Zweifel am Besten, wer was übernehmen kann. Was nutzen 3 Federtaschen und 2 Malkästen, wenn ein Füller fehlt ;-) Also unbedingt mit den Eltern sprechen. Bissel was zu Naschen noch dazu und gut ist :-)

Das kommt drauf an wie gut man befreundet ist und wieviel man anlegen möchte. Ich hab mich bei einigen Kindern im Vorfeld erkundigt was sie so bekommen und dann entweder einen Füller dazu gekauft oder einen super tollen Malkasten oder eine Armbanduhr. Die Kinder waren davon super begeistert

Nairda00 01.06.2010, 23:32

Ich denke, dass würde auch den Eltern gefallen. Vielleicht wirklich noch einen Anhänger für den Schulranzen, von Nici z.B. Und wenn es echt eine kleine Tüte sein soll, dann noch ein bißchen Naschzeug - Eltern sind ja immer so vernünftig und lassen die leckersten Sachen weg!

0
Janelee 01.06.2010, 23:42
@Nairda00

Ja genau! Gute Idee!

(Die Eltern sind mit den Süßigkeiten so streng, weil die Kinder sowieso schon viel zu viel Süßes geschenkt bekommen ;-) )

0

gebrauchsgegenstände für die schule bleistift, radiergummi, lineal, buntstifte aus holz, wachsmalstifte, traubenzucker, vesperdose, buchstabenkekse usw

Wir haben auch keine Tüte gschenkt, sondern eine große bunte Kiste in der nichts weiter drin war als ein Gutschein für Belantis (das ist ein Erlebnispark) Wir waren dann alle zusammen dort (der Schulanfänger, unser Sohn - 1 Jahr älter und alle Erwachsenen). Das war ein sehr schöner Tag von dem wir auch jetzt noch gern reden und den wir nicht so schnell vergessen.

LG

minimoni88 01.06.2010, 23:39

Ich kenne Belantis - der ist in Leipzig oder? Hmm, dafür fehlt mir leider das nötige kleingeld -.- aber die idee ist trotzdem cool :)

0
Dilithium 01.06.2010, 23:58

Sind unsere besten Freunde, Trauzeugen und sie haben auch schon sehr viel für uns gemacht. Auch die beiden Jungs mögen sich. Dazu muß ich sagen, daß unser Sohn körperbehindert ist und halt vieles nicht mitmachen kann. Trotzdem war das für den anderen Kleinen noch nie ein Thema, er hat schon Rücksicht genommen, da konnte er noch nicht mal sprechen. Und das hat sich bis heute gehalten. Wenn sie sich sehen, spielen sie immer zusammen, es werden nur Dinge gemacht, die unser Sohn kann oder wobei Nico ihm hilft. Obwohl das nie einer von uns verlangt oder erwartet hat. Sie haben völlig unterschiedliche Stärken, sind total verschieden in jeder Hinsicht und bezeichnen sich trotzdem immer als Freunde. Deshalb war es uns das wert:-)

0

ich würde fragen, was das Kind noch für die Schule braucht, sonst hat es am Ende 3 Füller und 4 Federmäppchen.

Ein Schulfreunde-Buch oder Stifte, ein Faulenzer-Mäppchen eine Brotdose, da gibts unendlich viel was man in die Tüte packen kann.

Da gäb's so viele Ideen bzw. Sachen, die man reinpacken kann:

.

  • Süssigkeiten

  • Hörbuch CD's

  • Füllstifthalter & Tintenkiller

  • Buntstifte & Filzstifte

  • Radiergummi

  • Schreibhefte & Aufgabenheft

  • Pausenbrotbox

  • Reflektoranhänger für den Schulranzen

  • Armbanduhr

Hat das Kind dann 2 Schultüten? Warum schenkst Du dem Kind nicht einfach so etwas, ohne Tüte? Du kannst ihm Stifte, ein Buch, etwas zum Malen und zum Spielen schenken. Natürlich dürfen es auch noch etwas Süßigkeiten sein, aber nicht zu viele, da es sicher auch von anderer Seite welche gibt.

ein kleines heft mit diesen grundschullinien, nen bleistift, nen schlüsselanhänger (son nici tierchen) und ein paar süßigkeiten...

Was möchtest Du wissen?