Was läuft schief in Deutschland - wie könnte man es ändern?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Naja, im internationalen Vergleich finde ich, daß wir es in Deutschland eigentlich noch relativ gut haben! Es hapert eher an der allgemeinen Zufriedenheit. Noch nie gabe eine so hohe Wohnqualität wie jetzt, selten so lange Frieden und Sicherheit, noch nie eine so gute Gesundheitsversorgung -- trotzdem mäkeln alle an Deutschland herum und können die Schanuze nicht voll genug bekommen. Das ist das eigentliche Problem.

Natürlich wäre es wünschenswert, daß das Steuersystem erheblich vereinfacht wird, Gerechtigkeit und Recht wieder näher zusammenrücken, und Eigenverantwortung und Leistung wieder gefördert werden. Ausgerechnet beim Abbau von Sozialleistungen schreien aber viele auf.

Ich würde die Kinder und Jugendpolitik drastisch ändern. Jedes Elternteil hätte die Möglichkeit arbeiten zu gehen sobald die Kinder aus dem gröbsten sind. Und das ganze auch bezahlbar. Dann würde ich viele Gestzte und Verwaltungsschritte vereinfachen um nicht noch mehr unnötige Kosten und Arbiet zu verursachen.Vermietern würde ich mehr Rechte und nicht nur Pflichten geben.( wenn ich mir überlege wie viel eine Zwangsräumung den Vermieter kostet und von dem er nie wieder was sieht mit 15000 sind sie dabei) Ach es gibt so vieles was ich ändern würde das würde hier den Rahmen sprängen. Naja jeder ist seines eigenen Glückes schmied und jammern bringt auch nichts. Uf den Hosenboden setzten und das Beste daraus machen lautet da meien Devise. Negative Einstellung und rum jammern braut zu viel Energie diese Könnte man doch besser nutzen.

Es hat für mich den Anschein, dass viele mit Deutschland umgehen wie mit einem festen Gebilde, dass irgendjemand mal geschaffen und auf diesem Planten abgestellt hat. Zusammenhänge zwischen Problem und Lösung, Ursache und Auswirkung, scheinen nicht mehr zu bestehen. Politische Fehlentscheidungen, Vergeudung von Steuergeldern, Wahllügen bleiben ohne sichtbare Konsequenzen. Das einzelne Individuum scheint nicht mehr gefordert zu sein. Doch letztendlich wird das Gebilde „Deutschland“ täglich geprägt. Von jedem einzelnen, durch seine Taten oder auch durch seine Tatenlosigkeit. Wünschen würde ich mir, dass die Menschen die hier leben, sich Ihrer Aufgabe wieder bewußt werden, wie sie mit Ihren täglichen Gedanken und Entscheidungen, mit Ihrem Konsumverhalten und mit den Kreuzchen, die sie irgendwo hinterlassen der maßgebliche und einzige Motor dieses Gebildes sind.

Niklaus 09.10.2007, 11:23

Was tust du denn dagegen???

0
kanadu 09.10.2007, 11:56
@Niklaus

Keinesfalls dir die Chance nehmen, deine eigene Antwort darauf zu finden. mfg. kanadu

0

Ich denke fast täglich darüber nach, was man (ich) tun kann! Rede mit Freunden darüber...weil, es macht einfach keinen Spaß mehr! Alleinerziehend, 2 Kinder, kein Hartz IV! Und ständig der Kampf ums Überleben, aber Hauptsache alle Rechnungen sind bezahlt! Der teure Strom, ewige Nebenkostenerhöhungen, weil ja auch Gas und Wasser ständig teurer wird! Milchprodukte = teuer, Brot vom Bäcker? Pah...kann ich mir nicht mehr leisten! Geht von Euch Jemand auf die Straße?? Ich bin sofort dabei!! In Deutschland mäkeln viele rum, weil sie die Schnauze nicht vollbekommen??? @Kajjo??? Ich glaube, Du siehst nicht, wie viele Familien tatsächlich tagtäglich ums Überleben kämpfen! Und sich und ihren Kindern ganz einfach mal einen Zoobesuch leisten möchten, es aber nicht geht, weil......

Kajjo 08.10.2007, 16:18

Nein, das sehe ich wohl nicht. Ich sehe häufig aber schlechten Umgang mit Geld. Wenn arme Familien Fertigessen kaufen oder teuer Essengehen. Im Wald wandern und toben oder an der See baden kann auch schön sein für Kinder, den Heidepark braucht man nicht für eine glückliche Kindheit. Ich spare auch kräftig und wir essen zu zweit sehr gut für etwa 150 Euro je Monat -- man muß eben geschickt einkaufen und viel selbst machen.

0
ViSo05 08.10.2007, 20:44
@Kajjo

150 €uro im Monat für Essen? Das ist der Hammer, das schaffe ich leider nicht. Ich veranschlage 100 € die Woche für Essen (Aldi, Penny, Lidl), Windeln, Tanken, Kleidung, Friseur etc.! Und natürlich mache ich viele Dinge mit meinen Kindern, die kostenlos sind. Der Zoobesuch war nur ein Beispiel! Mac Donald leiste ich uns auch nicht....aber 150 € für Essen für 2 Personen im Monat?? Hut ab ;-)

0

Nun, zu faul sind sicherlich die meisten um etwas zu verändern, zu bequem auch. Nur die Leute die wirklich versuchen etwas zu ändern, schaffen es nicht weil es hier einfach Strukturen gibt die es verhindern. Es wird von Konzernen und seitens der Politik nicht gewünscht das es den Leuten besser geht und das sie unabhängig werden. Das einzige was wirklich helfen kann ist ein kosmisches oder katastrophales terrestrisches Ereignis durch deren Folge, die Anzahl der Weltbevölerung drastisch reduziert wird und die übrigbleibenden intelligent genug sind die meisten Fehler der Vergangenheit zukünftig zu vermeiden. Ein Reset wie bei einem Computer und damit verbunden ein Neustart wird wohl das einzige sein was wirklich hilft und nachhaltig Verbesserung bringt, vor allem auch zeitnah.

Knowledge 08.10.2007, 17:04

Wow..Anarchie ist machbar, Herr Nachbar. Wenn das mal gutgeht. Ein katastrophales terrestrisches Ereignis überleben wohl nur noch Insekten.

0
Tomorru 08.10.2007, 17:57
@Knowledge

... und die jetzt schon Ausgestossenen der Gesellschaft.

0

Deutschland gehört zu den reichsten Ländern der Welt. Die Deutschen sind Reiseweltmeister. Die Arbeitslosenquote ist im Durchschnitt (es wird eine Vollbeschäftigung geben). Wir haben ein soziales System wie es auf der Welt kein zweites gibt und ein funktionierende Demokratie (Vergleich Myanmar, China)

Natürlich gibt es auch Dinge die nicht in Ordnung sind. Rentenproblematik, Gesundheitsproblematik, hohe Steuern, Pflegedesaster andere soziale Notstände etc. Es gibt immer etwas was man verbessern kann. Das Besser ist der Feind des Guten

Im großen und Ganzen geht es uns in Deutschland viel besser als dem größten Teil der andern Menschen auf unserem Globus. Ich denke da an Afrika viel asiatische Länder inklusive China und einige Ländern in Südamerika.

Persönlich glaube ich die Deutschen sind ein Volk von Jammerer. Wobei das Jammern auf hohen Niveau geschieht.

Es gibt immer einen Verbesserungsbedarf, aber der muss natürlich auch im europäischen und globalen Kontext gesehen werden.

ich lebe im benachbarten Ausland. Glaubt mir, in Deutschland läuft herzlich wenig schief. Die Leute sind im Vergleich relativ freundlich, aufgeschlossen, serviceorientert, zuverlässig, ehrlich.... Immer vom Gros ausgehend. Mir ist schon klar, dass es in Hintertupfingen eventuell weniger aufgeschlossen zugeht. Hört auf zu meckern und arbeitet in eurem Umkreis daran, die Welt noch ein wenig besser zu machen

Viel Spa0ß dann beim Sich-Rumschlagen mit zahllosen Lobbyisten.

Weniger meckern - warum denn? Meckern ist Meinungsäußerung.

Mehr tun - wär wohl notwendig, ja. Aber wo ansetzen? Immer weniger Bürger fühlen sich in einer unserer größeren Parteien "daheim", mit Bürgerbegehrungen oder Volksabstimmungen kannst Du unser Land nicht regieren.

Du machst es einfach per "Wunder": Du bist hoppla-hopp zum Entscheidungsträger (etwa zum alleinherrschenden Despoten?) geworden.

Unser Politikeraufkommen drastisch vermindern: hmm, wieviel Leute fändest Du denn für 82 Millionen Bürger entsprechend??

Warum ich an Deiner Fragestellung so mies herumnörgle?

Es ist alles nicht so einfach.

Lies das Buch "Yes, Minister!" oder sieh Dir die Fernsehfolgen auf DVD an (falls erhältlich), da kriegst Du eine erste Vorstellung davon.

Und noch was: Macht korrumpiert! - Wie lange würde es bei Dir dauern?

soust 08.10.2007, 14:53

Spaß muss es heißen.

Lieber Support: mehr Zeit fürs Verbessern geben!

0

jaa... so ne diktatur wär sicherlich mal wieder schön... wir sind eine demokratie und dürfen protesieren und demonstrieren. schließt euch dem volksentscheid begehren an dann dürft ihr mehr mitbestimmen. ansonst bringt das zusammenfassen und schreiben was schlecht ist nicht viel. aktionen müssen her

angel000 08.10.2007, 14:46

wer redet hier von diktatur?? Sowas brauchen wir echt nicht mehr

0
zinzito 08.10.2007, 14:50
@angel000

aber wenn es deutschland sooo schlecht geht dann hat es ja das volk zu verantworten, da wir in einer demokratie sind. wir aber (bzw. die meisten) meckern und sagen das es schlecht ist und schiebt die schuld auf politik (...) anstatt mal nachzudenken. daher könnte man ja auch eine diktatur einführen, weil dann hätte man ja jemanden auf den man schimpfen könnte

0

Viele Leute ruhen sich aus und sagen ich kann ja eh nichts tun. Jeder kann etwas tun, auch in der Position in der er sich gerade befindet.

Die Frage is eigentlich ein Fall für ein Forum. Weil wieder viel gejammert wurde über Preise: ich würde, wenn ich hier das Sagen hätte, als Erstes ne Kerosinsteuer von 1,5 € pro Liter einführen, denn es ist eine der größten Ungerechtigkeiten im Lande, daß die Nutzer bodengebundener Fahrzeuge ne Menge Steuern für ihren Rohstoffverbrauch abdrücken und der extrem umweltschädliche Flugverkehr und seine diese defacto-Subvention Nutzenden bisher nicht zur Kasse gebeten werden. Fliegen muss teuerer werden! Und ein Beispiel für Bürokratieabbau: ich würde die Kfz-Steuer (weil auch ungerecht) auf den Spritpreis umlegen. Ach es gibt sooo vieles ...

Wenn ich einen Tag lang bestimmen dürfte, würde ich:

  • das Privatfernsehen abschaffen

  • die Privatisierung von Bahn und Post rückgängig machen

  • das Wahlrecht an ehrenamtliches Engagement für das Gemeinwesen binden

Tja, schwere Frage. Alle ohne deutsch Staatsbürgerschaft raus und die deutschen zur Arbeit verpflichten. Bürokratie vereinfachen, demokratie auch als demokratie ansehen und so einsetzten und nicht nur den Staatoberhauptern vorbehalten, den hätte mich jemand gefragt ob ich zB. den Euro will, hätte ich nein gesagt. Fest Arbeitsplätze, Zeitverträge abschaffen usw.

Tomorru 08.10.2007, 14:46

Klappt nicht, weil die Verpflechtungen mittlerweile einfach zu stark sind.

0
solf1 08.10.2007, 14:49

Du meinst alle Ausländer raus? Nur noch reine Ari.er im Boot? Pfui!!! Grüsse von einem Ausländer (allerdings aus dem Ausland geschickt!)

0
soust 08.10.2007, 14:51
@solf1

"Ausländer-raus-Teste" werden von mir beanstandet!

0
angel000 08.10.2007, 14:53

nein das habe ich nicht gesagt, habe von der deutschen Staatbürgerschaft geredet.Und die haben heut zu tage nicht nur deine sog. Ari., oder?! Dreh mir nicht das Wort im Munde um, ja. Danke.

0
solf1 08.10.2007, 15:01
@angel000

Schlimm deine Einstellung! Da stehst du aber schön im Abseits..

0
angel000 08.10.2007, 15:03
@solf1

Meine Einstellung. Was ist daran schlimm??? wenn ihr es euch so hindreht, wie es dort nicht steht, ist es nicht mein Problem oder!

0

Was möchtest Du wissen?