Was kriegt man für eine strafe wenn man ein bier getrunken hat und auto fährt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es kommt drauf an. Wenn Du noch in der Probezeit bist gilt die 0,0 Promille Grenze ansonsten 0,5 Promille. Bei einem Bier wirst Du die 0,5 Promille nicht erreichen. Sollte aber was passieren, ein Unfall mit Personenschaden etc. bist Du richtig am Ar...h. Ich würde es mir reiflich überlegen..lg

Warum ein Risiko eingehen.....mach einen Spaziergang dorthin und freue Dich über ein wenig Bewegung an der frischen Luft......

Kommt darauf an: wie alt du bist, wieviel du getrunken hast und ob du einen Unfall baust.

Wenn du kein Fähranfänger mehr bist ist alles gut ^^ so lange du nicht über 0,3 bzw 0,5 Promille hast und in Deutschland wohnst!
Wenn du deinen Führerschein nicht länger als 2 Jahre hast bleib lieber zu Hause

Wenn man noch in der Probezeit ist bekommt man egal wie viel Alkohol man intus hat den Schein entzogen.

Ansonsten ist es abhängig wie viel Alkohol im Blut nachweisbar ist.

Wenn man noch in der Probezeit ist bekommt man egal wie viel Alkohol man intus hat den Schein entzogen.

das ist falsch

erst ab 0,2‰ kann es gefährlich werden, und dann wird auch nichts entzogen

wegen den 0,2‰ schaue hier mal:

Hierzu soll nach Amtsgericht Langenfeld (Urteil vom 20.04.2011 - 20 OWi 42/11) ein Mindestwert von 0,2‰, nach Amtsgericht Herne-Wanne (Urteil vom 17.12.2008 - 15 OWi 60 Js 584/08 - 5/08) sogar ein Wert von mindestens 0,26 ‰ nötig sein.

http://www.verkehrslexikon.de/Texte/Alkohol17.php

0
@ginatilan

Das gilt für Menschen über 21 und ohne Probezeit. Natürlich wird man normalerweise nicht angehalten, wenn man nicht auffällig fährt, jedoch ist wärend dieser zeit ein absolutes Alkoholverbot.

Erst danach gilt die Grenze: 0,3 Promille

(Quelle: 360° -> Buch zum vorbereiten auf die Theorieprüfung. Offiziell und wird regulär an den meisten Fahrschulen verwendet.)

0
@Kindred

Das gilt für Menschen über 21 und ohne Probezeit.

Unsinn

liest du nie die Links die mitgepostet wurden?

da steht es doch ganz groß:

Das Alkoholverbot für junge Fahranfänger und Fahranfängerinnen

Buch zum vorbereiten auf die Theorieprüfung. Offiziell und wird regulär an den meisten Fahrschulen verwendet.)

ich orientiere mich lieber an Gerichtsurteile und gesetzliche Paragrafen

0
@ginatilan

Ich zitiere jetzt einfach aus dem Buch:

"Fahren mit Alkohol ist eine der häufigsten Unfallursachen - besonders bei der Altersgruppe bis 21 Jahren.

Deshalb gilt ein absolutes Fahrverbot für alle Fahrer

  • unter 21 Jahren und
  • während der Probezeit,

dann sogar unabhängig vom Alter.

Wer trotzdem alkoholisiert fährt, riskiert Bußgeld, Punkte in der "Verkehrssünderkartei" in Flensburg, Verlängerung der Probezeit und ein kostenpflichtiges Aufbauseminar."

Diese Angaben sind alle genormt und werden so auch in den Theorieprüfungen abgefragt.

0
@Kindred

und ich habe dir Urteile zitiert die anders ausgefallen sind als dein Buch berichtet. 

es muss auch nachgewiesen werden dass die Promille von Alkohol kommt, wenn du Zeit. B viel Apfelsaft trinkst sind deine Promille schon über 0,00 

0
@ginatilan

Das Alkoholverbot für junge Fahranfänger und Fahranfängerinnen

Seit dem 01.08.2007 ist §

 

24c

 

StVG in Kraft, der die sog. Null-Promille-Grenze für junge Fahranfänger und Fahranfängerinnen einführt und entsprechende Sanktionen bei einem Verstoß zulässt; die Sanktionen ergeben sich aus entsprechenden Änderungen des Bußgeldkatalogs.

Das Verbot jeglichen Alkoholgenusses in Verbindung mit der Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr richtet sich an:

alle Kfz-Führer vor Vollendung des 21. Lebensjahres;

alle Kfz-Führer, die sich in einer Probezeit befinden, auch wenn es sich um die verlängerte Probezeit handelt.

Zitat aus deinem Link.

0
@Kindred

schön das du nur das zitierst was dir gefällt. 

Scrolle weiter runter und du siehst die Urteile die ich genannt habe 

0
@ginatilan

Das sagt ebenfalls, dass man "keinerlei Alkohol zu sich nehmen" darf. Das was du zitiert hast, ist nur wann man gerichtlich unter der Wirkung von Alkohol steht. Aber verboten ist der Konsum egal in welchem Maße trotzdem.

Ganz unten wird sogar nochmal gesagt, dass vielleicht in der Zukunft eine Toleranzgrenze in den unteren Bereichen  eingeführt wird.

"Die Praxis wird zeigen, ob im Hinblick auf unvermeidliche Alkohlisierungen im alleruntersten Bereich durch Verzehr bestimmmnter Lebens- oder Genussmittel eine gewisse Toleranz, z. B. bis 0,05 oder 0,1 Promille gewährt werden wird."

0
@Kindred

deswegen schrieb ich ja, dass nachgewiesen werden muss ob die Promille vom Alkohol kommt oder nicht. 

wenn sie von einem gärenden Getränk aber kommt, deswegen auch die 0,2 Promille, passiert nichts 

0

Hallo

wegen einem Bier bekommst du keine Strafe, das sind gerade einmal 0,2‰

Wenn er einen Unfall baut, bekommt er Probleme. Alkohol wirkt bei jedem anders, daher kann man gar nicht sagen, wieviel Promille er jetzt hat.

0
@Fliederblume

Alkohol wirkt bei jedem anders, daher kann man gar nicht sagen, wieviel Promille er jetzt hat.

1 Bier a 0,5l und mit 4,8% Alkohol hat 0,2‰

ob du es glaubst oder nicht, egal

Wenn er einen Unfall baut, bekommt er Probleme.

erst ab 0,3‰

0
@ginatilan

ob du es glaubst oder nicht, egal

Nur dass es hier nicht um den Alkoholgehalt im Bier sondern im Menschen geht.

erst ab 0,3‰

Im Bier? Nö. Da kann so viel drin sein wie will.

0

Was möchtest Du wissen?