Was kostet mich das, wenn ich ein Gespräch mit einem Psychologen führen möchte?

6 Antworten

Du drückst dich etwas vage aus.

Willst du nur mal ein oder  zwei Gespräche führen? Dann würde ich dir raten, zu einer Psych. Beratungsstelle zu gehen. So eine Beratungsstelle gibt in jeder Stadt. Auch dort arbeiten nicht selten therap. ausgebildete Psychologen. DAs ist kostenlos. Du findest die Telefonnummer/n im Telefonbuch. Meist unter Stadt oder unter Kirche: Caritas oder Diakonie. (nein, du musst gläubig sein, du musst nicht mal in der Kirche sein. Du kannst auch Moslem sein oder Jude oder Atheist.)

Wenn es bei dir aber um eine längere Therapie geht, dann suchst du dir einen Therapeuten aus - die Krankenkassen haben Listen von anerkannten Therapeuten - und gehst dort mit deiner krankenkarte hin. Allerdings haben die niedergelassenen Therapeuten in der REgel längere Wartezeiten. Der Therapeut beantragt dann für dich die Therapie, wahrscheinlich erst mal 25 Stunden und die wird von der Kasse übernommen.

Eine Überweisung von einem Arzt brauchst du nicht. Die Wartezeit wird dadurch auch nicht kürzer und die Krankenkasse verlangt auch keine Überweisung.

Erstgespräche übernehmen gesetzliche Krankenkassen, sofern der Psychologe eine Approbation für gesetzliche Krankenkassen besitzt.

Falls nach paar mal immer noch Bedarf besteht, kann dein Psychologe bei deiner Krankenkasse einen Antrag auf längerfristige Therapie machen.

Eine Stunde kostet ca. 100 Euro, wenn Du krank bist, dann zahlt die Kasse für eine Kurzzeittherapie ab 25 Stunden. Aber für Eine oder Zwei nicht !

Alternative zum persönlichen Gespräch mit Psychologen?!

Gibt es Alternativen zum Psychologen? Ich kann kein persönliches Gespräch mit Menschen führen, die ich nicht kenne. Mir ist es nur möglich oberflächlich mit Unbekannten zu sprechen, emotionale Gespräche kann ich nur äußerst beschränkt mit Freunden oder Eltern führen. Das ist das Problem mit dem ich mit dem Psychologen reden möchte. Zwickmühle.. Gibt es professionelle Hilfe online oder ähnliches? Kein Forum ... Danke

...zur Frage

sind psychologen kostenlos?

halloo ich brauch dringend hilfe , da ich zu hause probleme hab muss dringen zu einem psychiater gehen ich bin 20 wer übernimmt die kosten ? krankenkasse ? ich bin selbst schüler und kann mir nicht leisten :( könnte jemand mir helfen bitte soll ich zuerst zum hausarzt gehen und eine überweisung bekommen oder wie ? danke

...zur Frage

Wie teuer ist ein Psychologe?

Ich überlege schon seit einigen Jahren mal zu einem Psychologen zu gehen, weil ich gerne ein paar Dinge aus meiner Kindheit aufarbeiten möchte/müsste, die ich bislang immer erfolgreich verdrängt habe. Irgendwann kommt dann öfter mal der Punkt, da fällt mir alles wieder ein und ich bin am Ende und weine viel, versuche es schnellstmöglich zu vergessen. Wie gehe ich am besten vor? Muss ich mich zunächst bei meinem Hausarzt vorstellen, muss ich ihm dann erzählen, warum ich zu einem Psychologen möchte? Kann ich einfach so ohne Überweisung zu einem Psychologen gehen? Wie hoch sind ungefähr die Kosten, übernimmt die Krankenkasse auch etwas davon?

Vielen Dank im vorraus!

...zur Frage

Kennt jemand eine gute Krankenkasse

Hallo, ich muss leider meine Krankenkasse wechseln da sie zu wenig bezuschusst und ich es nicht aus eigener Tasche zahlen kann aus finanziellen . Kennt jemand eine gute Krankenkasse die für den Raum nrw zuständig ist und mehr als 30 € bei einer professionellen Zahnreinigung übernimmt ?

...zur Frage

wie lange Wartezeiten zum Psychologen - wer übernimmt die Kosten?

Wie lange dauert das im Durchschnitt?

  • Übernimmt die Krankenkasse die Kosten?
...zur Frage

Krankenkasse übernimmt Kosten für Psychologen?

Hallo ihr Lieben, ich war kurzzeitig bei einer Psychologin, musste die Behandlung dann jedoch beenden, da meine Krankenkasse meinte, sie ist nicht die Richtige für mich (dazu muss ich sagen, dass sie keine Kassenärztin ist). Sie haben mir angeboten über die Terminhotline zu helfen, schnell jemand neuen zu finden. Allerdings ist das jetzt schon ein halbes Jahr & drei bis vier Anrufe bei der Hotline her. Ich war letztes Jahr in einer Klinik, weil ich stark depressiv war. Kann es sein, dass ich so lange auf Hilfe warten muss? Ich hatte eigentlich schon eine Psychologin, mit der ich sehr gut klar gekommen bin. Momentan geht es mir wieder schlechter & ich kann einfach nicht verstehen, dass die Krankenkasse das nicht übernimmt, da ich ja SCHON JEMANDEN HATTE ^^. Habt ihr vielleicht Tipps was man da am besten machen könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?