Was kostet in etwa die Anschaffung einer Pelletheizung für ein Einfamilienhaus?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit Einbau ist man bei einer Pellets-Heizung bei rd. 13 bis 15.000 Euro, also rund doppelt so hoch, wie bei einer Gas- oder Ölheizung. Dafür liegen die Heizkosten ca. 40 bis 60 Prozent niedriger. Zudem gibt es mindestens 1.500 Euro Zuschuss. Je grösser das Haus, desto wirtschaftlicher eine Pelletsheizung.

Im aktuellen TEST-Heft von Stiftung Warentest ist ein sehr ausgiebiger Test von "Holzpelletkesseln" und Pellets. Gegenüber dem vor vier Jahren durchgeführten Test sind die Preise leicht gefallen - die Qualität der Kessel jedoch deutlich gestiegen. Preislich lagen die Kessel zwischen 10.600 und 12.000 Euro. Testsieger wurde Viessmann Vitoligno 3000-P mit der Note 2,1 vor "Windhager Biowin" (2,3) sowie "Eta PE 15" und "KWB Easy Fire USP GS 15" mit der Note 2,5. In der Energieeffizienz ist der Vaillant-Kessel mit Note 2,1 sogar sehr eindeutiger Testsieger.

Zu den Heizpreisen erläutert TEST: "Die Preise für lose Pellets lagen in den vergangenen 12 Monaten zwischen 160 und 260 Euro die Tonne. Das entspricht 3 bis 5 Cent die Kilowattstunde. Die Preise für Öl und Gas schwankten in dieser Zeit zwischen 5 und 9 Cent. "

Den vollständigen Test gibt es - leider kostenpflichtig - in jedem 7/2009-Testheft. Man kann sich das Geld auch sparen und gleich die viel umfassendere TEST SPEZIAL-Zeitschrift holen, wo der Pelletkesseltest enthalten ist: http://www.test.de/shop/buecher-spezialhefte/bauen-finanzieren/ts0049000/

Die Frage ist wirklich nicht so genau zu beantworten. Pelletheizungen kosten auf alle Fälle mehr als Gas- oder Ölheizungen. Hängt auch von der Größe des Pufferspeichers ab. Am besten Du holst Dir einmal mehrere Angebote für eine Pelletheizung von verschiedenen Heizungsbauern und kannst diese dann konkret vergleichen.

Genaue Preise kann man hier kaum nennen, für mein großes Bauernhaus hätte ich 2004 ca. 18.000€ (Nur die Anlage)zahlen müssen. Wichtig: PREISENTWICKLUNG der Pellets beobachten! Die Preise für Pellets explodieren förmlich (gerade im Norden der Republik). Genug !trockenen! Lagerplatz muss man auch haben...also ich habe mich dann schlussendlich für ein Öl-BHKW (Blockheizkraftwerk) entschieden und diese Entscheidung noch nicht bereut. Infos: http://www.bhkw-forum.de

Da würde ich mal googeln und dann die Sites verschiedener Hersteller oder Lieferanten besuchen.

Was möchtest Du wissen?