Was kostet im Durchschnitt eine größere Inspektion?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Angeblich soll mit dem Zahnriemen auch der Keilriemen gewechselt werden. Dieser Wechsel kostet ca. 400€. Die Inspektion ab ca. 150€.

Es kommt drauf an, wo du die Arbeiten machen lässt. Bei Toyota wird es teurer sein als in einer freien Werkstatt.

Ich habe den gleichen Wagen: Starlet P8, und war im Februar 2018 in der Toyota Werkstatt. Ab einem gewissen Alter (wie beim P8) heißt es bei Toyota nicht mehr Inspektion, sondern ECO-Service (ältere Fahrzeuge). Das heißt, man geht nicht nach einer staatlich vorgegebenen Inspektions-Liste, sondern schaut nur noch (effizient) nach Bedarf, was gewechselt werden muss ("Öko"). Das ist meist günstiger (Große Inspektion: 400 Euro!). Der Grundpreis: 200-250 Euro (Öl, Ölfilter, Getriebeöl), je nach zu wechselndem Teil auch höher (bis 300). Preise sind regional wohl unterschiedlich.

Toyota Starlet P8 - ABS - Defekt - Heimlich testen vom Fachmann oder wie und wo vorhandene Ersatzteile einbauen lassen?

Habe damals im Jahr 2003 für 3300 Euro einen gebrauchten Toyota Starlet P8 bei einem Händler gekauft.

ABS Lampe leuchtete bei dem Starlet P8, Baujahr 1995, damals dauerhaft.
Ich habe damals keine Ahnung gehabt, und der Händler sagte mir, dass er sie ausbauen könne, wenn sie so dauerhaft leuchtend stört.

Habe später erst gemerkt, also im Jahr 2017, dass das ABS nun TÜV relevant ist (oder schon immer war?). Ausgebaute Lampe ist Täuschung, aber ich büße dafür nicht: Fällt das Fehlen der Leuchte auf (habe sie hier herumliegen), verliere ich ein gepflegtes Auto.

Ein Toyotahändler wollte das Auto gleich stilllegen, und war erbost und hat einen Terz gemacht.

ABS war beim Starlet P8 nur gegen Aufpreis erhältlich, und er fährt auch ohne.

Das Auto kam so (getäuscht) trotzdem immer mit viel Lob durch den TÜV.

  1. Nicht leuchtende ABS (wie jetzt, aber Lampe ja ausgebaut) nicht so schlimm (man geht von einem Lampen-Kurzschluss aus).
  2. Leuchtende ABS (wie es eigentlich ist) schlimm, führt zu Stilllegung und zur Verschrottung.
  3. Wagen tadellos ohne Rost, sauber, Garagenwagen, und ich habe auch kein Geld und Kraft für ein neues Auto und Folgepflege.

Bei Toyota wurde zudem festgestellt, dass erst einmal die ABS-Hauptplatine defekt ist (ABS - Steuergerät kann mit dem "Bosch-Tester" nicht auf Fehlercodes ausgelesen werden). Kann aber noch weitere Teile betreffen, wie ABS-Hydraulikpumpe, 4 Raddrehzahlsensoren, Leitungen.Trotzdem will ich wissen, was los ist.

Habe zwei ABS-Ersatzplatinen und eine Ersatzpumpe. Sollen wohl laufen (Recycling).

Wenn es nur die Platine ist, oder ein Kabel, läuft es ja wieder, das wäre gut. Zumindest weiß ich dann, was los ist. Dann muss ja ein Fehlercode erscheinen.

Nur: Wer kann sie mir heimlich einbauen? Den Fehlercode dann auslesen?

Wie teuer wird das? Wird das fehlerhafte ABS dann sofort an das Straßenverkehrsamt gemeldet? Mit ausgebauter Leuchte kann man sagen, dass ja nur ein Kurzschluss da ist. Man darf doch bis zum neuen TÜV-Termin trotzdem weiterfahren?

Kann man das ABS irgendwo heimlich testen und Platine, eventuell Pumpe, einbauen lassen. Ich habe von dieser Elektrik keine Ahnung. Wenn ich keinen lascheren TÜV hätte, und einen TÜV, der bei dem alten unbekannten Modell kritischer hinschauen und hinterfragen würde, wäre ich das Auto los. Es geht somit auch um meine Existenz.

Andere Fahrzeuge kann ich mir auch aufgrund folgender Pflege auch nicht leisten.

Ein genauerer Test (nicht nur anhand von den Kontrollleuchten beim Motorstarten) mit ABS-Stotter-Bremskraft-Überprüfung beim Probefahren wäre wohl auch das Ende des gepflegten Autos.

Wer kann so etwas fachmännisch und heimlich überprüfen? Im Fach-Forum ist da gähnende Leere, da auch schon alter Wagen. Freie Werkstatt? Toyota kennt die Autos zu gut, weshalb ich kein TÜV bei Toyota mache.

So eine Toyota-Szene wäre wohl auch viel zu weit, wenn die überhaupt so etwas machen, ist ja auch kein geläufiges Modell mehr!

Hat jemand Vorschläge, was ich nun machen kann? Fachleute?

...zur Frage

Wer kennt sich aus mit der PKW- Inspektion , Gewährleistungsgarantie und ist man Verpflichtet die Jährliche Inspektion zu machen , oder nur Abzocke?

Ich habe meiner Tochter einen Opel Corsa 1,2 Liter Benziner Automatik gekauft aus erster Hand , EZ.:09/2009 mit genau Tacho Km 25500 Km. Der erste Besitzer hat laut Scheckheft jedes Jahr im Oktober seit 2009 die Inspektion gemacht beim Opel , nun ist die 8te Inspektion fällig wo ich es nicht einsehe der Opel Werkstatt 525.- € Bezahlen soll für die Überprüfung der Zündkerzen , Bremsflüssigkeit , Kühlmittel , Verschleiß Dichtungen , Motor Öl + Filter wechseln , Winterreifen Montieren. Ich hatte heute beim Opel gefragt ob sie mir den Ölwechsel können machen und Winterreifen drauf tun , "klar " , nach der Überprüfung des Fahrzeugscheins , hat der Opel Mitarbeiter gefunden das eine andere Opel Werkstatt Jährlich seit 2009 die Pkw Inspektion gemacht hat und nun sei es Zeit die 8te Inspektion zu machen. Aber ich weiß so das man eine Inspektion alle 2 Jahre macht und in der Herstellergarantie Zeit macht und ist unabhängig von dem Kilometerstand . Er sagte mir wenn ich die fällige große Inspektion nicht mache dann verliere ich die Gewährleistungsgarantie von einem (1) Jahr. Ich habe ihm gesagt das ich die Inspektion JA bei einem anderer freien Werkstatt kann machen wo es viel Günstiger ist und er sagte mir , das geht nicht es muss nach Opel Vorschriften gehen. Ich nenne das ABZOCKE der Werkstatt. Auch wenn der Wagen auf dem Tacho nur 25500 Km hat , kann mich der Opel JA nicht Verpflichten die Inspektion beim Opel zu machen und das viele Geld Kassieren. Ich will JA doch nur das Öl + Filter wechseln , Bremsflüssigkeit und Kühlmittel überprüfen und noch dazu die Winterreifen drauf tun . Das kann doch nicht 525.- € in Bar kosten ??? Was meint ihr dazu ???!!

...zur Frage

Wieviel kostet die Folierung eines Toyota Starlet P8?

Hallo.

Wie viel kostet eine Folierung eines Toyota Starlet P8. Am besten mit Steinschlagschutz.

Einmal nur für die Stoßfänger, oder vielleicht für das ganze Auto.

Ich habe die nicht mehr gängige Toyota-Farbe "sunfire red metallic", Farcode: 2K4: Gibt es die Farbe als Folie? Oder muss was anderes her? Gibt es Farbunterschiede?

Der Starlet ist anfällig für äußere Korrosion. Die Technik ist zwar ok, aber nach und nach rosten nicht behandelte Teile (Auspuffanlage, Bleche, Innengestell, Motorteile wie der Motorblock, etc.), oder korridieren weg (Vergräuungen, poröse Metalloberfläche), wenn die nicht geschützt werden, oder der Wagen keinen Unterstand hat.

Ich weiß von Toyota, dass die Lackierung meiner nicht lackierten Stoßfänger zusammen 600 Euro (3 pro Fänger) kosten würde, aber man riet mir davon ab, da ein Meister aus eigener Erfahrung gesagt hat, dass dann die Hitze darunter den Lack darüber sofort wieder reißen lassen würde. Das läge an der Beschaffenheit des Kunstoffs: Lackierung von Kunstoff "ganz schlecht", sagte er.

Ich denke also an eine Folierung, da ich eine Schramme/Kerbe an der vorderen Stoßstange habe. Kosten? In 2K4 Farbcodeton möglich?

Geht auch Silber-metallic?

Ich habe diese Farbe (Musterfoto):
https://s14-eu5.startpage.com/cgi-bin/serveimage?url=http:%2F%2Fi62.tinypic.com%2Fcyhg.jpg&sp=65269acdb362f4d32460db9a7cbac6ba

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?