Was kostet es, wenn ein Ehepaar zu einem Notar geht und für jeden Ehepartner ein Testament verfassen lässt.?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

So ca 120,-- pro Testament.

Gebührentabelle bei Testamenten




Die folgenden Geschäftswerte gelten für den einfachen Fall der
Vermögensübertragung ohne Besonderheiten, Ausnahmen und die besondere
Berücksichtigung der wirtschaftlichen Bedeutung von Vermögensgütern wie
einer Firma:



Geschäftswert 10.000 Euro: Einzeltestament 75 Euro, Gemeinschaftstestament/Erbvertrag 150 Euro
Geschäftswert 25.000 Euro: Einzeltestament 115 Euro, Gemeinschaftstestament/Erbvertrag 230 Euro
Geschäftswert 50.000 Euro: Einzeltestament 165 Euro, Gemeinschaftstestament/Erbvertrag 330 Euro
Geschäftswert 250.000 Euro: Einzeltestament 535 Euro, Gemeinschaftstestament/Erbvertrag 1.070 Euro
Geschäftswert 500.000 Euro: Einzeltestament 935 Euro, Gemeinschaftstestament/Erbvertrag 1.870 Euro


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das wäre das Berliner Testament

http://www.hausjournal.net/testament-kosten

das muss aber nicht zwangsläufig bei einem Notar erfolgen; das muss der Norm erfolgen- Handschriftlich mit eigenhändiger Unterschrift von Beiden. Man muss nur als Erbe wissen wo es liegt, und im Falle des Todes eines Erblassers beim Amtsgericht vorlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.berliner-testament.net/kosten-testamentDas kommt auf die Höhe des Erbes an. Wird viel "Geld" vererbt, ist das Testament teurer, es gibt dafür eine Gebührenordnung, nach der der Notar sein "Honorar" berechnet.

Bei ca. 250.000€ (Wert) würde das Testament  ca. 1000€ kosten.

Die Beratung vorab sollte man auf jeden Fall machen, die kostet nicht viel und man kann fragen, was das Testtament kosten würde.

Lies dazu auch hier:

http://www.berliner-testament.net/kosten-testament

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist - wenn ich mich richtig erinnere - abhängt von dem Wert des Erbes!

Erkundige dich doch mal bei einem Rechtsanwalt, der sagt dir das, bevor deine Eltern zur Beratung gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Notar ist nicht nötig, es genügt ein handgeschriebenes Testament, wobei man hier auf ein paar Eckpunkte achten muss die du leicht über Google findest. So haben wir es auch gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
klugshicer 30.08.2016, 11:41

Das wäre mir aber zu unsicher - gerade weil unsere Familie teilweise sehr zerstritten ist.

0
GravityZero 30.08.2016, 11:43

Völlig egal. Gesetzlich absolut ausreichend. Ein guter Freund ist Notar, bei dem wollten wir es machen. Er sagte das Geld können wir uns sparen, es kommt am Ende aufs gleiche raus wenn man es richtig verfasst.

1
peterobm 30.08.2016, 13:04
@GravityZero

zumal der Überlebende in dem Fall Vollerbe wird. die Kinder gehen zunächst leer aus, können aber ihren Pflichtteilsanspruch in Bar geltend machen. 

0
GravityZero 30.08.2016, 13:34

Ohne Testament bekommt der Ehepartner 50%, die Kinder den Rest zu gleichen teilen sofern sie nicht enterbt wurden.

0

Hallo,
Ich weiß leider nicht wie es bei einem Ehepaar ist aber meine Oma hat ihr Testament beim Notar machen lassen und das hat schlappe 250€ gekostet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?