Was kostet es einen FI-Schalter nachzurüsten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie schon von anderen Usern angemerkt, ist die Beantwortung dieser Frage ohen Kenntnisse / Informationen über den Ist-Zustand der ELT-Verkabelung unmöglich. Bei BJ 1950 würde ich allerdings auch befürchten, dass der Einbau von FI-Schaltern zwangsweise zu einer Erneuerung der gesamten elektrischen Installation führen wird - weil es so von den VDE-Richtlinien vorgeschrieben ist (und jeder Elektriker eine Teilerneuerung mangels Versicherungsdeckung ablehnen wird).

Hier ist nämlich zu beachten, dass ein RCD für jeden Nassraum (Bad/WC/Küche) vorgeschrieben ist - was zumindest für diese Bereiche zwingend auch eigene Schaltkreise erfordert. Das war bis Ende der 70er aber nicht Standard, und bedeutet, dass man die gesamte Verkabelung erneuern muss. Da reden wir dann aber über eher € 5000.-- (oder mehr) als über € 100.--


kann man ohne die anlage zu kennen nicht sagen.wenn alles 3 adrig ausgeführt ist vermutlich in einer std.viel erreicht.ansonsten musst leitungen erneuern sonst bringt ein FI nichts

Lass dir doch Angebote geben. Wenn du Glück hast könnte das in zwei Monteurstunden erledigt sein und Material (RCD, verdrahtungsmaterial, ggf klemmstein ) für Ca. 100 Euro  
Absoluter Idealfall wenn keine weiteren Probleme auftauchen.

Was möchtest Du wissen?