Was kostet es die bremsen zu reparieren?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

So ne ähnliche Geschichte hörte ich schonmal. Da hat die Bremse zunächst angefangen etwas zu quatschen, der Besitzer wollte/konnte aber kein Geld investieren und fuhr weiter. Aus nur nötigen neuen Bremsbelägen wurden auch nötige neue Bremsscheiben weil die abgenutzten Beläge die auch schädigten. Noch immer wurde Nichts gemacht und weitergefahren.

Schliesslich hat sich Alles so weit abgenutzt bis die Trägerplatte des Belags rausfiel wodurch dann ein ganz merkwürdiges Bremsverhalten ergab. Erst als sich dann die Situation so weit verschlechterte dass der Bremskolben aus dem Bremssattel rausdrückte, die Bremsflüssigkeit auslief und fast keine Bremse mehr vorhanden war überlegte dieser Besitzer ob er Was machen soll.

Zu diesem Zeitpunkt allerdings war bereits mehr an Reparaturkosten nötig als das Auto wert war, Totalschaden. Ich könnte mir gut vorstellen dass es hier ähnlich ist.

kann keiner beantworten Typ Hersteller entscheidet mit - liegt´s nur an der Bremsflüssigkeit 

müssen zudem noch die Bremsscheiben und Beläge gewechselt werden

lass dir ein Angebot erstellen

Weil die Bremsfl.fehlt, bzw, ausläuft die Scheiben und Belege tauschen ?? Wie kommst du denn darauf ?

0
@RexImperSenatus

Abgefahrere Beläge können, wenn man wie der Fragestelller unbekümmert weiterfährt, dazu führen, dass sich der Kolben soweit aus dem Bremssattel drückt, dass Bremsflüssigkeit austritt.

0

Nicht weiterfahren , bevor du das genau gecheckt hast ! 

AUF KEINEN FALL

Das ist keine Sache, die nicht Aufgeschoben werden kann - S O F O R T  NACHSEHEN !!!!


Suche zuerst die Ursachen, ob, wo und wie du Bremsfl. verlierst.
Untersuche den Fleck unterm Auto - wo kommt das her ?

Dann solltest du mal deinen Bremsflüssigkeitsbehälter anschauen. Der muss bis zur Markierung gefüllt sein. Wenn der Flüssigkeitsstand unter der Markierung liegt, nachfüllen - wenn er leer ist, hast du ein Problem. Da reicht kein Nachfüllen !!! Dann hast du vermutlich beim Bremsen schon Luft ins System gepumpt, das würde bedeuten, du musst das System entlüften !!!

Der Hauptbremszylinder ( Das Teil, wo du Bremsflü. nachfüllst ) ist der Nass ? Läuft da was aus ?

An den Radbremszylindern nachschauen - das ist da, wo die Bremsleitungen / schläuche zu den Rädern gehen. Nass ? Bei dieser Gelegenheit mal die Räder runter, und die Beläge anschauen. Wie abgenutzt sind die ?

Schaue alle Bremsschläuche und Bremsleitungen nach  - sind die irgentwo nass ? Oder porös / brüchig  ?

Es wäre hier zu lang - und für Dich bestimmt auch zu kompliziert, hier jetzt alle Rep. Maßnahmen aufzuführen.

Eine Ursache kann auch sein - die Belege haben sich abgenutzt (sind runter), dadurch fehlt dann natürlich etwas B-Flüssigkeit im Behälter -

GROßES ABER.... -

DU REDEST VON EINEM FLECK UNTERM AUTO - und einem komischem Gefühl beim Bremsen. Damit ist die Wahrscheinlichkeit groß das du B-Flüssigkeit verlierst !

Am besten:

Suche die Ursache selber -damit man dich in der Werkstatt nicht bescheisst und alles Mögliche reparieren will.

Aber die Rep. solltest du schon von einer Werkstatt ausführen lassen, wenn du keine Ahnung hast.

Die Kosten - leider hast du nicht genannt, was für ein Model du besitzt und die Kosten sind auch abhängig von der Ursache.


Wenn du die Ursache gefunden hast, schau mal nach den Preisen für die Ersatzteile unter diesem Link  - gebe deine Schlüsselnummer ein und starte die Suche:
 
https://www.kfzteile24.de/ersatzteile-verschleissteile/bremsanlage?gclid=CK7J7vG54M8CFRG6Gwod9ZsNow&gclsrc=aw.ds

Rechne dann noch die Kosten für die Arbeit der Werkstatt hinzu.

Je nachdem 30 - 75 € / Stunde

Wenn du die Ursache hast - meld dich gerne nochmal - ich gebe Dir gerne Tips - weil ich 90 % der Werkstätten Dicke habe - weil man mich damals als junger Autobesitzer nach Strich & Faden beschissen hat !

Und bitte - ich muss den Fahrzeugtyp wissen !

Noch ne BITTE  - in deinem eigenen Interesse - solange du Probleme an Bremsen hast, FÄHRST DU BITTE KEINEN METER  - du spielst da nicht nur mit Deinem Leben !






Es handelt sich um einen Renault Clio bj 97

0
@Fateggz

Soweit ich weis ist Renault zwar günstig in Anschaffung & Unterhalt, dafür aber teurer in den Ersatzteilen - ich muss / Sie müssen die Ursache finden, sonst habe ich hier Stunden zu tun, weil ich alles oben aufgeführte in Erwägung ziehen müsste :-) Und - dann, selbst wenn ich die Ursache weis - können immernoch Sachen, die ich nicht ( Sie auch nicht ) sehen kann - z.B. verrostete Schrauben, abgenutzte Federn / Halter usw.

Aber  - wenn ich die Ursache genau weis, kommen wir einem Preis nahe ! - Wie oben schon gesagt - ALLE NACHGUCKEN !

Selbst wenn Sie EINE Ursache gefunden haben, nicht aufhören ALLES weiter trotzdem nachzusehen - manchmal sind es ungünstigerweise 2 Ursachen, die zusammen auftreten - ist zwar selten - aber wichtig - und: der Teufel steckt immer im Detail !

PS - der Clio ist keine Luxuskarosse - wir also nicht unbedingt soooo teuer !

1

Was möchtest Du wissen?