Was kostet eine Reitbeteiligung?

8 Antworten

Hallo,

also ich habe eine reitbeteiligung, die ich 2mal die woche reiten kann. Manchmal auch öfters. Dafür bezahle ich nichts, nur manchmal bezahlen wir den hufschmied, aber freiwillig. ;) In den Sommerferien wenn die besitzwerin im urlaub ist kann ich jeden tag reiten. Ich ahbe dort zur verfügung ein reitplatz, ein gutes ausreitgelände und ein round pen. Ich kann da auch locker mit dem Fahrrad hinfahren. Meine Schwester allerdings hat ca. 3 Häuser weiter auch eine Reitbeteiligung und die kostet 40euro im Monat. Also dass ist immer unterschiedlich. Auf Turniere kann ich übrigens nicht gehen, weil das pony eher ein freizeitpony ist.

Viele Grüße

Also ich denke auch das es zu teuer ist!Aber heutzutage sind die Besitzer meist abgebrüht,und versuchen mit einer Reitbeteiligung all ihre Kosten zu decken!!Würde mich auch nicht drauf einlassen!!

41

Klar, mit 100 EUR deckt ein Besitzer alle kosten!!! Wovon träumst Du nachts?!

Ich hatte für meinen Dicken monatliche Durchschnittskosten i.H.v. 500 EUR wovon ca. 320 EUR auf den Stall entfielen.

Da ist eine Kostenbeteiligung von 100-150 EUR wohl nicht zu viel verlangt ;)

0

also normal sind sag ich mal so 30-50 euro im monat. wenn du 2 mal in de woche reiten darfst, fände ich das egentlich ok. bei uns müssen die mädels weitaus mehr wie 50 bezahlen ;)

6

Und ist bei euch im Stall auch sowas wie anteilig Versicherungen mitbezahlen normal?? Ich kannte es auch immer so: Ca. 60 Euro fix bezahlen (für 2-3 Mal/Wo), eigene Unfallversicherung und fertig. Ziemlich unkompliziert. Bei dem Angebot heute hatte ich den Eindruck, dass eher eine finanzielle Entlastung im Vordergrund steht, als eine "sportliche"... War alles sehr merkwürdig...

0
23
@erdinstitut

bei uns am stall kostet die stallmiete 180 euro im monat (vollpension mit futter, heu stroh, box, weidegang). wir haben ein pferd am stall was 2 reitbeteiligung hat. eine reitbeteiligung zahlt jeweils 80 euro und darf afür 2 mal in der woche reiten. der rest der kosten wird von der besitzerin gezahlt.

0

Reitbeteiligung, wie viel darf es kosten?

Folgendes, ich suche für meine 7 jährige Stute eine Reitbeteiligung, da ich ab August ausbildungsbedingt nur noch am Wochenende zu Hause bin. Die RB könnte 4mal in der Woche reiten (Halle und schönes Gelände). Ich hatte auch schon einige zum Probereiten, aber als sie dann hörten das ich 90 € im Monat haben möchte war es ihnen zu teuer. Das Geld würde nur für die Stallmiete gezahlt werden, weil ich TA und Hufschmied weiterhin allein tragen werde. Und jetzt meine Frage, sind 90 € im Monat zu viel oder ist es ein angemessener Preis?

...zur Frage

Wie finde ich eine Reitbeteiligung?

Wie finde ich eine Reitbeteiligung?

...zur Frage

Wann Reitbeteiligung?

Guten Abend erstmal

Also ich reite seit August 2011 bald ein Jahr meine Eltern haben nachgedacht irgendwann mal mir und meiner Schwester eine Reitbeteiligung zu suchen .... Ich bin jetzt auf einem Hof jede Woche einmal am Reiten und bin in der Gruppe Anfänger-Fortgeschrittene denkt ihr ich sollte noch mehr als 2 Jahre warten oder mal auf dem Hof nachfragen wo ich aber nicht reite wenn ich in der Frotgeschrittenengruppe bin ? Noch eine Frage was muss ich bei einer Reitbeteiligung alles tun .... Kosten mitübernehmen weiß ich und reiten gehen das Pferd auch aber wie sieht es aus mit Stall ausmisten usw. und muss man auch mitbezahlen wenn das Pferd mal zum Hufschmied muss oder krank wird . Und wie bekommt man eigentlich eine Reitbeteiligung muss man da solche Blätter an dem Hof aufhängen oder einfach den Besitzer fragen von dem Pferd (was in meinen Augen nicht gerade höflich wäre ). Oder beim Hofbesitzer sich erkundigen ob er die Besitzer eventuell mal fragen könnte ob sie interessiert wären. Wäre euch sehr dankbar aber es hat ja noch Zeit

Danke schonmal im Vorraus

LG und noch schönes Wochenende ritzibitzi

...zur Frage

Wie viel Geld könnte man Von einer Reitbeteiligung verlangen?

Hallo, ich habe ein Pferd und suche eine Reitbeteiligung für meinen Wallach. Er ist ist In der Dressur bis M Niveau ausgebildet und im Springen bis L Niveau. Er ist ein Abselutes Lehrpferd. Die zukünftige Reitbeteiligung dürfte Turniere, im Gelände, aufn Platz oder in der Halle reiten. Und vom Boden aus Arbeiten. Auf meinem Hof gibt es fast alles Führanlage, Longierhalle, riesen Reithalle, Dressur und Springt Platz.

Ich bezahle 350 Euro Stallmiete.

Für die Reitbeteiligung würde ich 120 bis 180 Euro nehmen wollen und sie darf 3 mal in der Woche reiten. Wenn sie Unterricht machen möchte dann würde ich so 185 Euro nehmen wollen.

Findet ihr das ok? Oder würdet ihr an meiner Stelle die Reitbeteiligung etwas günstiger machen?

Danke im Vorraus😊😙😚.

...zur Frage

Wie viel kostet ein Pony im Monat? BITTE OHNE STALLMIETE!

Hi, ich wollte auf ein neues Fragen:Wie viel ein ein Pony im Monat kostet! BITTE OHNE STALLMIETE ODER KOPPELMIETE!!! Ich möchte mir ein zurzeit 1,36 großes Pony kaufen, er ist ein Wallach und Kostet 1.650€! Ich möchte nur das was wirklich jeden Monat anfällt und nicht den Hufschmied der alle 2 Monate kommt oder TA(weil ich die Versicherungen: Pferdekrankenversicherung und Pferdeversicherungen für Operationen nemen )!

LG und Danke im voraus!

...zur Frage

Pferd hat Hufeisen verloren - reiten auf dem Platz/Turnier?

Meine Reitbeteiligung hat vor kurzem ein Hufeisen verloren und hat nun nur noch eins drauf. Der Hufschmied kann vor Montag nicht mehr kommen...Morgen hätte ich eigentlich ein Turnier, aber naja...

Ich bin mir nicht sicher, kann ich ihn trotzdem ohne das zweite Hufeisen auf dem Sandplatz reiten, ohne dass er sich Schäden zuzieht? Und dass Turnier (Reiterwettbewerb) sollte ich wohl nicht gehen, oder?

LG XDiva :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?