Was Kostet eine Private krankenversicherung So ungefähr Für einen 20 Jährigen Arbeitslosen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du kannst dich nicht nach Belieben privat versichern.  Du bist auf jeden Fall weiter versichert bei deiner bisherigen Krankenkasse. Dass du kein Einkommen hast, musst du ihr natürlich mitteilen.  Dann schuldest du "nur" den Mindestbeitrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die private wird wohl kaum billiger sein als die gesetzliche... du solltest dich auf jedenfall möglichst schnell darum kümmern, denn weil versicherungspflicht besteht kann eine krankenkasse die beiträge der monate, in denen du niht versichert warst, nachträglich von dir verlangen. du machst also schulden für jeden monat den du nicht krankenversichert bist. ruf bei einer krankenkasse an und erkundige dich.

das amt hat in jedem fall auch die pflicht dir zu helfen wenn du mittellos bist und keine krankenkasse bezahlen kannst. eben weil diese pflicht besteht. und wenn deine eltern genug verdienen, dir aber nichts geben, solltest du dir auf jedenfall mal eine rechtsberatung suchen. meines wissens kann das amt nämlich notfalls auch in vorkasse treten und das geld dann von deinen eltern einfordern. die sind nämlich unterhaltspflichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kriegst keine private Krankenversicherung, ganz einfach!

Private Krankenversicherer sind Wirtschaftsunternehmen. Wer nicht genug Geld hat, wird nicht angenommen, das wäre ja ein vorprogammiertes Ärgernis.

Deine Eltern sind dir gegenüber barunterhaltspflichtig. Deine Eltern, nicht der Staat (Hartz IV).

Andere Frage: Wieso bist du nicht familienversichert? Sind deine Eltern nicht in der gesetzlichen Krankenversicherung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was Kostet eine Private krankenversicherung So ungefähr Für einen 20 Jährigen Arbeitslosen?

Ein Arbeitsloser kann keine private Krankenversicherung abschließen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sofern du keine Sozialleistungen erhälst und auch sonst keine Einkünfte hast, hättest du Anspruch auf die kostenfreie Familienversicherung bei Mutter oder Vater. Voraussetzung natürlich, dass einen gesetzliche Krankenversicherung besteht und du noch nicht 23 Jahre alt bist.

der Elternteil, bei dem die Familienversicherung durchgeführt werden soll muss bei seiner Krankenkasse einen Antrag auf Familienversicherung ausfüllen. dann wirst du dort versichert.

ab dem 23. Geburtstag muss man sich dann selbst versichern. aber das ist ja bei dir noch nicht der Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Arbeitsloser 20-jähriger bekommt man gar keine private Krankenversicherung! Privatversichern kann sich nur wir entweder selbstständig oder freiberuflich tätig ist, ein Einkommen oberhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze hat (also Angestellte oder Arbeitnehmer) oder aber Beamter im Sinne der Bundesbesoldungsordnung ist.

Damit sollte sich deine Frage eigentlich erübrigt haben und die Krankenversicherung solltest du mit der Bundesagentur für Arbeit regeln, dies dann aber möglichst schnell da wir in Deutschland eine Versicherungspflicht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine PKV kannst Du vergessen, das gibt es nicht für Arbeitslose und würde auch gar keinen Sinn machen (weil teurer).

ALG I/II scheinst Du nicht zu bekommen, insofern stellt sich die Frage: Sind Deine Eltern in der GKV ode rhaben die eine PKV ?

Wenn Deine Eltern gesetzlich versichert sind, dann wärest Du familienversichert (google das mal).

Wenn Deine Eltern privat versichert sind (und sie keine Beamten sind), dann kommt es darauf an wie Du bisher versichert warst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist familienversichert, das heißt, Du bist kostenfrei in der Versicherung Deiner Eltern mitversichert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo warst du denn bisher versichert? Und wieso solltest du dort nicht mehr versichert sein? Du kannst evtl auch über deine Eltern versichern lassen. Schildere doch mal bitte deine Situation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ekztelaj
10.01.2016, 13:35

....ich muss mich korrigieren. seit dem 1.1. hast du als Arbeitsloser sofern du Geld nachdem SGBII beziehst keinen Anspruch auf Familienversicherung. sollten die Leistungen von dem Amt übernommen werden achte darauf das der Zusatzbeitrag nicht zu hoch ist, da du diesen sonst selbst bezahlen. musst. Die DAK zb finden ich gut, nur hat sie dieses jahr nenn fetten Aufschlag bekommen.

0

Du bist automatisch familien versichert bis du dein 23.lebensjahr vollendet hast 23 oder 24 bin mir jicht mehr ganz sicher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist Familienversichert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?