Was kostet eine Nachtspeicherheizung bei 50 m² Wohnfläche?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

unterm strich etwa doppelt soviel wie eine gas/ölheizung... dafür hast du, sofern diese älter als 10 jahre ist, asbest incl. ;)

Nachtspeicheröfen sind sehr uneffektiv, man heizt dem Bedarf hinterher.

Viele Leute ersetzen Nachtspeicheröfen durch Infrarotheizugen. Überschlägig würde die Austattung von 50qm Wohnfläche ca. 1400,00 Euro kosten. Siehe für mehr Infos auch www.infrarotheizung-direkt.de oder ruf einfach mal an.

ja oder man informiert sich bei den verbraucherzentralen über diese wärmewellenheizung, dann spart man gleich noch viel mehr.... die raten nämlich alle davon ab...

0
@Boomerlein0815

Noch jemand, der dieser unsinnigen Argumentation anheim fällt. Die Verbraucherzentralen bemängeln, daß die IR-Heizungen mit Strom betrieben werden, und die Herstellung von Strom umweltschädlich ist. Nun, heute gibt es genug regenerative und alternative Stromerzeugungsformen, die jedem Verbraucher freistellen, sich z.B. Ökostrom zu bestellen. Dessen Produktion erzeugt kein CO2 oder Atommüll. Ich habe auch schon mit Verbraucherberatungen gesprochen, die von IR-Heizungen abrieten, weil "wenn das alle machen würden, dann wären die Kraftwerke nicht in der Lage, den Strombedarf zu decken, deswegen gibt es ja - um die Kraftwerke gleichmäßig auszulasten - die Nachtspeicheröfen." Ich fragte den Mann, ob er denn wirklich unabhängig beraten würde, denn ob ein Kraftwerk der armen E-ON ausgelastet ist oder nicht interessiert mich als Verbraucher eigentlich gar nicht. Die Antwort war, das seine Instanz zwar von 2 Energielieferenten unterstützt würde, seine Aussagen aber objektiv seien". Das ist der deutsche Sumpf. Wahrscheinlich sitzen in den Verbraucherzentralen auch Energieberater, die die Parteien wählen, welche ATOMkraftwerke am liebsten noch ein paar Jahre länger laufen lassen würden. Wer heute auf Photovoltaik und bei genügend Leistung angekoppelte, netzunabhängige IR-Heizungen setzt wird am Ende der Gewinner im Strompreiskampf sein.

0

mit Nachtspeicheröfen zu heizen, ist so ziemlich die teuerste Art zu heizen. ich heize seit fast 4 Jahren mit Infrarot-Heizungen. Ist sogar günstiger als Gas oder Öl. Schau mal hier rein www.infrahot.de

sämmtliche verbrucherzentralen raten von diesen Wärmewellenheizungen ab und wenn man sich das profil dieses schreibers etwas genauer anschaut, könnte man glatt mneinen, er sei nur wegen der werbung für diese heizungsart hier.... ziemlich merkwürdig oder?

0

Was möchtest Du wissen?