Was kostet eine Badrenovierung etwa?

4 Antworten

Wir haben gerade ein Bad dieser Größe renoviert. Es hat keine Luxusausstattung, wir haben viel selber gemacht (z.B. die alten Fliesen abgeschlagen und den Schutt rausgebracht) und es kostete trotzdem über 6000 Euro.

Ich würde so mit 5-8.000 Euro rechnen. Hier stehts auch noch einmal. Wichtig ist vorher halt die Preise zu vergleichen, so kann man bei einem Projekt auch jeden Fall noch ein paar hundert Euro sparen. Aber an der Qualität sollte es dann auch nicht mangeln...

Also am besten wäre es das du Profis fragst. Z.B. ist diese Firma sehr professionell mit meinen Fragen umgegangen. http://badsanierung-ingolstadt.de/ . Kannst sie mal kontaktieren die geben dir die besten Infos

Wie bringe ich diesen Wasserhahn an?

Das sind alle teile, die ich habe, frage mich nur wie das halten soll.

...zur Frage

Renovierung / Sanierung Badezimmerfußboden Altbau

Hallo zusammen,

ich habe vor den Badezimmerfußboden in meinem Altbau zu sanieren, Handwerkliches Geschick und finanzielle Mittel sind begrenzt…

Vorhanden ist: ein Raum mit Riemenfundament, ca. 4cm Estrich(?) und mind. 25cm tiefer loser Sand.

Geplant ist folgender Aufbau von unten nach oben:

  • Folie
  • alukaschierte PUR Dämmplatte mit 8cm Dicke (http://www.bausep.de/Dach/Dachdaemmung/oberste-Geschossdecke/Polyurethan-Hartschaumstoff/PUR-Daemmplatte-023-1200-x-600-mm-Fussboden-Daemmplatte.html)
  • Folie
  • Estrichplatte mit 25mm Dicke (auch bausep...... /Rohinnenausbau/Fermacell-Gipsfaserplatten/Fermacell-Powerpanel/Fermacell-Powerpanel-TE-500-x-1250-x-25-mm.html)

Und am Ende wieder Fliesen drauf und rundherum natürlich ein Abdichtband integrieren.

Die Estrichplatten nehme ich weil ich den Boden nur Stück für Stück machen kann, das Bad muss „funktionstüchtig“ bleiben. Und in s kleinen Stücken Estrich gießen, da befürchte ich Probleme beim ansetzen.

...

Nun zu den Fragen:

  • Habe ich eine wichtige Schicht vergessen?
  • Was für eine Folie sollte man da nehmen?
  • sind 2,5cm dicke Platten stabil genug um eine Waschmaschine zu tragen?
  • kann man auch risikolos Estrichplatten „ohne Zement“ nehmen – die sind einfach preiswerter?
  • nutzt die Au-Kaschierung bei den Dämmplatten was oder kann man daran sparen?
...zur Frage

Sind Badewannen noch zeitgemäß?

Viele Mietswohnungen haben ohnehin nur Duschen und eigentlich reicht das ja völlig aus. Badewannen verbrauchen etwa zehn Mal soviel Wasser und Energie, als eine Dusche.

Da die Rohstoffe ja nicht gerade unendlich sind und die Bäume nicht ewig in den Himmel wachsen, stellt sich für mich die Frage, ob ich in mein jetziges Bad (das ich gerade renoviere) eine neue Badewanne einbauen soll oder lieber dafür eine größere Duschkabine. Wird man es sich in zehn Jahren noch leisten können, so verschwenderisch mit den Rohstoffen umzugehen?

Würdet ihr noch eine Badewanne einbauen, oder ist das ein Auslaufmodell?

...zur Frage

Renovierung eines Badezimmers als Mieter

Hallo, möchten unser Bad renovieren, da das Haus schon gute 40 Jahre alt ist und bisher nur äußerlich renoviert wurde.

Wir mieten die Wohnung seit über 10 Jahren, und haben uns vor kurzem entschieden nicht umzuziehen, sondern zu renovieren. Unser vermieter erlaubt es nicht eigene Renovierungen vorzunehmen, bzw haben wir das auch nicht vor, da das Bad einfach nicht uns gehört.

Nun haben wir mit dem Vermieter geredet und er hat sich alles einmal angeschaut, und obwohl das Bad offensichtlich in einem sehr schlimmen (weil alten) Zustand ist, und der Vermieter unseren Wunsch irgendwo nachempfindet, so sagte er, dass Grundsätzlich nur renoviert wird, wenn jemand Auszieht.

Die Begründung war, dass das alles auch mal 8 Wochen dauern kann, was ich mir persöhnlich nicht vorstellen kann, weil anscheinend alles modernisiert wird, anscheinend auch Rohre hinter den Wänden usw.. Wir haben uns bereit erklärt dies in Kauf zu nehmen, dennoch keine Chance.

Nun hat man uns gesagt, es kommt jemand mit Ameisensäure an und wird z.B. versuchen die Wanne wieder normal zu machen (die emaille ist zerstört, die wanne lässt sich unter keinen umständen mehr richtig sauber machen, wohlgemerkt hat man uns bereits vor 4 Jahren eine neue Versprochen).

Das löst jedoch nicht das Problem, dass einfach alles dort nicht mehr benutzbar ist. Unter anderem kann man auch selber keine Armaturen wechseln, da es keine passenden mehr gibt (kein witz).

Nun frage ich mich, ob es Möglichkeiten oder Begründungen gibt, den Vermieter zu überzeugen? Wir haben grundsätzlich nichts gegen eine Mieterhöhung, aber davon hat der Vermieter nicht geredet. Feststeht, dass das Bad so wie es jetzt ist nicht mehr verwendbar ist, und auch wenn ich ausziehen muss um nachher wieder einzuziehen.

MfG Dayne

...zur Frage

Kosten Badezimmer Sanierung?

Hallo,

Wir möchten das Bad unserer gekauften Wohnung sanieren, Baujahr 1999. (30 km vor München)

Jetzt waren wir bei einem Badezimmer Gestalter und er sagte uns bei unserem Bad Größe 5,9 qm ca. 25.000€ und wenn wir es vergrößern wollen ca. 35.000€. Sind das normale Preise ? Ich wusste ja das es teuer wird aber auf so viel war ich nicht vorbereitet... Handwerklich sind wir leider überhaupt nicht begabt und geübt.

Vielen Dank

...zur Frage

Wäre euch ein eigenes Badezimmer wichtig?

Bin am überlegen, ob ich in ein Heim ziehe, in dem ich mein Badezimmer mit 1 oder 2 Personen teilen müsste. Das Zimmer wär ein eigenes. Quasi wie eine WG, nur das man sich nicht so doll kennt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?