Was Kostet ein Pferd/Pony monatlich?

15 Antworten

Bevor ich mir mein Pferd angeschafft habe, habe ich mich sehr viel mit dem Stallbesitzer des Stalles unterhalten, wo ich früher geritten bin. So habe ich mitbekommen, was er für einen Stellplatz für das Pferd verlangt, was er für seinen - und später dann meinen - Hufbearbeiter bezahlt etc.

Es bringt relativ wenig, sich Stallkosten von 60 - 200 Euro mitteilen zu lassen, wenn man blöderweise in einer Region wohnt, wo ein Stellplatz das doppelte oder dreifache kostet.

Der Beitrag für die wichtige Haftpflichtversicherung hängt von deinen persönlichen Konditionen ab. Welche Versicherungssumme, kommen evtl. besondere Rabatte in Frage. Auch das sollte man sich unbedingt direkt bei einem Vergleichsportal ausrechnen lassen oder den Versicherungsvertreter fragen.

Hufschmid/Hufbearbeitungskosten - auch hier frage ich Pferdemenschen meines Vertrauens, die ich ja normalerweise bereits kenne, wenn ich mich mit dem Gedanken trage, ein Pferd zu kaufen. Die können mir Tipps geben, wen sie holen, wer was taugt, wen man besser nicht nimmt. Dann erfahre ich auch hier gleich die Preise, die für mich zutreffen und eben nicht aus die Preise, die am entgegengesetzten Punkt des Landes vielleicht zutreffen mögen, aber nicht in meiner aktuellen Gegend.

Tierarzt - kann man sehr schwer kalkulieren. Meiner Erfahrung nach schwanken die Preise z. B. für Wurmkuren auch sehr stark, es ist auf jeden Fall besser, nicht mit einem Preis wie z. B. 15 Euro zu kalkulieren, denn blöderweise kann vielleicht dein Tierarzt 30 Euro für diese Wumkur verlangen. Oder er gibt dir eine andere,  wie derjenige, der dir den Preis von 15 Euro genannt hat.

Einkalkulieren sollte man auf alle Fälle finanzielle Rücklagen für den Ersatz von kaputter oder nicht mehr passender Ausrüstung. Da würde ich schon eher einen Betrag im vierstelligen Bereich sprechen und nicht nur von ein paar Hundert Euro. Ich habe viele Leute getroffen, die leider ihr Pferd nicht reiten konnten, weil das Geld für einen passenden Sattel nicht gereicht hat.

Ebenfalls sollte man einkalkulieren, dass das finanzielle Polster für Tierarztbesuche entweder die regelmäßigen Zahnkontrollen nicht mit einschließt oder minimiert. Ebenso finde ich persönlich, sollte man sein Pferd regelmäßig von einem Chiropraktiker checken lassen. Weiterhin sind auch Kosten für Reitstunden zu kalkulieren...

Das ist total unterschiedlich..Kommt drauf an, was für Versicherungen du willst, wo du wohnst, wie der Gesundheitszustand des Pferdes ist.

Ich kann die nur Daten, wie es bei mir ist:

Ich zahle pro Monat 150€Stallmiete (wohne in Niedersachsen, kann wo anders deutlich teurer sein)

Ich habe eine Haftpflichtversicherung und eine Op-Versicherung, die Kosten im Monat zusammen ca 26€

4x im JAHR ist eine Wurmkur überfällig, ich zahle pro mal 30€

Hufschmied alle 4-8 Wochen, meiner ist Beschlagen, kostet 90€pro mal

Dann kommen noch Kosten wie Futter (kommt drauf an was du fütterst), Impfungen, ggf Medikamente,..Dazu, wieviel das kostet kann man nicht sagen. Es kann natürlich auch immer sein, das mal ein Halfter oder so kaputt geht..

Ich hoffe ich konnte dir helfen ♡

Auch der Sattler wird dich das eine oder andere mal besuchen kommen (müssen);)

1

Monatliche Kosten für Stall, Futter, Hufschmied, Impfungen, Wurmkuren, Versicherungen ca. 500€. Der Tierarzt kann bei Verletzungen und Krankheiten mehrere Tausend Euro kosten!

Was braucht man alles für ein Pferd/Pony?

Hallo, ich reite und meine Eltern überlegen sich mir ein Pferd/Pony zu kaufen. Wir wohnen auf einem unbenutzten Bauernhof. Früher waren dort mal Pferde und Ponys, Kühe und Hühner. Für ein Pferd/Pony braucht man sicherlich einen Stall...aber was noch? Reichen für Koppeln auch eine große Wiese?

Danke schon im Voraus :-)

Eure Cynthi

...zur Frage

Eigenes Pferd oder Pony mit 14?

Hallo!

Ich bin erst 14 Jahre alt,reite aber schon seit 9,2 Jahren und habe seit 5 Jahren eine Reitbeteiligung. Nun möchte ich mir gerne ein Pferd kaufen,mit dem ich hauptsächlich Freizeit reiten kann,aber ich würde auch gerne mal auf E Turniere gehen. Ich habe an ein Endmaß Piny oder Kleinpferd gedacht(z.B. Haflinger ,Welsh Pony,Conemarer,Deutsches Reitpony usw.) Wir haben einen Hof in der Nähe,aber da wir in der Stadt wohnen kostet der Unterstand etwas mehr. Nun bin ich am überlegen ,wie ich möglichst viel Geld auftreiben kann,da meine Eltern natürlich nicht alles bezahlen sollen. Ich hatte schon ein paar Ideen,aber vielleicht habt ihr ja auch noch gute Vorschläge für mich?

LG und Danke für alle Antworten!

...zur Frage

Wie viel kostet ein altes Pony im Monat/Jahr?

Hey wollte mal fragen hat jemand von euch ein altes Pony (20-25)? Das Pony das ich meine ich 20 und noch top fit sie darf nur nicht mehr geritten werden aber sonst rennt sie schnell und gerne.Wie viel kostet so ein Pony zu halten wenn Stall und Wiese vprhanden sind ?

...zur Frage

Wie viel Erfahrung für eigenes Pferd?

Ich habe nicht vor mir in naher Zukunft ein Pferd zu kaufen!

Aber mich würde es interessieren, ab wann man genug Erfahrung hat, um als alleinige Person sich so um sein Pferd kümmern zu können, dass es gut umsorgt ist. Was sollte man alles ausprobiert haben im Reiterleben, und was gibt es dass man nur als Pferdebesitzer erlernt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?