Was kostet ein neuer HAK und muss das nicht eigentlich die Stadt tragen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der HAK ist nicht Bestandteil weder der Stromlieferanten oder Stadt, das ist dein Vergnügen. Man könnte aber für eine Übergangszeit einen Baustromkasten nehmen. Die z.B. Eon schliesst nur an den vorhandenen Stromkasten an. Der ist vom Bauträger zu stellen und zu zahlen. Das schwarze Teil ist Sache des Lieferanten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der hausanschlusskasten ist eigendlch sache des energieversorgers. allerdings kann es sein, dass er vom Kunden gekauft werden muss (erschließungskostenpauschale)

ne woche halte ich für schwachfug. das wechseln eines solchen kastens dauert höchstens 2 stunden. ich gehe eher davon aus, dass es eine woche vorlauf braucht, bis er gewechselt werden kann. immerhin muss ja zum wechsel des kastens das komplette netz abgeschaltet werden..

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

naja kann es sein dass du noch einen dachständeranschluss hast? mit erneuern meinen die dann dass er in den keller oder eben in den untersten stock gesezt wird dies kostet dich dann nur steuern oder eine gewisse teilsumme. was du aber sebst zahlen musst ist vom HAK zun zälerplatz eine neue zuleitung sorry der rechtschreibung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?