Was kostet ein Massivhaus?

4 Antworten

Du kannst Fragen stellen.:-)) Der Preis ist abhängig von der Gegend in der Du baust. Wenn Du nicht weißt was Aushub, Statik und Bewertung bedeutet, gehe ich mal davon aus das Du überhaupt keinen Plan von irgendwas hast. In dem Fall solltest Du dir jemand suchen, der eine Baubetreuung macht, bzw, der das komplette Haus baut. Aushub: Macht der Bagger damit Du einen Keller mauern kannst. (der muß ja schließlich irgendwo hin) Statik: Ein Statiker berechnet anhand der Zeichnung des Hauses wie das Dach gemacht werden muß und wieviel und welche Eisenmengen in die Decken kommen. Bewertung: Das Haus wird bewertet um die Grundsteuer die jedes Jahr kommt zu ermitteln. Je teurer das Haus umso teurer die Grundsteuer. Für Böden kannst Du unterschiedlich viel ausgeben. Kannst ein Laminat für unter 10€/m² im Baumarkt haben. Du kannst aber auch z.B. Parkett für über 150€/m² kaufen. Das ist abhängig von Geschmack und Geldbeutel. Bei den Tapeten sieht es ähnlich aus. Du solltest aber auch bedenken, das günstige Sachen meist qualitativ deutlich minderwertiger sind als teurere. (die halten meist deutlich kürzer) Du siehst es gibt einiges zu bedenken. Laß dir Zeit und gehe in Ruhe alles durch. Ermittle als erstes wieviel Geld Du hast, was Du ausgeben kannst und willst. Dann mußt Du eh irgendwann anfangen Abstriche zu machen. Die würde ich aber an Sachen machen an die du immer ran kannst. z.B. Tapeten, Waschbecken, Toiletten, Lampen und halt die Innenausstattung.

Ohne das Grundstück und die Nebenkosten (Grunderwerbsteuer, Notar, Makler, Hausanschlusskosten für Wasser, Abwasser, Strom und Telefon, evtl. noch Gas), kannst Du mit rund 1.200 € pro qm Wohn- und Nutzfläche rechnen. Es wird auch ab 800 € pro qm angeboten, was aber nicht seriös ist. Dort wirst Du deutlich mehr bezahlen, weil einiges nicht oder nicht in der bezahlten Qualität dabei sein werden. Der fast schlüsselfertige Rohbau wird ca. 1.100 € kosten, die Differenz (100 €) dann der Innenausbau, 15.000 €. Such einen guten Berater, am besten unabhängig, der die Kosten mal rechnet und am besten eure Wünsche und Bedürfnisse mal aufnimmt.

Ist halt alles eine Frage des Grundstückpreises. Ob du 30 oder 300 Euro pro qm bezahlst. Wenn das Grundstück entsprechen günstig wäre, dann hätte ich mit über 1000 qm kein Problem.

Was möchtest Du wissen?