Was kostet ein mal duschen?

10 Antworten

und wie sich das lohnt! wir gehen mal von 21 kW aus... dann sind 5 minuten warm wasser laufen lassen schon knapp 2 kWh (strom für rund 50 cent)

noch fragen?

lg, Anna

Wenn wir über einen Durchlauferhitzer reden (vs. Warmwasserspeicher; Unterschied wird hier erklärt http://www.strom-prinz.de/Strom-Sparen/) ist dieser meist an 400V angeschlossen (wie dein Herd) und hat eine Leistung von gerne mal 20 kW. Das heisst, das eine Stunde Dauerduschen alleine vom Strom her ca 4,0 Euro kostet (20kW*0,20€/kWh). Jede Duschminute verursacht entsprechend rund 6,7 Ct an Stromkosten.

Bei täglichem Duschen verursacht eine eingesparte Minute ca. 25€ im Jahr weniger Stromkosten.

Ich bin kein großer Sparfuchs, aber ich drehe immer das Wasser ab, wenn ich mich einseife. Da laufen würden in der Zwischenzeit 20-30 Liter Wasser durchlaufen. Das macht im Jahr ca 10.000 Liter!!

Warum schaltet der Durchlauferhitzer ab?

Wir sind nach langen Rätseln nun dahinter gekommen, warum der Durchlauferhitzer öfters mal beim Duschen abschaltet. Wir schon dem Vermieter mitgeteilt, kommt es nur beim Duschen vor, nicht bei Händewaschen. Auf den Hinweis dass ausserhalb der Badewanne/Duschbereich die Fliesenfugen dunkler sind, wurde uns kurzer Hand gesagt, dass da wohl dunkleres Fugenmaterial genommen wurde, trotz widersprechen meinerseits wurde unserem Hinweis nicht nachgegangen. Nun haben wir den Verdacht, dass sich hinter diesen Fliesen mit dunklen Fugen Wasser verbirgt und darauf der Durchlauferhitzer hängt. Das aus diesem Grund der Durchlauferhitzer durch den Sicherheitsschalter (Strom /Wasser) abgeschaltet wird und wir nur noch kalt duschen dürfen. Wie hoch ist das Risiko??? Ist das mit dem Schalter sicher ??? Verhindert dieser einen Stromschlag?? Wir sind uns nicht sicher, ob der Vermieter mit seinen Schwarzarbeitern den Durchlauferhitzer nicht selbst angebastelt hat (vor unserer Anmietung Oktober 2013) .

...zur Frage

Durchlauferhitzer - wie handhaben?

Hallo liebe Community,

wie ich unter anderem durch Hilfe hier grade feststellen durfte, hat sich unser Stromjahresverbrauch durch einen Warmwasserboiler zum Spülen und einen Durchlauferhitzer zum duschen/baden verdoppelt.

Daran kann ich erstmal nichts ändern (außer natürlich weniger Wasser zu verbrauchen, aber spülen muss ich nunmal). Ich frage mich aber, ob ich den Umgang mit den Geräten optimieren kann. Den Boiler stellen wir 1x am Tag zum Spülen an. Es dauert dann etwa 20 Minuten, bis das Wasser warm ist. Nach dem Spülen wird er wieder abgestellt.

Der Durchlauferhitzer ist immer an, weil ich bisher davon ausging, dass der quasi nur anspringt wenn wir im Bad auch das Wasser anstellen. Ist das richtig? Oder sollte ich ihn auch lieber immer ausstellen und nur anmachen, wenn wir duschen wollen? Oder verbraucht der beim "hochfahren" dann wieder mehr Strom?

...zur Frage

Was kostet es das Wasser mit Durchlauferhitzer zu erwärmen für 2 Personen?

Bisher hatten wir immer so 40 Euro Strom monatlich gezahlt, ohne Durchlauferhitzer. Wie viel würde das etwa mehr kosten, bei 2 Personen die täglich ca. 12-15 Minuten duschen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?