Was kostet ein Kind im Monat bis zum 18. Lebensjahr und wofür muss man so am meisten bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

das dürfte wohl in jedem Lebensjahr unterschiedlich ausfallen- nach der Geburt wahrscheinlich für Windeln, mein Sohn ist jetzt 4- wir bezahlen momentan fast 400 Euro im Monat für den Kindergarten- im Jugendlichenalter stehen dann wieder ganz andere Dinge an. Darüber hinaus ist es ja auch sicherlich abhängig von den individuellen Ansprüchen (z.B. Markenklamotten) und den eigenen finanziellen Möglichkeiten. Natürlich kann man irgenwelche gesamtdeutschen Durchschnittswerte berechnen- für den jeweiligen Einzelfall dürften deren Aussagekraft aber sehr gering ausfallen.

Aber im Ernst, es kommt wirklich ganz auf die Umstände dan.. Das fängt schon damit an ob du immer neue Sachen kaufst oder Second Hand, oder wo du wohnst und wieviel der Kindergarten kostet usw. Meiner Erfahrung nach verursachen ganz kleine Kinder wenig direkte Kosten (ausser Essen, Windeln, etwas Spielszeug), je älter sie werden desto mehr Geld man aber aus. Auch viele indirekt Kosten fallen an, wenn man z.B. Arbeitsausfall berücksichtigt. Die Zahl die hier jemand genannt hat - 230.000 EUR ist denke ich mal ziemlich utopisch, bei den Meisten wird es wesentlich weniger sein.

Im Schnitt sollte man je nach Situation mit 500€ bis 1000€ je Monat je Kind rechnen.
ABER: Auch wenn das Kind mit 18 volljährig ist, sollte man danach auch noch einige Jahre hinzurechnen (FSJ, Studium etc.)

Für die Extrawünsche des Kindes bezahlen die meisten sehr viel. Es kommt auf die Eltern an, dieses in normale Bahnen zu leiten. Kinder kann man nicht aufrechnen. Finanziell ein Verlustgeschäft, aber ansonsten ein Zugewinn an Lebensfreude, Verständnis und geistigem Wachstum für die Eltern.

Kinder kosten ein Vermögen

230.000 Euro sollten Eltern je Kind rechnen. Der eigene Ausfall von Einkommen kommt noch hinzu. Vorsorge ist sinnvoll, doch auf die Mär der Rundum-sorglos-Pakete der Versicherer sollten Eltern nicht hereinfallen

Das ist aus einem Zeitungsartikel aus der Frankfurter Allgemeinen von heute. Kannst dir ja alles noch mal im Internet durchlesen 

Joergi666 19.11.2015, 13:03

diese Durchschnittswerte sind statistische Spielerei und verdeutlichen maximal, dass Kinder tatsächlich sehr teuer sind.

0
AmandaF 19.11.2015, 13:08
@Joergi666

Ich habe ein Kind großgezogen (jetzt 30) und habe mir nie die Mühe gemacht, die "Unkosten" aufzulisten. Du hast das sicherlich gemacht oder wirst es mal machen. Dann brauchen wir keine statistische Spielereien mehr, denn wir haben ja deine Zahl. Mich würde das Ergebnis auch interessieren.

0
Joergi666 19.11.2015, 13:16
@AmandaF

es mag ja sein, dass dich dein Kind 230000 Euro gekostet hat- das sagt aber nichts darüber aus, ob ein Kind dem Fragesteller die gleiche Summe, deutlich mehr oder deutlich weniger kostet. Es gibt dabei unendlich viele / individuelle Faktoren - nennen wir nur mal Kinderbetreuungskosten, geringerer Verdienst wegen Arbeitsaufgabe oder Teilzeit, größere Wohnung, Lebensmittel, Klamotten....... die Spanne ist riesig und jeder kann nur im Rahmen seiner individuellen Gegebenheiten rechnen- mein persönlich größter Posten sind aktuell ganz klar die Kita-Gebühren -würde meine Frau nicht arbeiten wäre es der Verdienstausfall - alleine bei diesen beiden Posten wäre der individuelle Unterschied schon riesig.

0
micha31980 19.11.2015, 13:14

Also 230000 halte ich für übertrieben, das wären 1064€ JEDEN Monat .....

0

Hier ist es ganz gut an einem Beispiel erklärt ;) 

Was möchtest Du wissen?