Was kostet ein Bachelor Studium?

5 Antworten

In Deutschland ist es nicht zwingend so teuer. Natürlich kommt es auch immer auf den eigenen Lebensstil an. In einer deutschen Großstadt kann man, je nachdem wie viel Glück man bei der Wohnungssuche hat, mit 650 bis 950 Euro im Monat definitiv gut zurecht kommen.

Wen wir von 800€ ausgehen, kommen wir bei 3 Jahren Studienzeit für den Bachelor auf 28800€. Hinzu kommen Semesterbeiträge in Höhe von etwa 250€ pro Semester, also insgesamt 1500€. Hinzu kommen Kosten für den Umzug, Kaution etc., aber wenn man sich Mühe gibt, kommt man dort mit 3000€ gaaanz locker hin. Insgesamt entstehen so Ausgaben in Höhe von etwa 33300€. 

Wenn du bzw. deine Eltern nicht viel Geld haben, gibt es Bafög. Mit einem 400€-Job als Zusatz kommt man gut zurecht, sofern es nicht zwingend teure Großstädte wie Köln oder Berlin sein müssen.

Im weiteren Studienverlauf ergeben sich oft weitere Verdienstmöglichkeiten (z.B. als Werkstudent). So kann man während des Semesters (bei 15-20 Std Arbeit und 11€/Stunde) auf 660€-880€ brutto kommen, in den Ferien (Vollzeit arbeiten) kommt man dann entsprechend auf etwa 1700€ brutto.

Du siehst also, dass es sogar durchaus möglich ist, das Studium ohne fremde Hilfe oder mit geringer Hilfe (z.B. 1-2 Semester bafög) zu finanzieren.

Wer nach dem Studium 60000€ Schulden hat, hat entweder an einer privaten Uni studiert oder kann nicht mit Geld umgehen - in beiden Fällen selbst Schuld. Es gibt nur wenige Orte auf der Welt, an denen man so günstig wie in Deutschland studieren kann.

Hat der Bekannte deiner Schwester an einer staatlichen oder privaten Uni studiert? Hat er Bafög bekommen oder einen anderen Kredit aufgenommen? In welcher Stadt hat er studiert/ Wie waren seine Lebenserhaltungskosten? Und wie lange hat sein Studium gedauert?

Das alles kann die Kosten beeinflussen und nur, weil es bei ihm so teuer war, gilt das nicht automatisch auch für dich. 

Wenn ich das Geld, was ich pro Monat zur Verfügung hatte, auf die 3 Jahre hochrechne bin ich bei etwa 23 000€ - 25 000€. Das Geld habe ich durch meinen Nebenjob, Bafög und meine Eltern bekommen. Also schon mal zwei Dinge, die ich nicht zurückzahlen muss.

Der Semesterbeitrag lag bei mir um die 100€, das wären zusätzlich also noch 600€. Fachliteratur habe ich meistens gebraucht und nicht in der neusten Auflage gekauft. Auf 60 000€ komme ich also auf keinen Fall. Das Bafög muss man zum Teil natürlich zurückzahlen, das sind aber maximal aber 10 000€.

Ich zahle für den Studienbeitrag im Semester 42€, dazu kommen Miete und Lebenserhaltungskosten. Komme in den 7 Semestern aber definitiv nicht auf 60.000€.

Evenutell hat er an einer privaten Hochschule studiert, dort zahlt man pro Semester gerne mal 5000€..

Studieren neben der Arbeit im öffentlichen Dienst?

Hallo in die Runde. Ich arbeite bei einer Stadtverwaltung und habe auch dort meine Ausbildung gemacht. Ich bin auch Beamtin auf Probe etc.

Nun arbeite ich aktuell im mittleren Dienst möchte aber wirklich gerne zeitnah meinen Bachelor machen.

Ich weis man kann den Aufstieg a la duales Studium machen. Ich würde allerdings gern wissen ob jemand Erfahrungen mit Bachelor extern machen hat also neben dem Beruf?

Evtl. als Fernstudium? WIrd das anerkannt? Wo kann man studieren?

...zur Frage

Welches Studium nach einer „Bankkaufmann“ Ausbildung?

Hey Leute,
Welches Studium ist nach einer bank Ausbildung sinnvoll?
Und was kann man dann nach diesem Studium machen ?

(Ich frage nur so aus Neugier:D)

...zur Frage

Kann man ein Studium nach 2 Semestern unterbrechen um dabei ein neues duales Studium zu starten, oder müsste man dann das erste Studium abbrechen?

...zur Frage

Täterpsychologie - Studium

Was muss man studieren, wenn man später in die Täterpsychologie einsteigen will? Reicht da ein einfaches Psychologiestudium oder muss man etwas spezielles studieren? Und benötigt man den Bachelor oder Master?

Und wenn es dort eine extra Studienrichtung gibt, wo kann man das studieren?

Vielen Dank im Voraus.

LG sherlotta

...zur Frage

Muss man wirklich "schlau" für ein Studium sein?

Ich beginne nächsten Monat mit meinem Wirtschaft Studium an einer FH. Ich habe nicht das beste Fach Abitur (3,1) Aber ich mit sehr motiviert mein Studium durchziehen. Meint das man wirklich "schlau" sein muss um das Studium zu bestehen? Oder kann man auch mit einem Fach Abi Abschluss (3,1) das Studium bestehen wenn man wirklich lernt ?

...zur Frage

Muss man studieren um eine Bachelor/Masterarbeit schreiben zu können?

Hallo,

meine Frage ist: Muss man studieren um eine Bachelor/Masterabschluss zu bekommen, oder kann man z.B. sich das Wissen selbst aneignen(sozusagen ein Studium des Fachs von zuhause aus, nur ohne teure Fernlernhochschule) und dann eine Prüfung ablegen?

Nehmen wir z.B. mal die Informatik - Ich kenne einige gelernte Fachinformatiker die genauso, wenn nicht sogar mehr, Wissen über ihr Fach haben als so mancher studierter Informatiker. Haben die jetzt die Möglichkeit ohne nochmal studieren zu gehen, ihren Bachelor oder Master zu machen?

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?