Was kostet ein Auto-Führerschein in etwa in der Schweiz?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

also 1 Fahrstunde(45 Min.) kostet Fr. 100.--.....die meisten brauchen zwischen 20 und 30 Stunden.Bei euch ist's sicher billiger!

Ich habe meinen Führerschein ja hier bereits angefangen hätte ich die MPU nicht, hätte ich hier schon lange einen Führerschein. Mit dem fahren ist kein Problem denn da bin ich sehr sicher sagte auch immer mein Fahrlehrer. Sprich würde ich direkt durchkommen.

0
@akarch

hier geht die Anmeldung zur Fahrprüfung nur über einen Fahrlehrer. Der meldet dich mit Sicherheit erst an, wenn er sichpersönlich von deinen Fahrkünsten überzeugen konnte. Also 2-3 Stunden!

0
@birke

Echt nur 2-3 Stunden ? Das wäre ja klasse. Gibt es in der Schweiz nicht wie in Deutschland Pflichtstunden ? Die man absolwieren muss um zur prüfung zugelassen zu werden?

0
@akarch

nein, wenn du gut genug bist-kannst du gleich an die Prüfung

0

Hallo - die Kosten für den Führerausweis Kategorie B (Auto) sind kantonal unterschiedlich in der Schweiz und setzen sich zusammen aus Gebühren für das Strassenverkehrsamt sowie für die Fahrschule und Kursanbieter.

Eine Übersicht mit allen Kosten pro Kanton gibt es hier mit einem online Kostenrechner für die Fahrschulkosten in der Schweiz inkl. aller Zusatzgebühren:

https://www.fahrlehrer.ch/kostenrechner-preise-fuehrerausweis-auto-kat-b

Viel Erfogl :-)

Hallo Alexander Karch, leider weiß ich nicht, was der Führerschein in der Schweiz kostet.

Wenn Du MPU machen musst, hattest Du den Deckel dann auch weg? Alkohol oder Unfall?

Ne aber ich idot war ohne lappen gefahren hatte also noch keinen ! Eine Nachbarin hat mich angezeigt und schwupps Sperre für nen Jahr und MPU

0

also, die Abkürzung MPU heist

Medizinsch-Psychologische-Untersuchung

würde mich interessieren ob das funzt, den ich bewerbe mich gerade und habe über vitamin b schon was, wenn das driven net wäre

halli hallo....

bin auch ausgewandert.... ich rate dir mache die mpu hier in der ch.... die heisst hier nur anders....und ist ein klags im gegensatz zu deutschland.....und du musst den schein hier nur neu machen wenn du ihn länger als fünf jahre weghast....hoffe konnte helfen

lg vom bodensee

also in D MPU machen würd ich wenns möglich ist umgehen^^ hör von vielen seiten (z.B. mein fahrlehrer) dass nur 40% sowas diese untersuchung bestehen und ausserdem kostet eine scho paar hundert euro...also wenn du's beim 3.x oder so schaffen würdest, wärst du viel geld los...dann lieber gleich in die schweiz :-P weiß aber ned ob du so der MPU ausm weg gehst...viel glück ;-)

MPU (tolle Abkürzung, die kein Schweizer deuten kann).

Ihr lieben Deutschen, wenn schon mit Abkürzungen geredet wird, dann bitte einmal erklären, was es heisst = Definieren.

Zu den Kosten kommen:

  • Verkehrsunterricht

  • Nothelferkurs

  • Lernfahrausweis

  • Fahrstunden (keine Pflichtstunden, kannst Dich auch privat anmelden ohne Fahrlehrer, jedoch nicht ratsamt, würde 2-3 Stunden nehmen.)

  • Fahrprüfung

  • Führerschein

Viel Erfolg und Glück bei der Zuteilung des Prüfungsexperten. Hier gibt es grosse Unterschiede von pinggelig bis oberlocker.

Wenn du durchfällst, weine nicht, sonder melde dich gleich wieder neu an. Von den Gleichaltrigen wie Du, die ich kenne, sind 80% beim ersten Mal durchgefallen.

Grüsse: ein Eidgenosse

haha neuerdings gibt ja noch diese lustigen Kurse die jeder neulenker zur raserprävention noch besuchen muss...ich kann dir nicht überlnehmen hast du die vergessen, sie sind es auch nicht wert, mal abgesehen von dem stolzen preis den manche für angemessen halten!! und übrigens gehöre ich ganz stolz zu den wenigen dies beim ersten mal gepackt haben....juhuiiii!

0

Was möchtest Du wissen?