Was kostet die Reparatur des Zünschlosses beim Mazda?

3 Antworten

Kommt halt drauf an, was für ein Mazda das ist. Ich würde mal mit 200 Euronen rechnen, 100 die Arbeit und 100 das Ersatzteil.

Ist ein Mazda 323 S Limousine BJ 98. Ein Schloss selbst kaufen? Bin ja ne Frau und hab null Ahnung von Autos (Hauptsache sieht gut aus und fährt :-) Hab da auch keinen der mich beraten kann.

0
@Gipsylie

Nö, das Schloss wird die Mazdawerkstatt schon selber organisieren.
Also das mit den 200 Euro dürfte bei deinem 323er schon etwa hinkommen. Vielleicht 50 Euro mehr oder 50 Euro weniger.

0

je nachdem, wo du das zündschloss holst können die kosten dafür auf ca 500,-euro gehen (abhängig won modell, baujahr, werkstattpreis, u.a.).

nach meinem kurzen blick ins netz kostet das zündschloss ab ca 30 euro (gebrauchte). plus versand und einbau.

wo kann man sowas im netz bestellen? ich kenn da so ne frei werkstatt wo man dann bestimmt nur dden arbeitsaufwand bezahlt. Ich glaub bei Mazda zahl ich mich dämlich

0

Da hat dich ATU aber schei.e beraten, denn die können das Teil, in dem Fall wohl nur der Kontaktsatz, bei Mazda bestellen. Aber in letzter Zeit läuft bei ATU so einiges schief.

Probleme beim Starten von Opel Corsa B / Anlasser oder Zündschloß defekt?

Hallo!

Also folgendes: vor zwei Tagen war ich mit dem Corsa ( Bj. 96, 1,4i ) unterwegs und stellte ihn irgendwann mal ab. Dann wollte ich wieder weiter fahren, aber der Motor sprang nicht mehr an. Alle Kontrollleuchten gingen, aber beim Umdrehen des Schlüssels zum Starten ging überhaupt nix mehr. ADAC angerufen, der hat die Spannung der Batterie geprüft - ok. Er hat dann überbrückt, da sprang er wieder an und lief den Rest vom Tag normal (bei mehrmaligem Starten).

Am nächsten Morgen dann das gleiche Spiel: Zündung an, Kontrollleuchten gehen, Schlüssel ganz rum - nix. Dann so eine mobile Ladestation dran gehangen: ging erst mal auch nix, erst, nachdem ich am Zündschloß etwas gewackelt habe, sprang er an (was aber nicht immer funktioniert, wenn das Problem besteht).

Heute morgen eine Fahrt gemacht, abgestellt, wollte wieder weiter fahren: wieder tot ( Kontrollleuchten an usw.). Hier hörte man nach dem Umdrehen ein Klacken, welches nicht immer ist und war. Eine Stunde später sprang er wieder an.........

Man muß dazu sagen, daß er schon vorher mit der Zeit immer schwerer anging (einmal hörte man auch ein Nachlaufen des Anlassers). Und er ist ein Saisonauto, also er steht längere Zeit mit gelegentlichem fahren ( mit Tageszulassung).

Batterie schließe ich eigentlich aus, weil sie bei der ADAC-Messung eine Spannung von 12,2 Volt aufwies. Anlasser oder Zündschloß? Oder beides? Oder.....?

Wer weiß Rat?

...zur Frage

Wurde ich bei ATU abgezockt?

habe einen chevrolet spark Baujahr 2011. An einem Dienstag 2016 auf der Autobahn leuchtet zum ersten Mal die Motorkontrolllampe. Kurz darauf konnte ich nicht mehr schnell beschleunigen. Fuhr bei nächster Gelegenheit raus und durch die Stadt langsam nach Hause. Bei jedem Stand an der Ampel rüttelte es ein wenig. Beim Anfahren wieder Probleme beim Beschleunigen. Brauchte paar Sekunden mehr als üblich um auf 30 oder 50kmh zu kommen. Am nächsten Tag hat mein Vater das Auto zur ATU gebracht, weil ich selbst zur Arbeit musste und deswegen nicht mitkonnte. Die von ATU wussten nicht das Problem des Autos, aber Auto sollte da bleiben. Zweiter Tag: Die von ATU sagten meinem Vater, sie wüssten was gemacht werden muss. Mein Vater, gutgläubig, hat ja gesagt. Sie sprachen etwas von 130 EUR. Dritter Tag: Reparatur ist fertig. Vater geht das Auto abholen. Rechnung 350 EUR.

ich bin schockiert. von 130 EUR auf 350 EUR rauf? Mein Fehler war: dass ich mich nicht vorher informiert habe über ATU. Offensichtlich gibt es viele Leute, die schlechte Erfahrung mit ATU haben. Was meint ihr? Wurde ich auch abgezockt? Soll ich gegen die Rechnung vorgehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?