Was Kostet die Renovierung eines Ethernit- Daches?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dazu müssen zwingend Kostenvoranschläge eingeholt werden. Wenn (wie ich vermute) die Eternitplatten durch eine alternative Deckung ersetzt werden sollen, muss zwingend ein Fachbetrieb beauftragt werden. Je nachdem, wo sich das Objekt befindet und welche Abfallsatzung dort greift, kann bei geschätzten 80m² Dachfläche alleine die Entsorgung des asbesthaltigen Materials schon gut € 3000.-- oder mehr (oder eben weniger) kosten. Und dann hängt es natürlich von Art und Umfang der gewünschten Dachsanierung ab (Ziegel/Metall/Eternit (asbestfrei!)/usw. samt entsprechender Unterkonstruktion).

Wenn das Eternit so alt ist, daß noch Asbest enthalten ist, muß du es ohnehin von einer Fachfirma abbauen und als Sondermüll entsorgen lassen. Da sind besondere Vorsichtsmaßnahmen nötig. Laß die mehrere Kostenvoranschläge machen.

Nein, das kann Dir hier niemand sagen. Die Preise sind abhängig von der Region, vom jeweiligen Betrieb und von der zu verwendenden Dachdeckung. Geh zu 2-3 Betrieben und frag die Preise ab.

Wird eine schwerere Dachdeckung verwendet als die alte, greift das in die Statik des Gebäudes ein. Willst Du weder Leib und Leben der Bewohner gefährden noch den darauffolgenden Kontakt mit der Staatsanwaltschaft riskieren, wird ein Standsicherheitsnachweis erforderlich - ggf. auch eine Verstärkung der Dachkonstruktion. Sofern in die Statik des Gebäudes eingegriffen wird, muß zudem meist ein Bauantrag gestellt werden (hängt von der jeweiligen Landesbauordnung ab).

Und nicht vergessen: Du wirst ein Gerüst brauchen. Das gehört normalerweise nicht zum Gewerk des Dachdeckers. Der wird Dir also von sich aus dazu auch keinen Preis sagen - den wirst Du schon explizit erfragen müssen. Selbiges gilt für das Gewerk Dachklempner - wird auch gerne mal vergessen.

Wenn Du sichergehen willst, geh zu einem Architekten oder Bauingenieur und lasse eine Ausschreibung machen. Das Geld, was man dort einspart, zahlt der unerfahrene Bauherr meist doppelt und dreifach wegen "unvorhergesehener" Nachträge drauf.

Baubetriebe leben nicht zuletzt auch von solchen Nachträgen.

Das ist regional völlig unterschiedlich. Lass dir ein Angebot von einem Dachdecker machen.

Das kann dir jeder Dachdeckerbetrieb sagen.

Was möchtest Du wissen?