Was kostet der G20 Gipfel dem deutschen Steuerzahler?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kosten:

- Anreise und Unterbringung von Politikern in hoher Zahl

- Insgesamt 20.000 Polizisten jeweils einige Tage vor Ort

- Bei Terroralarm SEK und bewaffnete Soldaten in Bereitschaft

- Verpflegung, mehrere 100.000 Essenspakete

- Über 200 Hotels reserviert

...

- Offiziell ca. 150 Millionen (tatsächliche Kosten belaufen sich auf ca. 700 Millionen EUR, wobei 400 Millionen EUR für Sicherheit ausgegeben werden)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paska22
05.07.2017, 23:28

Danke!

0
Kommentar von Delveng
05.07.2017, 23:40

Die Anreise und die Unterbringung geschieht auf eigene Kosten der Anreisenden.

0

Unbekannt010208 hat es faktisch und richtig auf den Nennwert gebracht. Geschätzt wird mittlerweile eine Summe von ca. 130 Mio Euro.

Es ist davon auszugehen, dass sich die Zahl noch um eine mehrfache, zweistellige Millionensumme erhöhen wird.

Eine Farce, da allein der Sicherheitsaufwand enorm hoch ist. Dazu kommen viele weitere Kosten, wie z.B. Verdienstausfälle von Geschäften im direkten "Einzugsbereich" um den Gipfel, die über den Zeitraum nicht geöffnet haben.

Vieles hätte man minimieren können, wenn man beispielsweise einen anderen Ort, wie etwa eine Insel o.ä. gewählt hätte. Diese ließe sich u.a. mit wesentlich weniger Aufwand sichern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die genau Zahl weiß keiner, aber wird sich wohl um einen hohen Betrag halten. Nicht paar Tausende Euros. Aber ist auch egal, es ist ja ein sehr wichtiges Meeting - wir können nur hoffen, dass es sich lohnt und die Machthaber in unser allem Interesse handeln und entscheiden. Lg sunny

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

G7-Treffen 2015 in Bayern hat schon ca. 110 Millionen gekostet . Nach Aussage von Presseberichten werden es 130 Millionen beim G20-Gipfel . Naja davon bin ich jedenfalls nicht überzeugt , tippe eher auf 170 Millionen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paska22
05.07.2017, 23:24

Danke! Endlich eine brauchbare Antwort.

0

Mit welchem Recht erdreisten sich Parteibücher, die von den Bürgern erpreßten Steuergelder für solche nichtsbringenden "Gipfel" in derartigem Umfang zu verschwneden. Ich verstehe auch nicht, dass die EU ständig irgendetwas zu feiern hat und dafür Unsummen an Geld ausgegeben werden, ohne dass auch nur ein einziger Bürger mal sagt, Schluß mit solcher Geldverschwendung. Diese Parteiendemokratie macht, was sie will und das muß ein Ende haben!

Wenn der Staat auch beim Bürger für Sicherheit sorgen würde, wären diese sicher weniger angefressen für die Sicherheit von Staatsvertretern zahlen zu müssen. Stattdessen wird der Bürger selbst als Sicherheitsrisiko hingestellt und darf für 50Mio. nicht mal zugucken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?