Was kostet der Einbau eines Autoradios?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn der Polo nach Baujahr 2000 ist, vorsichtig sein. Da hängt dann nämlich noch der CAN Bus mit dran. Wenn man das Kabel nicht aus dem Steckergehäuse entfernt kann man das Motorsteuergerät durchheizen. Ist der Polo vor 2000 ist alles ok. Da mußt du nur prüfen ob das Radio nach dem Ausschalten und Schlüssel abziehen noch die Sender+Einstellungen behält. Wenn nicht mußt du im Anschlußstecker den roten und den gelben Pin/Kabel tauschen. Dazu brauchst du dann einen Pinausstecher. ATU und genauso auch eine typenoffene Werkstatt bauen dir das ein, kostet aber nunmal Geld. Die Höhe richtet sich natürlich nach dem Aufwand.

Ich war heute bei ATU mit dem Problem. Ein Mechaniker hat sich das angesehen, Radio war bereits ausgebaut, Kabel waren rausgehangen. Der Anschluss hat bei meinem Radio nicht gepasst und ich kenn mich leider nicht wirklich gut aus. Durch die losen Kabel + dem Stecker dachte ich, dass man dann von diesem Kabel, welches da raus hing, den Stecker oben drauf wegschneiden und die mitgelieferten Kabel hinlöten müsste. Das meinte der ATU-Techniker ebenfalls und meinte, dass es pro Stunde 80(!) EUR kosten würde. Darauf meinte ich, dass es mir zu teuer ist und das für mich nicht infrage kommt. Das Autoradio hat so 30 EUR gekostet, da wäre der Einbau ja schon deutlich teurer.Jedenfalls hat er dann nach einem Adapter im Internet geschaut und meinte nach erfolgloser Suche, dass ich mich woanders hinwenden soll, da diese eventuell ein Ersatzteil haben. Bin da hin, die konnten mir dann auch weiterhelfen. 

Das Kabel, welches da rausgehangen war, war bereits ein Adapter, der auf dem eigentlichen Kabel draufgesteckt war, welches ich für mein Radio gebraucht hatte. Sah aber absolut nicht so aus und ich wusste nicht, dass ich da hin darf. Im Endeffekt hab ich jetzt keinen Cent gezahlt, da ich den Einbau schlussendlich doch selbst erledigen konnte. Hätte aber eigentlich der Mechaniker von ATU wissen müssen, dass es das Kabel da hinten ist und das es vorne ein Adapter ist. 

Hauptsache wieder versuchen irgendeinen Müll zu verkaufen. Wenn es nach dem ATU-Mechaniker gegangen wäre, hätte ich jetzt entweder den Adapter zerstört, oder das eigentliche Kabel + den 1. Adapter + den 2. Adapter + das Radio gehabt, obwohl beide Adapter sinnlos gewesen wären. Kompetenz sieht anders aus.

Das hängt sehr stark von der Werkstatt ab, wo Du es machen lassen willst. Wenn Du Dich selber nicht auskennst, würde ich das auf jeden Fall einen Fachmann machen lassen. Heutzutage haben die Autos so viel Elektronik, sodass es passieren kann, dass was anderes nicht mehr funktioniert oder Fehlmeldungen abgibt.

Ich würde zur Werkstatt Deines Vertrauens gehen, zu der Du auch bei Reparaturen immer gehst.

Ansonsten sind meist die freien Werkstätten günstiger, denn die Vertragswerkstätten müssen Originalteile verbauen, die meist deutlich teurer sind, ohne zwingend einen qualitativ höheren Nutzen zu bieten.

Was möchtest Du wissen?