Was kommt zuerst? Das Unternehmen oder das Konto?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Man geht erst zum Notar, der fertigt einen Gründungsvertrag. Mit diesem (die GmbH ist dann noch nicht bei Gericht eingetragen) kann man zur Bank gehen und ein Konto eröffnen.

Dort steht dann Firma XYZ GmbH in Gründung.

Nunmehr muss die Stammeinlage hinterlegt werden, z. B. auf das eingerichtete Konto.

Ist das nachgewiesen, wird die GmbH in das Register eingetragen.

Nach Eintragung in das Register, ändert die Bank das Konto auf XYZ GmbH (ohne den Zusatz in Gründung) um.

Erst der Notar, mit welchen Unterlagen soll denn sonst das Konto eröffnet werden.

Erst die Firma, dann das Konto bei der Bank.

thx+

0

Was möchtest Du wissen?