Was kommt nach dem BWL-Studium, wenn man Finanzberater werden will?

1 Antwort

Um Finanzberater zu werden brauchst Du kein BWL studieren. Dafür wärst Du viel zu überqualifiziert. Nichtsdestotrotz bräuchtest Du eine Einführung in die Finanzberatung, aber das Studium kannst Du dir sparen, indem Du eine Ausbildung zum Finanzberater und Versicherunsgberater machst. Zum einem ist das leichter und zum anderern auch zielführender. Denn Du lernst nur das was Du wirklich brauchst. Im BWL Studium lernst Du viel viel mehr, was Du als Finanzberater überhaupt nicht brauchen wirst. Vielleicht wäre sogar die Ausbildung zum Bakkaufmann das richtige für Dich. Es gibt auch den dualen Bildungsweg zum Bankkaufmann incl. Studium. 

Was möchtest Du wissen?