Was kommt nach dem Ausbildungsverhältnis?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du musst dich arbeitssuchend melden, sobald du weisst, dass du arbeitslos wirst.

Laut § 38 Abs. 1 SGB III muss sich ein Auszubildender 3 Monate vor Ende der Ausbildungszeit und dem Eintritt der Arbeitslosigkeit beim Arbeitsamt melden. Ist die Frist kürzer als 3 Monate (wenn der Azubi es erst später weiss, dass er nicht übernommen wird) dann hat er 3 Tage Zeit sich arbeitssuchend zu melden, nachdem er Kenntnis davon erlangt hat, dass er nciht übernommen wird.

Generell rät man jedem Azubi, 6 Monate vor Ausbildungsende nachzufragen, ob er übernommen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin!

Ähm, du hast doch einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen nehme ich an? Wenn nicht, ist das wirklich wirklich schlecht. ;)

Auf jeden Fall, wenn deine Ausbildung beendet ist, ist sie beendet - uns zwar mit Bestehen der Prüfung. Ob dein Ausbildungsbetrieb dich dann übernimmt, das würde ich erfragen, es sei denn, es ist bereits im Vertrag angegeben, was in der Regel aber nicht der Fall ist. Wenn du nicht weißt, ob du übernommen wirst, musst du dich in jedem Fall bis zu 3 Monate vor Beendigung der Ausbildung bei der Arbeitsagentur arbeitslos melden - sonst hast du dort keine Ansprüche (z. B. Arbeitslosengeld, falls du nicht übernommen wirst). Also schnell zur nächsten Arbeitsagentur und deinen Chef lieb anschauen, damit er dich übernimmt. Wenn nicht, solltest du schon mal schauen, dass du Bewerbungen vorbereitest.

Viel Erfolg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?