was kommt jetzt alles auf mich zu und was passiert?

3 Antworten

Naja, ohne Beweise können sie dich nicht einfach rausschmeißen oder anzeigen oderso... Aber du bist natürlich erst mal tatverdächtigt, solange es sich nicht aufgeklärt hat :/  Sie können auf jeden Fall keine 400€ von dir verlangen, wenn du es nicht warst und ob sie dich kündigen können, weiß ich nicht :/ Hoffe es klärt sich bald auf!

MfG :)

Die können dich sicher nicht kündigen nur weil sie einen Verdacht haben dass du es warst. Wenn du es nicht warst dann warst du es nicht. Ohne Beweise kannst du nicht gekündigt werden und musst selbstverständlich auch nicht das Geld bezahlen, welches du nicht gestohlen hast!
Sind da keine Kameras im Laden?

schon, aber nicht überall

0

Hallo,

versuche zunächst, das alles zu klären. Denen ist ja auch bewusst, das nicht du die Kasse abgerechnet hast sondern jemand anderes.
Du musst es aufklären sonst kommt ein.falscher Verdacht auf und.das gibt Schwierigkeiten.

Manuel20

Kassendifferenz zahlen?

Hallo, ich arbeite seit ca. 4 Monaten in einer Filiale auf 450 € Basis. Vor ein paar Tagen hatte ich eine Differenz an der Kasse von über 50 €. Und die Woche davor etwas mit 17 €. Mir ist absolut unerklärlich, wie das geschehen sein soll, da ich auch schon mal in einem anderen Betrieb gearbeitet habe ( ca. einundhalb Jahre) und dort nie eine so hohe Differenz hatte. In meinem damaligen Betrieb haben wir immer vor und nach dem Kassieren die Kasse unter Aufsicht eines anderen selbst gezählt. Bei diesem Betrieb wird die Kasse vor Ladenöffnung von der Chefin gezählt. Die Kassierer kommen direkt an die Kasse, ohne sie selbst zu zählen. Bei Schichtende wird die Kasse auch nicht gezählt, sondern erst am nächsten Morgen von der Chefin. Desweiteren melden sich zwar die Kassierer an der Kasse an, aber es ist üblich angemeldet zu bleiben, wenn man die Kasse verlässt. Das ist eigentlich nicht erlaubt, trotzdem machen es alle so. Außerdem kassiert die Ablöse für die Pause auch auf dem angemeldeten Mitarbeiter weiter. Die Kasse wird zwischenzeitlich nicht gezählt. Selbst wenn man seine Schicht beendet, meldet man sich nicht ab. Manchmal kommt es dazu, dass zu viele Kunden auf einmal abgerechnet werden müssen, da wird die Kasse von dem Mitarbeiter, der seine Schicht beendet hat, von jemand anderem genutzt. Natürlich unter dem Namen des vorigen Mitarbeiters. Zwar hat man die Möglichkeit sich abzumelden, aber seine Karte muss man an der Kasse lassen und der Pin für die Anmeldekarte wird auch nicht geheim gehalten, so dass jeder Mitarbeiter sich darunter anmelden kann. Ich finde das schon sehr fragwürdig, denn so hab ich es vorher noch nicht erlebt. So gutgläubig wie ich anfangs war, dachte ich mir, dass man sich halt gegenseitig vertrauen kann. Mittlerweile habe ich ein wenig Stress mit einer Mitarbeiterin die über mir steht und komischerweise habe ich auch ausgerechnet an diesem Tag die 50 € Differenz gehabt. Ähnlich war es mit den 17 €. Da hatte mich diese Mitarbeiterin in meiner Pause kurz abgelöst. Bei den 17 € habe ich auch darauf bestanden, dass sie einen Teil von der Differenz bezahlt, weil sie ja auch an der Kasse war. Dann habe ich deswegen noch Ärger bekommen, denn es könne ja nicht sein, dass jemand in den 15 Minuten so einen Betrag herausgeben würde, da wäre ja schon eher ich diejenige, die den Fehler gemacht hätte. Bei den 50 € frage ich mich auch, wie ich hätte so einen Betrag herausgeben können, denn alle 50er landen bei uns sofort im Abwurf und nicht in der Kasse. Da hätte ich wohl 2mal 20 und einmal 10 euro ausversehen zuviel herausgeben müssen. Ich habe an sich sowieso schon keine Lust dort zu arbeiten, weil ich nicht mal 6 € die Std. bekomme. Und im Übrigen habe ich mir meinen Vertrag nochmal angeschaut und dort steht weder was vom Ausgleichen der Kassendifferen noch Mankogeld. Also ich weiß ehlich nicht, ob das alles so seine Richtigkeit hat.

...zur Frage

Was passiert, wenn beim Lastschriftverfahren nicht genug Geld auf dem Konto ist?

Wenn auf einem Konto, von dem monatlich eine Summe von 9,99 € via Lastschriftverfahren abgerechnet werden, im schlimmsten Fall KEIN Geld vorhanden ist, würde es dann eine Art Strafgebühr, Abmahnung oder Derartiges geben? Ich bin Schüler und habe ein Netflix-Abo abgeschlossen und es kann am Ende des Monats (Abrechnungsdatum ist der 28te) schonmal zu finanziellen Schwierigkeiten kommen :D

...zur Frage

Kann ein Mieter eine Abmahnung bekommen, obwohl er nicht in der Schuld steht ?

Ich wollte heute früh einen Kollegen besuchen. Er wohnt noch nicht lange in seiner Wohnung.Ich wollte ihn überraschen. Das Problem war,sein Name war noch nicht auf dem Klingelschild.Nun hatte ich auf gut Glück mehrere male bei seinen Nachbarn geklingelt , dass da jemand die Tür unten auf macht.Dann hatte ich gedacht es könnte die eine Wohnungstür sein,und hatte da mehrere Male geklingelt, ohne Erfolg. Das hatte ich ihm dann geschrieben, und er ist richtig sauer, weil er jetzt mit seinen Nachbarn deswegen Probleme hat.Mir ist es total unangenehm. Er meint er würde eine Abmahnung deswegen kriegen, aber es ist ja nicht seine Schuld, was kann ich den jetzt machen? Ich hatte mich schon entschuldigt. Bekommt man deswegen gleich eine Abmahnung?

...zur Frage

Safebag unter Kasse vergessen was nun?

Hallo ihr lieben

Wir sind eine BäckereiFiliale in einem Supermarkt und ich hatte gestern ab 17 Uhr bis 20:15 allein spätSchicht.(mittelSchicht um 17 Uhr Feierabend) als ich gegen 19.40 Uhr die Kasse abrechnete musste ich dringend auf Toilette, habe die Kasse fertig abgerechnet und habe den safebag unter die Kasse in ein Fach gelegt hinter dem Bon Drucker und bin schnell auf Toilette gegangen, als ich wieder kam hatte ich einen Kunden und habe dann vergessen den safebag fertig zu machen und in den Tresor zu schmeißen (da kommt keiner außer der Fahrer ran) Heute morgen wurde ich angerufen wo der safebag ist, habe alles erzählt und das Geld War auch alles da und vom Fahrer nun mitgenommen Hab ich was zu befürchten

...zur Frage

Nebenjob im Supermarkt - Angst Hilfe!

Hallo ihr alle, ich habe am Samstag meinen ersten Arbeitstag an der Kasse eines Supermarkts gehabt. Und irgendwie stresst mich das bis jetzt total, weil die Leute die da in dem Supermarkt einkaufen gehen, immer Brote kaufen. Das soll jetzt nicht doof klingen, aber in dem Supermarkt gibt es ca. 50 Brotsorten ohne Preis. Das heißt ich muss an der Kasse rätseln welches Brot das eigentlich ist und das auf einer Liste suchen. Mein Problrm ist, dass die alle gleich aussehen und die Leute an der Kasse dan ungeduldig werden und das setzt mich total unter Druck. Zu dem habe ich angst Fehler zu machen und völlig auf mich allein gestellt zu sein. Das letzte mal saß ich nämlich an einer Kasse neben dem Serviepunkt, dieses mal nicht mehr. Das heißt ich kann nicht rufen wenn irgendwas ist.

Kann mir irgendwer die Angst an der Kasse nehmen? Ich hab echt angst irgendwelche Fehler zu machen und vor genervten Kunden. Wie kann ich genervte Kunden " vergessen bzw. ignorieren" also so, dass mich das nicht so stresst.

Liebe Grüße und Danke :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?