Was kommt für neue Technologie auf uns zu?

5 Antworten

Ehrlich gesagt ist Neuralink noch ziemlich in den Grundlagen und ganz weit entfernt von einer realen Umsetzung. Auch so etwas wie die Marsbesiedlung erinnert zwar stark an Science Fiction, ist aber teuer und bringt wenig Vorteile. Ich glaube da ehrlich gesagt nicht dran, zumindest falls unsere Erde bewohnbar bleiben sollte.

Ich denke in den nächsten Jahren werden wir stark an unseren ökologischen Fußabdruck arbeiten müssen. Mit den Folgen der Klimaerwärmung werden wir irgendwie zurecht kommen müssen. Ich denke daher, dass wir die erneuerbare Energie stark ausbauen werden. Hieraus ergeben sich Chancen und Herausforderung für die Stabilisierung des Stromnetzes gegenüber Schwankungen an der Abnehmer- und Produzentenseite. Ich gehe davon aus, dass jeder Bürger an der Strombörse seinen Strom ver- und ankaufen muss. Hierdurch werden intelligente Geräte erforderlich, die den eigene Leistung an den aktuellen Strompreis anpassen. Vielleicht wird die durch den Klimawandel verlorene Ackerfläche durch Indoor-Plantagen ausgeglichen. Diese könnten dann ebenfalls regulierend auf den Strombedarf wirken.

Auch die Funktion von Autos wird man noch mal überdenken müssen. Ich rechne hier in den nächsten 10 Jahren mit den autonomen Fahren. Hierdurch kann man mit eine Art Taxi ebenfalls von A nach B kommen, ohne dass man die Fixkosten eines eigenen Autos aufbringen muss. Ich denke, dass ist interessant und wird kommen.

Ich glaube auch, dass die Automatisierung stark fortschreiten wird. So Begriffe wie Maschin Ecconomy kann man hier nennen. Hierzu brauchen wir einen Protokoll, was Vertauen in das System bringt. Dieses Vertrauen können auch wir nutzen und einen ganz anderen Zugang zu Daten, Datensicherheit und Informationen im Allgemeinen erhalten. Kombiniert mit Smart Contract kann so ein System einen ganz neuen Umgang mit Daten ermöglichen und könnte so ein ähnlichen Innovation liefern wie das Internet. Die oberen Beispiele könnten beispielsweise genau durch dieses System abgebildet werden.

Es werden unterdoppeldeck Häuser geben also damit ist gemeint das unter dem boden sich noch ein Haus befindet den man mit nem Knopf drehen kann aber in ca.25 jahren

Die Cyber Sicherheit wird sich stark verändern, aber mal ehrlich ich denke, dass das groß nässte etwas mit Besiedlung des Mars sein wird

Die Cyber-Angriffe auf Krankenhäuser, Wasserwerke und Ölpipelines sind erst der Anfang. Script-Kiddies können Atomkraftwerke abschalten und die Stromversorgung in Europa für eine Woche lahmlegen. Dann kommen Technologien auf uns zu wie:

  • Wasser holen
  • Abkochen auf dem Lagerfeuer
  • Tauschen von Lebensmitteln

Man kann dann nicht mal mehr Klopapier horten, weil weder die Registrierkassen funktionieren und die Motoren die Türen der Supermärkte nicht mehr funktionieren. Bei Corona haben wir hinlänglich belegt, wie schlecht das Krisenmanagement von Regierungen und Einzelpersonen ist. Bei einer Gefahr, die weit mehr als nur im 1% Bereich tödlich ist, werden wir auch jämmerlich versagen.

Wir brauchen nur einen kleines Asteroiden, der einen Satelliten so zertrümmert, dass seine Bruchteile 80 andere Satelliten zerschmettern, und schon stehen wir in einer Welt ohne GPS und das Internet wird auch betroffen sein. Ein starker Sonnensturm reicht auch schon aus. Wenn die Überlandleitungen großflächig zerstört sind, fehlt und der Strom zur Produktion neuer Kabel. Das kann also 2 Jahre dauern, bis wir wieder Online sind und die Firmware unserer Neuralinks updaten können, um diesen blöden Bug endlich zu entfentfentfentfentfentf

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lese Fragen durch und vermeide Ferndiagnosen

Vermutlich etwas, was wir nicht wirklich brauchen, aber dennoch haben wollen.

Was möchtest Du wissen?