Was kommt denn eigentlich nach dem Weltall?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Es wurde schon viel heraus gefunden, aber wir stehen dennoch am Anfang. Bis am den Urknall können wir nicht blicken und schon gar nicht, was dahinter wäre. Darüber gibt es nur Theorien, aber keine wirklich Stichhaltige Beweise. Unser Universum dehnt sich seit 13,7 Milliarden Jahren immer weiter aus. Aber die Frage ist, worin dehnt es sich aus? Theorien wie die Multiversentheorie besagen, das unser Universum nur eines von unzähligen anderen ist. Unser Universum soll sogar durch einen Zusammenstoß zweier viel Älterer Universen entstanden sein. Die Kolisionstheorie. Zwei Universen stoßen zusammen und neutralisierten sich. Daraus entstand der Urknall. Dafür würden einige neuere Erkenntnisse sprechen. Vor einiger Zeit gelang eine Gesamtaufnahme aus Berechnungen. Demnach soll unser Universum an einigen Stellen, Dellen aufweisen. Indizien dafür das in den Äußeren Regionen andere Universen, unser universum geschrammt haben könnten. Die Untersuchungen gehen weiter. Demnach muss es Außerhalb unseres Universums, einen Zwischen Raum geben, in dem sich die Universen ähnlich den Galaxien in unserem Universum befinden. Ein absolut dunkler Raum, gefüllt mit Nichts. Keine Teilchen oder sonstige Materie. Aber wie gesagt, das sind Theorien. Ganz genau können wir nur sagen, das es den Urknall vor 13,7 Milliarden Jahren gab und das sich das Universum seit dem, ausdehnt. Aber wir können anhand der präzisen Schwarzkörperspektrums der Hintergrundstrahlung auch sagen, das es nicht einfach eine Mauer gibt die unser Universum abgrenzt, sondern das es ein ganzes Stk. einfach weiter laufen muss. Aber mit dem großem Nichts, hast du gar nicht so viel Unrecht. Egal ob die Multiversentheorie stimmt oder nicht, ein Nichts hinter dem Universum wird es geben. Davon bin ich überzeugt!

Es gibt kein Außerhalb, siehe meine Antwort.

0

Ob es das große Nichts gibt oder nicht, das ist gar nicht so klar. Das Universum könnte sich auch seit dem Urknall homogen und isotrop über eine unendlich ausgedehnte flache Raumzeit erstrecken. Wir können das mit der uns heute zur Befügung stehenden Information einfach nicht entscheiden.

0

man hat es nicht herausgefunden geht aber villeicht davon aus. man weiß das es noch galaxien in 112 trillionen km entfernung gibt. aber wie groß das weltall jetzt wirklich ist kann noch keiner sagen weil man soweit noch nicht ins un iversum vorgedrungen ist

Das Weltall in unserem Sinne ist eigentlich nichts weiter als unser Universum das nur ein Teil eines Maxiversums ist!

  1. Währe es dann ein Multiversum und 2. wieso schreibst du das so üebrzeugt?
0

möglich it dass man, wenn man immer in eine richtig fliegt wieder am ursprungsort ankommt. der raum ist dann gekrümmt und hat kein ende ist aber endlich! trotzdme ist das universum so groß, das nciht einmal licht es schaffen würde es komplett zu druchqueren, bevor es wieder in sich zusammengefallen ist

Diese Frage ist zu früh gestellt. Am Ende dieses Jahres, wenn man die neuesten Ergebnisse vom LHC am Cern hat, wo bekanntlich der Urknall simuliert wird, hat man eventuell da eher eine Antwort drauf.

Solange kann ich Dich nur mit meiner persönlichen Meinung darüber hinwegtrösten. Für mich gibt es kein Ende :) Da ist keine Wand, wo drauf steht: "Ende des Universums" Da ist auch kein "Nichts" dahinter. Denn Nichts gibt es gar nicht. Das ist eine Erfindung für den Sprachgebrauch für uns Menschen. Irgendwas ist immer da. Ein amerikanischer Wissenschaftler namens David Bohm sieht die Welt folgendermaßen: Nach seiner Theorie ist die Welt ein kosmisches Hologramm. In jedem unendlich kleinsten Punkt ist die ganze Welt enthalten, natürlich auch unsere Erde.

Das kann man nicht herrausfinden, da der Weltall mit Lichtgeschwindigkeit wächst. Da die schnellste Geschwindigkeit nun auch Lichtgeschwindigkeit ist, können wir das nicht herrausfinden...

Vielleich können wir ja eines Tages Wurmlöscher an das Ende des Weltalles produzieren... Dann könnten wir das herrausfinden.

Oder man entwickelt ein Hyperraummedium womit sich Hyperraumsprünge durch die 5. Dimension machen liesen.

0
@Terrabuilder

Dimensionen sind nicht ordinal, d.H., es gibt keine "5." Dimension genauso wie es auch keine "1." gibt.

0
@rhavin

Die Raumzeit sind schon mal, 4 Dimensionen. Die 3 Raumdimensionen die fest mit der Zeitlichen verbunden sind! Relativitätstheorie(Einstein). Und die String Theorie geht noch von viel mehr Dimensionen aus!

0

Hallo, Es soll so sein das sich das All immer weiter ausdehnt! Un es in ein paar Milliarden Jahren einen Urknall geben wird der alles zerstören wird. Weil das All zu groß wird und sich es dann blitzartig zusammenzieht!

Dann sollte man wohl besser zu dem Zeitpunkt nicht im Weg herumstehen?

0

Ähm … nein.

0

da kamma nur schätzen ich denke eben nur schwarz danach dehnt sich dorthin das all aus und dann is schwarz mit hellen punkten ;)

Unendlich. Du müsstest schneller als die Ausbreitungsgeschwindigkeit schnell sein (unmöglich) und dann wärst du im NICHTS. Also NULL, NICHTS

Lg

was bitte ist "null nichts"? und woher kommt es? wieso ist es nichts? und wenn ich daran denke ist es nicht schon nichts?

0

In unserer Vorstellung gibt es zwei Möglichkeiten, die unser Normalkleingeist noch problemlos bewältigen kann:

Reduziere das Universum auf das Ausmaß einer Kugel, in der Du gerade noch stehen kannst. Nun strecke die Hand aus, und greife von innen in die Wand der Kugel. Entweder weicht sie zurück und vergrößert sich um den Wert Deines Platzbedürfnisses. Damit würde das Universum die Größe annehmen, die "etwas" für sich braucht, um dort zu sein. Oder die Wand würde Dich eiskalt in die Schranken weisen und Dir glatt sagen, daß dort Ende ist. Ob "da draußen" noch etwas ist, werden wir in beiden Fällen nicht erfahren. Und der praktische Versuch fällt leider flach. ;-)

Benadino

Ich dachte immer das Weltall ist unendlich groß ;D

Wenn Du immer weiter nach Norden gehst, was ist dann nördlicher als der Nordpol? Wenn Du die Antwort auf diese Frage verstehst, verstehst Du auch, wie das Universum räumlich endlich und dieses Ende doch unerreichbar sein kann, und warum es kein Außerhalb geben kann.

Nach den neueren Beobachtungen der entferntesten Galaxien ist das Universum flach. Dazu passt nciht das von dir favorisierte Modell einer Sphäre oder eines anderen endlichen Raumes.

0

Was möchtest Du wissen?