Was kommt besser an? Sprachwahl.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

also zwischen Umgangssprache und Fachsprach d.h. Fremdwörter und eher hochgestochene Ausdrucksweise, liegt ja schon ein relativ großer Unterschied.

Ich persönlich würde einfach versuchen, mich normal auszudrücken, denn zu viele Fach- und Fremdwörter verwirren manche Leute und kommen beim "Durchschnitts"-Leser nicht immer gut an - kommt antürlich auch immer auf deine Zielgruppe an.

Wie gesagt; ich würde veruschen, mich normal auszudrücken und ab und zu Fremdwörter einzustreuen, ohne, dass diese gleich die Oberhand nehmen.

Mir wäre ein normales Deutsch lieber. Ich möchte ja auch verstehen, was da steht und nicht erst mein Fremdwort Lexikon bemühen:-)

Kommt jetzt natürlich auch drauf an, wen du mit deinem Infomaterial erreichen willst.

Die Mischung macht es. Umgangssprache geht für mich bei so was gar nicht, muss schon alles korrekt sein. Aber wenn man Texte vor laurter Fremdwörter nicht mehr versteht, ergibt dass natürlich auch keinen Sinn, selbst wenn alle Worte richtig verwendet worden sind! Kommt natürlich auch auf die Zielgruppe an...

librarygirl 01.07.2014, 07:24

Seh ich genauso.

0

Was möchtest Du wissen?