Was kommt bei einer Gallenoperation auf mich zu?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Tanja. Komme ich zu spät??  Steine? Nicht alle Gallensteine können aufgelöst werden. Es hängt von Größe und Konsistenz ab. 1 oder 2 Gallensteine kann man auch durch Ultraschall zertrümmern lassen. Aber : Oft ist die operative Entfernung der Gallenblase, die Cholezystektomie, nicht zu vermeiden. Damit bekommt man das Problem ein für alle Mal weg. Denn nach einem derartigen Eingriff können Rezidive, also neue Steine, nicht mehr entstehen.

Diese heftigen Koliken die mit der Verhärtung des Oberbauches einhergehen sind nur mit starken Medikamenten zu ertragen. Viele können mit einer entfernten Gallenblase sogar ganz normal leben - wie ich. Die Arbeit der Gallenblase wird dann sogar teilweise von den Gallenwegen übernommen.

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tanjapapagei73
27.04.2016, 11:53

Danke für dein Schreiben. Ich habe die OP mittlerweile hintermir und es geht mir so gut wie nie zuvor :-)

1

Bei meiner schwester wurde Die galle entfernt... Schmerzen hatte sie fast keine, nur einen aufgeblähten bauch... Viel glüvk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tanjapapagei73
04.03.2016, 17:02

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ja das mit dem aufegpumpten Bauch habe ich gehört.... tja schlecht für die Zimmergenossinen ;-)

0
Kommentar von skydram
04.03.2016, 17:03

Pupsen musst du nicht... Der bauch wird mit gassen aufgepummt, damit man möglichst "den raum nutzen" kann...

0
Kommentar von skydram
04.03.2016, 17:19

Der bauch wird von stunde zu stunde dann immer flacher😌

0

Ich hatte eine Anfang Februar. Ich hatte höllische Angst, die Schmerzen am selben Tag waren bei mir auch schlimm, auch wenn es keine Komplikationen gab, aber ich bin am Bauch auch immer sehr Empfindlich. Ich wurde um 11 Operiert, um 20 Uhr war ich schon auf Toilette und etwas gelaufen obwohl ich kaum laufen konnte. 

Am Tag darauf hatte ich Schmerzen, aber es ging, 2 Tage nach der OP konnte ich problemlos Treppen steigen. Weiterhin keine Komplikationen bis auf einen Narbenbruch am Bauchnabel aber das war auch nur halb so wild. 

Ich kann auch wieder soweit alles essen, einzig nach Mandarinen bekomme ich etwas Schmerzen an der Leber aber das kann sich noch einstellen. 

Ich hab jetzt wahrschinlich nach der OP eine Magenschleimhautentzündung oder so, aber das kommt nur selten vor, war aber bei meiner Mama schon der Fall nach der Gallen-OP und bei mir jetzt wahrscheinlich auch.

Keine Sorge, es gibt schlimmeres. 

LG Roksana 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tanjapapagei73
05.04.2016, 14:37

Hallo Roksana, vielen Dank für deinen Bericht. Ich habe die OP nun seit fast zwei Wochen hinter mir und es geht mir gut. War 4 Tage nach der OP sogar schon in Leibzig unterwegs, war zwar noch beschwerlich aber gut. Mittlerweile bin ich fit und zum Glück ohne komplikationen. LG Tanja

0

Was möchtest Du wissen?