Was könnte passieren wenn man da reinfässt?

Steckdose  - (Arzt, Elektronik, Steckdose)

13 Antworten

Was könnte passieren wenn man da reinfässt?

da passiert nur eins:  Du wirst es nie wieder tun.
Entweder wird dich der Stromschlag töten (Tote können nicht mehr in Steckdosen fassen) oder der Stromschlag wird dir eine Lehre sein, nie wieder so etwas zu tun.

Auf dem Bild kann ich leider nicht erkennen, ob die Kontakte offen liegen.
Bei alten Steckdosen kann man die Federklemmen mit den Schraubanschlüssen für die Drähte ganz leicht berühren und so einen Stromschlag beim Anfassen riskieren.
Bei neueren Steckdosen sind die Metallelemente so in den Kunststoff der Dose eingebettet, dass man mit den Fingern die Metallteile nicht berühren kann. Dafür benötigt man z.B. einen Nagel, einen Schraubenzieher ...

Wer mit nur einer Hand beide oder alle 3 ( die drei Phase, Null-Leiter, Schutzleiter ) Metallteile berührt, der muss nicht zwangsläufig einen lebensgefährlichen Stromschlag bekommen.
Gefährlich ist der   Stromschlag mit Wechselspannung erst dann, wenn er durch das Herz fließt.
Im Falle "mit nur einer Hand" kann das dort ernsthafte Verbrennungen erzeugen, ohne dass Lebensgefahr besteht.

Bei der Berührung der Phase mit einer Hand kann auch harmlos sein, wenn die Schuhe trockne und isolierende Sohlen haben, der Fußboden aus gut isolierenden Materialien (Holzdielen, Gummibelag ... ) besteht.
Übrigens bekommen Vögel auf Hochspannungsleitungen auch keinen Stromschlag.

Wer unbedingt an elektrischen Anlagen unter Strom arbeiten muss, der macht das mit geeigneten Handschuhen, benutzt nur die rechte Hand ( das Herz sitzt links) und arbeitet vorsichtig.

Wer einfach mal so "reinfässt" ist einfach dumm.

wenn du den außenleiter (phase) berührst, dann kannst du einen elektrischen schlag erleiden.

bei dieser ausführung ist es schon relativ schwer, was spannungsführendes zu berühren, wenn die Abdeckung ab ist. bei den alten Einsätzen mit Scraubkontakten ist es wesentlich leichter, weil da noch schön alles offen liegt.

dennoch besteht ein gewisses risiko, du solltest also so schnell wie möglich wieder eine abdeckung anbringen.

die steckdose selbst ist übrigens von Busch-Jäger und wird bis dato in praktisch unveränderter form gebaut und angeboten. im Baumarkt z.B. gibts bei den schalterprogrammen auch Busch-Jäger. hier wirst du aber eine komplette steckdose, also einsatz und abdeckung kaufen müssen, da diese nicht einzeln angeboten wird.

dann brauchst du noch einen einfchrahmen. die montage an sich ist ultra einfach. du steckst die abdeckung in den rahmen und schraubst beides zusammen mit der schraube in der mitte an dem steckdoseneinsatz fest.

lg, Anna

Du kassierst bei der Berührung eines der Löcher einen elektrischen Schlag, bei dem anderen passiert nichts. Welches das böse Loch ist, die Chance stehen bei 50%, je nachdem wer die Steckdose installiert hat und vor allem wann. Früher hat man die Phase rechts aufgelegt, mittlerweile macht man das links. Prinzipiell ist das für die Funktion auch egal weil die Schuko-, Euro- und Konturenstecker nicht verpolungssicher sind.

Schraub die blöde Abdeckung wieder dran bevor wirklich noch jemand einen Schlag bekommt!! Vorher Sicherung raus und prüfen ob die Steckdose spannungsfrei ist, oder isoliertes Werkzeug (VDE) benutzen.

Was möchtest Du wissen?