Was könnte passieren bei einer Überdosis von diesen Medikamenten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Langsamer Tod durch eine Überdosierung von Paracetamol

Die
offiziell zugelassene Menge beträgt vier Gramm Paracetamol pro Tag. Wird
mehr von dem Wirkstoff eingenommen, kann es zu einer Überdosierung
kommen. Das Riskante: "Am ersten Tag merkt man die Überdosierung nicht.
Am zweiten Tag treten unspezifische Symptome wie Übelkeit und
Bauchschmerzen auf, doch dann ist es meist für ein Gegenmittel zu spät.
Erfolgt keine Lebertransplantation, zerfällt die Leber langsam und der
Patient stirbt nach zwei bis drei Tagen", sagt Brune.

ASS wirkt tagelang blutverdünnend

Zwar ist eine Überdosierung
des Wirkstoffes ASS recht selten, dennoch ist die Einnahme mit Risiken
verbunden. "Wie alle frei verkäuflichen Schmerzmittel kann auch ASS zu
Darmgeschwüren und Asthmaanfällen führen. Zusätzlich setzt es die
Blutgerinnung für mehrere Tage herab", sagt Brune. Vier Tage vor einer
Operation sollte ASS nicht mehr eingenommen werden, da es sonst zu
gefährlichen Nachblutungen kommen kann. Der Experte rät dringend von der
Einnahme von ASS als Schmerzmittel ab - dies sei nur für Patienten
sinnvoll, die bereits einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall erlitten
haben.


Nierenschädigung durch Ibuprofen

Schmerzen sind, so der
Experte, eine natürliche Warnfunktion des Körpers. Der Körper will damit
auf einen Missstand aufmerksam machen. Wer Schmerzmittel nehme,
unterdrücke zwar den Schmerz, beseitige aber nicht die Ursache. Und:
"Alles was wirkt, birgt Risiken", sagt Brune. Eine Überdosierung von
Ibuprofen oder Diclofenac könne zu einer zeitweiligen Schädigung der
Nierenfunktion führen. Auch Schäden im Magen-Darm-Trakt und
Asthmaanfälle seien mögliche Nebenwirkungen. Die tägliche Dosis von 1,2
Gramm täglich - das entspricht drei Tabletten mit 400 Milligramm -
sollte nicht überschritten werden. Bei Diclofenac rät Brune, die
tägliche Einnahmeempfehlung von drei Tabletten mit 25 Milligramm
einzuhalten. "Viel hilft nicht viel", so der Pharmakologe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

,,Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen sie die Packungsbeilage und fragen sie ihren Arzt oder Apotheker"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du würdest kotz...also wenn Du vor hast Dir das Leben zu nehmen .. wird nichts! paracetamol schädigt langfristig die Leber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Waffelherzen
04.01.2016, 16:23

Ich will mir nicht das Leben nehmen ._.

0
Kommentar von viomio82
04.01.2016, 16:25

Einfach mal Packungsbeilage durchlesen!

0
Kommentar von Waffelherzen
04.01.2016, 16:28

Habe ich doch aber ich darf doch mal fragen ey ._.

0

Glaubst du hier hilft dir einer bei deinen Gedanken?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Waffelherzen
04.01.2016, 16:23

Ich will mich nicht umbringen ._.

0
Kommentar von aribaole
04.01.2016, 16:24

Um so besser.

0

Was soll passieren? Bin kein Arzt, daher keine Antwort sondern nur eine Meinung:

Dir wird schlecht, Du bekommst Magenkämpfe, kotzt, bekommst Kopfschmerzen und wenn Du Pech hast, Probleme mit der Leber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?