Was könnte man unternehmen, um die Vorurteile gegen die Muslime abzubauen?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r ezafulibad,

Deine Frage mag interessant sein, jedoch provozieren solche Fragen leider auch immer wieder religiös stark tendenziöse Äußerungen, die hier nicht erwünscht sind. Ich möchte Dich und auch die hier Antwortenden bitten, Rücksicht darauf zu nehmen. Die Beiträge werden sonst gelöscht.

Bitte schaut diesbezüglich doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Vielen Dank für Euer Verständnis.

Herzliche Grüße,

Mia vom gutefrage.net-Support

Das Ergebnis basiert auf 21 Abstimmungen

Ich kenne mich mit Islam sehr gut aus. 28%
Ich komm mit Muslimen gut klar ;) 19%
Ich denke ich habe genug Vorurteile. 19%
Ich habe keine Vorurteile 19%
Ich bin neutral. 14%
Es interessiert mich nicht, sie sollen tun was sie wollen. 0%
Islam? Noch nie davon gehört. 0%

23 Antworten

Ich kenne mich mit Islam sehr gut aus.

viele Menschen brauchen das Böse um nicht über sich selber nachzudenken. Andere benutzen Islam bewußt um von der derzeitigen Krise abzulenken. Wieder andere sind nicht in der Lage nachzudenken. So kann es denn passieren, dass Du jahrzehntelang ein ordentlicher Bürger warst. Und sobald Du Islam angenommen hast, bist Du nicht mehr richtig für sie. Genausogut kann es sein, dass Du ein übles Leben geführt hast. Und da Allah Dich rechtgeleitet hast, hörst Du damit auf und wirst Muslim. Der Islam verbietet es nun mal sich selbst und anderen zu schaden. Aber auch das wollen sie nicht sehen.

Das Problem ist außerdem, dass es tatsächlich sogenannte Muslime gibt die vielleicht mal irgendwo im Elternhaus vom Islam gehört haben, sich jedoch alles andere als islamisch verhalten. Und spätestens hier sollte doch jeder Mensch mit einigermaßen gesundem Menschenverstand unterscheiden können zwischen:

was sagt Islam und was tut dieser Muslim?!

Der Islam kann nichts dafür wenn sich jemand nicht daran hält. Diese Leute die anderen verurteilen,sollten sich eher ein Beispiel am Islam nehmen. Im Islam ist es sogar geschrieben, dass andere Religionen ihre Rechte haben in einem islamischen Land. Zum Glück gibt es aber viele aufgeklärte Menschen die nicht in Schubladen denken, sondern den Menschen selber sehen.

Was Du tun kannst weiß ich nicht. Tu selbst das Beste so gut Du es kannst und kläre auf wo Du die Möglichkeit hast. Es gibt immer wieder Menschen die denn doch nachfragen.

Ich kenne mich mit Islam sehr gut aus.

Als ich dieses Video zum ersten Mal sah, habe ich wrkl. geweint. Da habe ich nochmals gesagt, das ist Islam. Am Anfang des Videos sieht man, dass die Nachbarin ihren Müll ihm vor die Tür schüttet, genau das wurde unserem Propheten gemacht, besonders emotional war es,als ich seine Sandalen gesehen habe-- Ja unser Prophet Muhammed (Friede sei auf Ihn) hatte mit seiner Frau um die Wette gelaufen, sie einmal hochgehoben als sie nichts sehen konnte- Oder der Hadith mit dem verdursteten Hund: Abu Huraira (r) erzählte, dass der Prophet (s) folgendes Gleichnis erzählte: Ein Mann verspürte, als er des Weges zog, großen Durst. Beim Erreichen eines Brunnens stieg er in diesen hinab, trank Wasser zur Genüge und stieg wieder hinauf. Da sah er einen Hund mit hängender Zunge, der vor lauter Durst Schlamm aufleckte. Der Mann sagte zu sich, dass der Hund den gleichen Durst verspüren müsse, den er selbst wenig zuvor gehabt hatte. So stieg er nochmals in den Brunnen hinab, füllte seinen Lederstrumpf mit Wasser, stieg wieder hinauf - wobei er den Strumpf mit seinen Zähnen festhielt - und gab dem Hund zu trinken. Allah schätzte die Tat dieses Mannes und vergab ihm seine Sünden. Der Prophet (s) wurde gefragt: "Oh Gesandter Allahs (s), werden wir auch für Freundlichkeit gegenüber Tieren belohnt?" Er antwortete: "Es gibt Belohnung für Freundlichkeit gegenüber jedem Lebewesen." (Al-Bukhari und Muslim)

Am Anfang des Videos sieht man auch, dass es auf dieser Welt schlimme Sachen gibt, Diebstähle, Glücksspiele etc. Ich glaube ich brauch net viel erzählen siehts euch einfach an =) Vllt. baut sich einer paar Vorurteile ab ;)

es ist ist wirklich schlimm und auch traurig wie in den letzten monaten diese ständige hetze gegen den islam zunimmt..ich verstehe auch viele menschen wenn sie diese negative einstellung über den islam haben denn der islam wird in den medien ständig als die gewaltige/unheimliche religion dargestellt um die menschen in hass, angst und schrecken vor dieser religion zu versetzen..ich lege nur jeden Menschen mit dieser einstellung ans herz, sich selbst ein bild von dem islam zu machen indem man zb. islamische internetseiten besucht, islamische bücher ließt und über den islam richtig rechachiert, denn dann stellt man fest, dass der Islam in wirklichkeit eine friedenschaffende, gerechte und barmherzige Religion ist.


Stimmt es gibt hier viele auffallende jugendliche muslime, die sich daneben benehmen, die eine Schlägerei anzetteln,die töten odet im knast sitzen aber dann müssen wir uns fragen ist es so, weil ihre Religion ihnen das gebietet oder ist es so weil diese Menschen von dieser religion isoliert sind.Das sind gerade diese Jugendliche die zuhause keine islamische erziehung bekommen haben, die nicht nach dem Islam leben und handeln und somit keine ahnung von dieser religion haben.Denn jemand der den Islam richtig praktiziert und den Islam richtig verstanden hat, dieser Mensch wird nicht stehlen, nicht vergewaltigen,dieser Mensch wird keine Gewalt antuen,weil das der Islam vorschreibt.

Der Islam ist die perfekte religion aber wenn jemand die Lehre die der Koran gibt nicht aufnimmt und danach handelt, sich aber trotzdem Muslim nennt, dann ist das nicht die Schuld des Islams, sondern die Schuld der betreffenden Person.

ezafulibad 12.10.2010, 23:34

DH, Schwester super Antwort =) Ich vertrete auch deine Meinung.

0
Ich komm mit Muslimen gut klar ;)

Diese ganze Integrationsdebatte stachelt die Dummen doch nur dazu an schlecht über Ausländer zu denken und baut Vorurteile aus. Bei solchen Diskussionen haben die Ausländerfeinde 1000 und 1 Beispiele von Gewaltdelikten etc. ausländischer Mitbürger, während wir nur immer sagen können, es gibt auch genug Ausländer die integrationswillig sind.

Schönes Beispiel, das zeigt, wie verblendet manche Leute sind, die sich durch Statistiken und Beispiele langsam aber sicher von der Realität abwenden:

Auch wenn ich das Vorurteil gegenüber den Ostdeutschen nicht teile, da Dummheit sicherlich nicht von der Herkunft abhängt.

Genug aufgeregt!

Ich komme mit Muslimen und anderen Ausländern sehr gut klar und behandle sie wie jeden normalen Menschen auch. Trotzdem denke ich das niemand komplett vorurteilslos gegenüber Ausländern ist und stimme deshalb ab mit:

Ich kenne mich mit Islam sehr gut aus.

Essalamun Aleyküm!!!Es wird bis zum untergang vorurteile geben,man kann sie ihn der gesselschaft nicht abbauen,nur vereinzelt kann man leute vom gegenteil überzeugen.Die muslime in deutschland,versuchen ständig,die vorurteile abzubauen,doch die medien sagen wiederum das gegenteil,und die meisten menschen glaubenm ja sowieso was sie in den medien hören..obwohl wenn man die medien welt,mal beobachtet,muss einen eigentlich klar sein,das sie zu 90pro lügen,nicht nur über den islam sondern aus aller welt.die leiute hören von den medien islam=terror,unterdrückung und und und,obwohl terror ja keine religion hat,die menschen müssen sich ihr eigenes bild machen,mal direkt ein muslim fragen und nicht vom dritten.der islam bis zum untergang,versucht zu vernichten,das ist dieser test im leben,wir müssen geduldigund standhaft bleiben sowie unsere religion verteidigen..ich bin zum islam konvertiert,mir wirde nie beigebrachtirgendjemand zu töten,oder anschläge oder des gleichen zu veranstalten im gegenteil.Islam ist gegen unterdrückung,gegen terror..Muslime wollen öffentlich gutes tun,aber sie werden gehindert.Die politiker,wollen doch überhaupt nichts ändern,das ist nur show,was sie da treiben,die können ja nicht öffentlich ihre eigene meinung sagen..wenn man mal ne konferenz sich anschaut,dann sieht man öfters,das sie ihren text ablesen..das sind alles nur heuchler..

ezafulibad 12.10.2010, 18:27

Gute Antwort, DH! =)

0
Tassilofrank 12.10.2010, 19:00
@ezafulibad

Wie ist denn dieser Kommentar mit deinem Lieblingsverein Ahlu Sunnah zu vereinbaren, der öffentlich zur Gewalt gegen Andersgläubige aufruft? Man muss nur das Stichwort Sharia eingeben. Oder sich anschauen was dort zur Tragödie der Loveparade gesagt wurde. Deine Taqyia hier ist schon lange durchschaut. Es gibt nur eine Religion die das Lügen und Täuschen Andersgläubiger erlaubt und das ist der Islam.

Siehe Stichwort Taqyia

0
manal89 12.10.2010, 19:45
@Tassilofrank

Die Einzige Lüge ,welche in deinem Kopf infiziert worden..und bist damit leider schwer erkrankt gehe zum Arzt...gehe..schnell

0
ezafulibad 12.10.2010, 23:50
@Tassilofrank

@ Tassilofrank : Es tut mir Leid aber ich glaube du hast die Definition von Taqiyya total anderst verstanden. Habe ich hier irgendwo geschrieben, dass ich irgendeiner anderen Religion angehöre?! NEIN. Ich bin Muslimin, ich stehe auch dazu und glaube mit meinem ganzen Herzen und Verstand daran. Du kannst nochmals bei Wikipedia nachschauen, welche Bedeutung es hat Taqiyya hat =)

0
mehmetisa 13.10.2010, 00:08
@Tassilofrank

junge wenn man keine ahnung hat,dann ist man still...Guck wie du jetzt meinst das ich irgendetwas mit ahlu sunnah zu tun habe.woher weisst du das? siehst du du kennst mich nicht,und steckst mich irgendwo rein,wo ich nicht bin,solche leute wie du,sind die leute die kein wissen haben,sich irgend woher informatonen holen die absolut nicht der tatsache entspricht.Ich sag noch eins Möge ALLAH,der über alles Erhabene,dich rechtleiten,ich glaube du hast nur langeweile.ich schäme mich für dich,du stellst etwas neben den islam was garnicht hingehört. du hast keine kenntnis über unsern islam und nur den islam von den medien...friede sei mit dir....weisst du was man zusolchen menschen,die den Herrn verleugnet sagt?:,WENN SIE NUR WÜSSTEN!!!

0
Tassilofrank 13.10.2010, 01:53
@mehmetisa

Und wieder nur Beleidigung. Wer hat dich eigentlich angesprochen? Wer hat hier keine Ahnung? Wer greift hier ständig Leute an, die nicht seiner Meinung sind? Wer behauptet hier ständig irgendwas ohne es zu belegen? Man braucht nur die Fragen zum Thema Islam durchzugehen, es sind immer dieselben User. Wer schönt ständig den Koran? Wer lässt bestimmte Passagen des Koran ständig aussen vor? Ich habe zu dir nichts von ahlu sunnah gesagt. Aber wenn wir schon dabei sind wie stehst du den zu dieser Seite auf der zur Gewalt gegen Ungläubige aufgerufen wird?

0
Tassilofrank 13.10.2010, 01:53
@mehmetisa

Und wieder nur Beleidigung. Wer hat dich eigentlich angesprochen? Wer hat hier keine Ahnung? Wer greift hier ständig Leute an, die nicht seiner Meinung sind? Wer behauptet hier ständig irgendwas ohne es zu belegen? Man braucht nur die Fragen zum Thema Islam durchzugehen, es sind immer dieselben User. Wer schönt ständig den Koran? Wer lässt bestimmte Passagen des Koran ständig aussen vor? Ich habe zu dir nichts von ahlu sunnah gesagt. Aber wenn wir schon dabei sind wie stehst du den zu dieser Seite auf der zur Gewalt gegen Ungläubige aufgerufen wird?

0
Ich bin neutral.

religion ansich ist sehr fragwürdig, da jeder religiöse führer sie anders interpretieren und weitergeben kann. es gibt durchaus berechtigte gründe etwas gegen religion zu haben. muss ja nichts persönliches sein aber ich finde leute, die einer religion hinterherlaufen und sich sogar für diese in die luftsprengen höchst bedenklich für den rest der "zivilisation"

Wir können leider kaum etwas machen , um das Bild des Islam, sowie die Vorurteile abzuschaffen .

Es wird unter anderem deshalb nichts werden , da wenn ein Vorurteil in einer Person beseitigt wurde , prompt das Problem der Öffentlichkeit "ans Herz gelegt" wird.

Jeder hat heutzutage eine Möglichkeiten , mit Medien Kontakt zu haben .

So gut wie jeder hat ein Fernseher , und wer den nicht hat , der liest Zeitung .


Der Islam bleibt im schlechten Licht , da jeden Tag neue Horrorszenarien wie Anschläge , Koranschulen , wo Terroristen ausgebildet werden etc. die Runde machen und man somit aus den Vermutungen und Vorurteilen wie Unterdrückung der Frau garnicht mehr herauskommt.


Das , was wir machen müssen ist zu zeigen , welche großartigen Charakter der Islam bringen kann .

Wir müssen den Menschen , die nur die eine Seite kennen , auch mal die andere Seite nahe bringen .

Wir müssen unsere Gastfreundlichkeit zeigen , die einen sehr großen Wert besitzt zeigen und Bspweise durch loyales Verhalten , die Beziehung zwischen Islam und Bürger verbessern .

Es fängt damit an , dass man die entstandene Angst bei den Nachbarn nimmt , und zu ihnen eine gute Beziehung aufbaut :


Ebenso kann man auch durch sein ehrliches Verhalten ,dem freundlichen Begegnen der Mimenschen und dem bescheidenen Auftreten das Bild des Islams an die Bevölkerung bringen .


Leider gibt es das Problem , welches die Medien sich zu Gebrauch machen .

Sie suchen sich diejenigen , die nichts mit der Religion am Hut haben .

Sie zeige (unintegrierte) Mitbürger , die zB aggressives Verhalten an den Tag bringen und nehmen die , die schlechtes im Namen des Islam begehen .

Wenn 2 Türken also jmd. verprügeln , so waren es 2 muslimischer 'Kölner'. WEnn es 2 Franzosen waren , so waren es 2 Franzosen .


Das (schlechte)Bild des Islams wird nie ganz aus den Köpfen der Leute verschwinden .

Jedoch müssen wir Muslime den Prozess der Veränderung so einleiten , in dem wir den schönen Islam zeigen , die Menschen dran teilhaben lassen und am besten das Umfeld ein gutes Bild von dem Moslem bekommen lassen .

Die Medien werden wohl mit ihrer Unruhestiftung weiter machen :( ...

Ayo

Ich komm mit Muslimen gut klar ;)

Nix gegen Islam, außer gegen Extreme Islamisten, nix schlimmeres, deswegen wurde der Afghanistan Krieg angefangen! Was man dagegen machen kann? nichts mehr, sobald der Krieg irg wie abgebrochen werden sollte, wird der Osten sich radikal wehren, und einen Vergeltungsschlag nach dem anderen durchführen, entweder wir kapitulieren, und hoffen auf Gnade, oder radikale Zerstörung, auf Das es hinausläuft...Mittlerweile geht man über Zivilisten...Also wir schüren die Wut der Taliban immer weiter, aber versuchen gleichzeitig dieTaliban auszuradieren... (Wofür ich auch bin, aber ohne Zivilisten Tode und Kriege...da gibt's doch so spezialeinheiten, solln die des machen)

ich persönlich mag nichts gegen diese vorurteile unternehmen. wer fragen hat, kann sich heutzutage relativ einfach über fremde religionen und kulturen informieren. intolerante menschen wirds immer geben.

Das ist leider immer so..daß den Islam beschuldigt wird und nicht den Person selbst der nicht in der lage ist ein wahre vorbildlicher Muslim zu werden/sein.Es ist wichtig noch zu sagen daß die Erfüllung..der Menschenrechte und allgemeine sozialeregeln in vielen islamischen Länder unlösbar mit der Verpflichtung und Anwendung der Islamische Lehren und prinzipien verbunden ist..man sieht und hört viele tatsachen..die überhaupt mit dem Islam zu tun hat,wo genau den Islam normalerweise herrscht aber leider seine Gesetze und prinzipien sind nicht richtig und vollständig durchgeführt werden..viele islamische Länder haben sich von Islam vollständig abgewendet..wo anderen nur noch was ihren eigenen Interessen nutz angenomen haben..also in der wirklichkeit alle versuchen den Islam von Innen und außen ausversehen / manchen sogar absichtlich zu verdrehen und als böses feindebild zuverkörpern,aus diesem grund sollen wir alle Schwestern und Brudern an diese stelle betonen,daß den Islam eine Friede Religion ist in dem wir alle unser Benhmen und Handlungsweise mit anderen den genauen wahren Islam entspricht und praktisiert und nicht das gegenteil.

Du bist doch bereits auf einem guten Weg... vernetzen...und nicht aufhören zu informieren... Allerdings müssen es tatsächliuche Fakten sein..denn es wäre nicht gut, wenn zu allen Vorurteilen auch noch die Unglaubwürdigkeit hinzukäme...

Tassilofrank 12.10.2010, 19:20

Tja lieber TikusMatabiru, dann solltest du schnell mal deine ganzen Antworten durchlesen und dich von Ahlu Sunnah distanzieren. Soviel zur Glaubwürdigkeit.

0
Ich kenne mich mit Islam sehr gut aus.

Nur wer anderen die gleiche Toleranz zu billigt kann auch Toleranz einfordern und dann auch zu Recht gegen Vorurteile vorgehen. Der Islam und die Muslime sorgen selbst dafür. Bestes Beispiel die hier geschriebenen Kommentare. Nicht ein Wort zu den Zuständen in den islamischen Ländern. Nicht ein Wort zu der Unterdrückung, zu der Unfreiheit die in diesen Ländern herrscht. Nicht ein Wort zur Verfolgung der Andersgläubigen in diesen Ländern. Nicht ein Wort zu der Bildungsferne des Islams (vom Zentralrat der Muslime selbst eingeräumt), nicht ein Wort zu dem grassierenden Analphabetismus in der islamischen Welt. Siehe: … .inwent.org/imperia/md/content/bereich1-intranet/efinternet/allgemein/bildunginderarabischenwelt.pdf und … .inwent.org/imperia/md/content/bereich1-intranet/efinternet/allgemein/bildunginderarabischenwelt.pdf

Nicht ein Wort zu der hohen Kriminalität der muslimischen Migranten, des Moppens von deutschen Schülern usw.

Warum findet hierzu keine Auseinandersetzung von euch statt? Damit sorgt ihr selbst für die Vorurteile. Nur wer anderen die gleiche Toleranz zu billigt kann auch Toleranz einfordern und dann auch zu Recht gegen Vorurteile vorgehen.

ezafulibad 12.10.2010, 18:45
  1. Unser Thema hier sind die Vorurteile die man gegen Muslime hat ( nur zur Erinnerung), und wie man sie beseitigen kann. 2. Zustand in den islamischen Ländern: Stimmt, dank Ländern die gerne Krieg führen und Länder besetzen um die Rohstoffe und Petrolium des Landes reichlich zu benutzen, sind die meisten muslimischen Länder, sehr arm und im schlechten Zustand und durch diese ganzen Unruhen auch total ungebildet!!!. Wie denn auch? Wenn Israel beispielsweise die Schulen bombt?!Schuldigung ich hab vergessen, die wurden im 2. Weltkrieg getötet, die dürfen das?! Unterdrückung?! Unfreiheit?! s.o. Hohe Kriminalität der muslimischen Migranten, Mobbing (nicht Moppen!) von deutschen Schülern. Sowas kommt einfach nicht so.. Alles was man den Migranten selber angetan hat, kehrt jetzt den Deutschen ( ich meine niemals die Allgemeinheit) zurück, sie bemerkens nur nicht! Wenn man die ausländischen Schüler in der Schule immer ungerecht behandelt, hänselt, sie als zweitklassige Bürger behandelt, ihren Erfolg nicht unterstützt, dauernd an ihrer Religion rummacht und letzendlich ihre Psyche durcheinander bringt, kann man schwer von solchen Jugendlichen eine gelungene integrierte Gesellschaft erwarten. Es ist sowieso schwer genug für Kinder zwischen 2 total versch. Kulturen zu wachsen und dann erschwert die Gesellschaft das noch. omg -.-*
0
Tassilofrank 12.10.2010, 19:05
@ezafulibad

Das Einmalige am islamischen Dogma ist, dass es sowohl Christentum als auch Judentum usurpiert, für sich vollständig in Beschlag nimmt, sie gleichsam aushöhlt und die ihnen innewohnende eigene Botschaft leugnet. Das dazu verwendete Mittel ist einerseits die Diffamierung dieser Religionen und andererseits die permanente Taktik, ihre Vertreter als arme oder gar bösartige, jedenfalls aber renitente und irregeleitete Kreaturen darzustellen, welche sich der wunderbaren neuen Offenbarung widersetzen Bei Diskussionen über den Koran verfolgen Mohammedaner und die Apologeten des Schisslam gewöhnlich die folgende Argumentationslinie, die in aufsteigender Reihenfolge verfolgt wird: 1. Du hast den Koran gar nicht gelesen! 2. Du hast den Koran nicht richtig gelesen! 3. Du hattest die falsche Übersetzung! 4. Den Koran kann man gar nicht übersetzen, denn er ist Gottes Wort! 5. Wenn du den Koran gelesen hast, hast du ihn falsch verstanden! 6. Wenn du vielleicht Teile verstanden hast, hast du eben nicht alles verstanden! 7. Auch wenn man den Koran sein ganzes Leben lang studiert, kann man ihn nie ganz verstehen! 8. Du hast den Kontext nicht berücksichtigt! 9. Du bist ein intoleranter Rassist ohne Respekt! 10. Du bist ein Ungläubiger, du kannst den Islam eh nicht verstehen! 11. Du bist psychisch gestört, du brauchst Hilfe! 12. Sunniten sind keine richtigen Moslems ! 13. Shiiten sind keine richtigen Moslems ! 14. Aleviten sind keine richtigen Moslems ! 15. Wahhabiten sind keine richtigen Moslems ! 16. WIR sind richtige Moslems ! 17. Möge Allah dir den richtigen Weg weisen. 18. Du bist ein Kâfir ( Ungläubiger) und kommst sowieso in die Hölle, inshallah! Der Koran ist ein frei zugängliches Dokument. Jeder, der lesen kann, kann sich selber seine Meinung darüber bilden, ob das Gottes Wort sein kann oder nicht.

Immer wieder dasselbe. Immer sind die anderen Schuld. Niemals die Muslime selber. Ja keine Kritik an sich selbst.

0
Tassilofrank 12.10.2010, 20:23
@ezafulibad

Wie gesagt immer sind es die anderen. Wer greift denn Israel jeden Tag mit Raketen an. Hamas und Hizbullah wieder kein Wort von dir dazu. Wo bleibt deine Distanzierung von Ahlu Sunnah?

0
ezafulibad 13.10.2010, 00:12
@Tassilofrank

Ganz ehrlich, ich finde es gehört sich einfach nicht, die Leute erst zu provozieren, und dann noch zu beleidigen. Diese ganze Aufzählung bräuchtest du gar nicht.Islam hat es erstmals nicht nötig andere Religionen zu diffarmieren oder irgendwelche Taktiken zu erfinden um sich unter Spotlight zu stellen. Ganz im Gegenteil wird Islam verleumnet und diffarmiert. Diese ganzen gezielten Hetzen in den Medien und Politik sprechen schon dafür. Wir haben die Schuld nicht nur an die anderen geschoben, wir gestehen doch auch, dass wir Muslime auch Fehler machen. Siehe Kommentare oben/ unten. Ich persönliche bin auch gerne für Kritik offen. Aber dulde niemals Beleidigungen gegen meine Religion. Ich beleidige auch nie andere Religionen oder gar Atheisten, deshalb finde ich es unverschämt. Entweder entschuldigst du dich für das Wort " Schisslam" oder ich beanstande diesen Inhalt. Man muss sich schon benehmen können, wenn man zwei Studien abgeschlossen hat, denke ich!

0
ezafulibad 13.10.2010, 00:23
@Tassilofrank

@ Tassilofrank: "Wie gesagt immer sind es die anderen. Wer greift denn Israel jeden Tag mit Raketen an. Hamas und Hizbullah wieder kein Wort von dir dazu. Wo bleibt deine Distanzierung von Ahlu Sunnah?"

Hast du schon mal was von Zionismus gehört? Müsstest du eig. wenn du in einem Text schon anspruchsvolle Fremdwörter benutzen kannst- Eine Frage: Erschreckt sich Israel von ein paar Raketen die Hamas in die Luft schießt? Ist es ein Grund Schulen, Zivilisten,Krankenhäuser, Kinder, Babys, Frauen zu töten?! Oder gefährliche nicht erlaubte chemische Waffen einzusetzen? Sei bitte mal ganz ehrlich!

0
Tassilofrank 13.10.2010, 02:02
@ezafulibad

Kommentar von ezafulibad am 13. Oktober 2010 00:12 Wem willst du denn hier was erzählen wenn du nicht mal weißt was ein Schisma ist? Ein Schisma ist eine Aufspaltung/Trennung einer Religion. Hier ist es auf die Trennung der Sunnitischen und Schitischen Richtung bezogen. Also ist Schisslam keine Beleidigung. Es ist eine Frechheit deinerseits und deiner ständigen Beleidigung von Menschen die deinem Fanatismus widersprechen.

Du bist überhaupt nicht für Kritik offen, das ist schlicht falsch. Wer deiner Auslegung des Korans widerspricht ist für dich ein Kuffar. Kritik am Koran lässt du ebenfalls nicht zu. Ich forder dich nochmals auf deine ganzen Antworten durchzulesen und was du alles geschrieben hast. Du diffamierst andere Religionen und Meinungen am laufenden Band. Beantworte doch endlich mal die Fragen die die gestellt wurden. Distanziere dich von ahlu sunnah. Dann kann man dich auch ernst nehmen.

0
Tassilofrank 13.10.2010, 02:12
@Tassilofrank

Kommentar von ezafulibad am 13. Oktober 2010 00:12

Zwischen deinem Benehmen und meinem liegen Welten. Ich beleidige hier niemanden im Gegensatz zu dir. Menschen die anderen aus mangelndem Wissen Beleidigung vorwerfen führen sich selber vor. Beantworte doch endlich die Fragen, wenn du ernst genommen werden willst. Nicht ein Wort zu den Zuständen in den islamischen Ländern. Nicht ein Wort zu der Unterdrückung, zu der Unfreiheit die in diesen Ländern herrscht. Nicht ein Wort zur Verfolgung der Andersgläubigen in diesen Ländern. Nicht ein Wort zu der Bildungsferne des Islams (vom Zentralrat der Muslime selbst eingeräumt), nicht ein Wort zu dem grassierenden Analphabetismus in der islamischen Welt. Siehe: … .inwent.org/imperia/md/content/bereich1-intranet/efinternet/allgemein/bildunginderarabischenwelt.pdf und … .inwent.org/imperia/md/content/bereich1-intranet/efinternet/allgemein/bildunginderarabischenwelt.pdf

Nicht ein Wort zu der hohen Kriminalität der muslimischen Migranten, des Moppens von deutschen Schülern usw.

Warum findet hierzu keine Auseinandersetzung von euch statt? Damit sorgt ihr selbst für die Vorurteile. Nur wer anderen die gleiche Toleranz zu billigt kann auch Toleranz einfordern und dann auch zu Recht gegen Vorurteile vorgehen.

0
Ich habe keine Vorurteile

Viele Muslime stellen sich selbst ins Abseits. Die Religion (egal welche) wird oft für politische Interessen Missbraucht. Außerdem wird der Islam mißbraucht um Traditionen zu bewahren, zB. Beschneidung von Mädchen.

Alex1907 11.10.2010, 23:30

Was irgendwelche Buschgesellschaften aus Afrika machen kannst Du nicht dem Islam zuordnen. Sowas gibt es im Islam nicht.

0
Tassilofrank 12.10.2010, 20:32
@Alex1907

Nein natürlich nicht. Batscher Batschis haben auch nichts mit dem Islam zu tun. Was Ayatollah al-Khomeini zu Säuglingen und Tieren sagt natürlich auch nicht. Was Mohammed gemacht hat diesbezüglich ist für jeden in den Hadithen nachzulesen. Warum sagst du nichts hierzu, das sollen die Ungläubigen nicht wissen, nicht wahr?

0
Tassilofrank 12.10.2010, 20:34
@Alex1907

Khomeini schreibt in seinem Werk Tahrir Al-Wasilah (Band 2, Seite 241 / Buch der Ehe): مسألة 12 : لا يجوز وطء الزوجة قبل إكمال تسع سنين ، دواما كان النكاح أو منقطعا ، وأما سائر الاستمتاعات كاللمس بشهوة والضم والتفخيذ فلا بأس بها حتى فى الرضيعة. Übersetzung: Punkt 12: Es ist nicht erlaubt, Geschlechtsverkehr mit der Ehefrau vor der Vollendung ihres neunten Lebensjahres zu haben, sei die Ehe von Dauer oder befristet. Was die anderen Freuden angeht, wie das Berühren mit Lust, das Umarmen und den Schenkelverkehr, so ist dies kein Problem, selbst wenn sie noch ein Säugling ist. http://www vorneweg eingeben

Nachprüfbar:.alseraj.net/maktaba/kotob...r/tahrir25.htm auf der offiziellen Website des obersten Führers der "islamischen Republik Iran" Sayyid Ali Khamenei: .leader.ir/tree/index.php?catid=13

0
manal89 12.10.2010, 21:10
@Tassilofrank

Falsche Intepretieren..kannst wohl..na weiter so..viel spaß noch

0
Tassilofrank 12.10.2010, 21:21
@manal89

Ach Gott, mal wieder falsch. Na da muss ich doch jetzt herzhaft lachen. Es ist unter der offiziellen Webseite der islamischen Republik zu lesen. Ebenso in den Büchern Khomeinis

0

ich als muslim mache genau das selbe was du geschrieben hast. wenn jemand mit vorurteilen oder ähnlichen dingen kommt, dann versuche ich mit ihm zu diskutieren und diese missverständnisse aus der welt zu schaffen...

alle muslime sollten an einem strang ziehen und dann wird der islam sicherlich wieder in gutem licht da stehen:-)

wir sollten aufhören uns gegenseitig zu bekämpfen und das wichtigste aufhören unschuldige menschen umzubringen!

Ich komm mit Muslimen gut klar ;)

Und ich habe auch genug Vorurteile.

.

Ich finde es nicht schlimm, das Vorurteile existieren, egal worum es geht. Schlimm ist es nur, das manche Menschen nicht bereit sind sich von Gegenteil überzeugen zu lassen.

.

Das Problem ist, dass sich die Vorurteile viel zu oft bestätigen.

Ich denke ich habe genug Vorurteile.

, denn irgendwo kommen sie ja her.

Ich denke man kann sie abbauen, wenn man sieht dass der Großteil sich mal bessert. Was aber warscheinlich eh nie passieren wird.

Ich bin neutral.

Ich denke es kommt auch immer wieder auf die Person an, nicht auf die Religion.

TikusMatabiru 12.10.2010, 13:48

Nein...es kommt darauf an, wieviele Menschen eine Informationen erreicht...und..dumme menschen sterben niemals aus. Wenn ich mir etwas aus den Fingern sauge und Deinen guten Ruf zerstöre...dann..wird von sogenannten neutralen menschen immer noch der Satz kommen "na..irgendwas wird schon dran sein" oder "in allem liegt ein wahrer Kern" womit ausgesagt wird, daß der Verleumder sich auf die Sucht der Menschen verlassen kann...einen Skandal nicht so einfach loslassen zu müssen...

0
Ich denke ich habe genug Vorurteile.

Schlechte Vorurteile weil die sich schlecht benehmen...

Highclass 11.10.2010, 23:19

Was redest du denn da?Das kannst du doch nicht einfach von allen behaupten .. diskriminierung ..

0
Malaka94 11.10.2010, 23:23
@Highclass

Ich hab nicht gesagt das sich ALLE schlecht benehmen nur es sich viele auch in ihren eigenen Land schlecht benehmen wie z.b die Frauenfeindlichkeit.

0
DienerinAllahs 12.10.2010, 19:47

das kannst du beim besten willen nicht verallgemeinern.es hat auf jeden fall mit den defiziten der menschen zutun,denn der islam ist perfekt.

0
Tassilofrank 13.10.2010, 01:46
@ezafulibad

Danke für das outen. Mehr muss der Leser nicht wissen. Damit hast du das schlagen und züchtigen von Frauen wie im Koran gefordert zugegeben

0
Ich kenne mich mit Islam sehr gut aus.

ich kenne die regeln des koran und verabscheue die meisten.. wenn die türkei in die eu will soll sie dafür sorgen, das humane gesetze gelten und nicht die alten brutalen/abartigen gesetze des koran

amaneden 11.10.2010, 23:23

mit der türkei kennst du dich wohl aber nicht besonders gut aus.

0
Schinkenpizza94 11.10.2010, 23:27
@amaneden

Sehr viel ist freiwillig was die machen, 10% ist vll Zwang.. Aber min. 50% aller Hochzeiten sind zwanghaft, und nicht aus freien Stücken...Frauen sind sowieso weniger wert als Männer, nicht bei allen Familien, aber bei den meisten!

0
ezafulibad 11.10.2010, 23:28

Bitte nicht beleidigen, sondern Lösungsvorschläge-

0
halima2 12.10.2010, 14:32

abartig íst eher was manche tun die gegen Allahs Gesetze verstoßen. Kinderschänder, Vergewaltiger, Diebe, Betrüger ....

0
Tassilofrank 12.10.2010, 19:43
@halima2

Ist ja spannend halima2. Wer führt den in den Vergewaltigungsstatistiken der Kriminalpolizei? Es sind Türken und Araber, das leider nicht nur in Deutschland, sondern Schweden, Norwegen und die Niederlande, in England sind es Pakistani und Araber. Auch das ist schon vom Zentarlrat der Muslime eingeräumt worden.

Was ist mit den Jungen die zu Batscher Batschis abgerichtet werden? siehe Afghanistan

usw

0
DienerinAllahs 12.10.2010, 19:45

du scheinst wirklich nicht viel über die türkei zu wissen.die türkei ist ein laezistischer staat und trennt somit,staat und religion.außerdem sind die gesetze des koran vollkommen und definitiv nicht brutal.ich denke du bist so ein typ mensch,der etwas auf rtl2 sieht über den islam(negatives) und dann sofort denkt,er wüsste genug oder alles über den islam.so sind aber die meisten menschen,kein wunder,dass die meisten vorurteile gegen den islam haben,sie lassen sich ja auch alles von den westlichen medien eintrichtern.ich möchte nicht mit dir diskutieren,falls du antwortest,werd ich nicht zurückschreiben.mit euch lässt sich sowieso nicht reden.

0
Tassilofrank 12.10.2010, 20:20
@DienerinAllahs

Ach du Dienerin Allahs, kannst du auch etwas anderes als beleidigen? Lies erstmal richtig was ich geantwortet habe. Was hat das mit der angeblichen laizistischen Türkei zu tun? Unter Erdogan gehts streng in den Islamismus mal ganz nebenbei. Zu deiner Information ich habe zwei abgeschlossene Studien und beschäftige mich ganz bestimmt nicht mit rtl2 und ich kann lesen und tue es gerne.

0
ezafulibad 12.10.2010, 22:39
@Tassilofrank

Nicht alle Türken,Araber,etc. sind Muslime, nicht alle Muslime wissen gut über ihre Religion bescheid,nicht alle Menschen die sich Muslime nennen praktizieren ihre Religion, und nicht alle Muslime sind perfekt. Studiert nicht die Muslime, sondern die Religion.=)

0
Ich habe keine Vorurteile

bildung (lies den koran/geh in die moschee/unterhalte dich mit moslems)

verbreite dein wissen

schäle heraus die gemeinsamkeiten von christentum,islam,hinduismus etc)

lade ein moslems in die kirche,den tempel

sag,dass wir alle gottes/allahs kinder sind

(das sollte mal langsam jede/r verstehen)

Was möchtest Du wissen?